Skip to content

Cheesecake

5. Juni 2012

Dies könnte man schon fast als meinen ist mein „Signature Dish“. Ein Dessert das präsentiert, unglaublich lecker schmeckt und es ist leicht, sowohl in der Herstellung, wie auch beim Essen. Nachkochen („kochen“ ?) erwünscht!

Da dies eines der absoluten Lieblingsdesserts der besten Ehefrau von allen ist … und dieselbe heute auch noch Geburtstag hat … auch hier nochmals: HAPPY BIRTHDAY !


Cheesecake mit Himbeeren

Zutaten:
für 4 Personen

200 gr Philiadelphia Cream Cheese
4 EL Puderzucker
1 Msp Vanille (1/3 einer ausgekratzten Vanillestange)
2 dl Vollrahm, kalt
Himbeeren

Zubereitung:

1. Den Cream Cheese eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen. In einer Schüssel mit dem Puderzucker und dem Vanille verrühren
2. Den kalten Rahm in einer kalten Schüssel steif schlagen und erst die eine, dann die andere Hälfte mit einem Spachtel unter den Cream Cheese ziehen
3. Backtrennpapier doppelt auf eine flache Platte legen, vier leere Dosen (Deckel oben und unten entfernt, ca. 7 cm hoch und 7 cm Durchmesser – ich rekrutiere diese jeweils von den Dosentomaten, die zu meinem Vorrat gehören) daraufstellen und mit der Masse füllen
4. für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen
5. Herausnehmen, jeweils eine Dose auf einen Teller setzen, die Masse mit einem Messer lösen und die Dose vorsichtig nach oben wegheben
6. mit den Himbeeren und Puderzucker dekorieren

Schön, dass Alice dazu passend noch den Besten aller Cheesecakes mit einem Event sucht :-)!


Natürlich kann endlos variiert werden. Verschiedene Früchte, eine Füllung hineingeben, mit Fruchtsaucen etc.

Banana Cheesecake


Cheesecake mit Schokolade

Advertisements

From → Rezepte

11 Kommentare
  1. Herzliche Gratulation der besten Ehefrau von allen. Hübsches Dessert, das ist ja super einfach. Und da kommt wirklich keine Gelatine oder Eiweiss oder so rein?

  2. Georg permalink

    Auch von mir herzliche Gratulation der „zweit“besten Ehefrau (meine eigene ist natürlich die Beste…), wobei ich ihr auch noch persönlich gratulieren werde. Und natürlich wäre es schön gewesen, diesen Kuchen zur Feier des Tages und nach so langer Zeit auch im Büro versuchen zu dürfen. Lecker sieht er ja allemal aus.

  3. Lieber Andi,

    zuerst auch von mir die besten Geburtstagsgrüße an Deine Frau 🙂 sie wird sich sicherlich über diesen Minicheesecake freuen 😉 und falls noch einer übrig ist, meld ich mich freiwillig zur Vernichtung der Reste 😉

    Die Idee mit den Dosen find ich übrigens klasse – wer braucht schon Dessertringe und Co? 😉

    Vielen lieben Dank für Dein Rezept und die Teilnahme am großen Käsekuchenevent.

    Grüßle
    Alice

  4. Bachbummele permalink

    Dieses Rezept kommt in meine Sammlung! Originell, die Idee mit den Blechbüchsen; wieder was dazugelernt!

  5. Was ich auch gerne mache – wenn keine Blechbüchsen zur Hand sind – mit Butterbrotpapier einen Dessertring „bauen“. Klappt auch gut 🙂
    Allein beim anschauen sammeln sich die Kilos auf den Hüften aber cheesecake ist nunmal das beste. Dafür nimmt man doch gerne die Unanehmlichkeiten in Kauf!

    Liebe Grüße
    Annika
    http://douxflavor.tumblr.com/

Trackbacks & Pingbacks

  1. Apple Cheesecake … mit dem weltbesten Apfelmus « lieberlecker
  2. Oreo Cheesecake | lieberlecker
  3. Himbeer Sorbet, Himbeer Cheesecake und Pistaziensablé | lieberlecker
  4. VIP Blogger Dinner | lieberlecker
  5. Cheesecake mit Himbeeren. | gourmeetme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: