Skip to content

meine Küche (final update) … oder, von Würmern und Gräsern!

18. November 2012

Manchmal ist es wie verhext und wenn einmal der Wurm drin ist, ist er drin. Bei uns erst im Granit (siehe hier) und jetzt im Gras ;-). Die Idee mit dem Gras hatten wir in einem Katalog gesehen, ich fands super, die beste Ehefrau von allen konnte sich nicht so recht erwärmen. Sie wollte Kaffeebohnen. Eloquent, charmant und mit viel liebevollem Einsatz hab ich sie überzeugen können, Gras ist quasi Natur pur (auch wenn es bloss auf eine Glaswand gedruckt wird). Item, beim Küchenbauer unseres Vertrauens (?) bestellt, und zwar so, dass das Gras etwa 2/3 der Fläche bedecken sollte und 1/3 schön frei und weiss bliebe. Haben wir zu lange gewartet und deshalb ist es so hoch gewachsen?
Ich weiss (noch) nicht, wer versagt hat und werde es vielleicht nie herausfinden … denn was mich masslos ärgert, gefällt nun der besten Ehefrau von allen ausgesprochen gut. Eloquent, charmant und mit viel liebevollem Einsatz 😉 wird sie bestimmt auch mich überzeugen können, dass unsere Küche jetzt endlich fix & fertig ist!

Oder ist jemand anderer Meinung?

im Katalog

Advertisements

From → Uncategorized

10 Kommentare
  1. Monika Schuhmacher permalink

    Mir gfallt das Gras sehr guet J

  2. Sylvana permalink

    So eine wunderschöne Wiese! Bin begeistert. Natürlich muss das Gras bis oben hin, sonst sähe
    es ja wie abrasiert aus.

  3. Im Katalog finde ich es ein bisschen zu niedrig – ein Mittelweg aus beidem wäre wahrscheinlich perfekt gewesen. Aber es sieht trotzdem gut aus. Kaffeebohnen sind sooo 2004 😀 Ausser man würde Rückwand mit echten Kaffeebohnen gestalten, das hätte dann schon wieder was.

  4. Lustig, heute früh habe ich an Dich und Deine Küche gedacht und mir vorgenommen, mal nachzufragen, ob die jetzt fertig ist. Scheint irgendwie Gedankenübertragung gewesen zu sein.
    Die Idee mit dem Gras finde ich super. Aber mir wäre es jetzt auch ein Tick zu hoch. Den Küchenbauer würde ich wuschen 😉

  5. Georg permalink

    Also mir gefällt das Gras eigentlich auch sehr gut. Und wenn man es genau betrachtet, stimmt ja die Massangabe 2/3 – 1/3 ziemlich gut, ausser dass einige Gräser halt schneller gewachsen sind als andere und deshalb höher geworden sind. Dafür kann sich der Bär oder die Katze besser darin verstecken… 🙂
    Aber den Küchenbauer würde ich wenigstens mit der Bezahlung der Rechnung etwas warten lassen.

  6. @Moni, danke 🙂
    @Sylvana, wenn Du begeistert bist, sind wir auch zufrieden
    @Knitterfee, haben wir aber Glück gehabt, 2004 wollen wir nicht sein 😉
    @Henne, wuschen? ist das links und rechts oder fadegrad?
    @Georg, ich dachte, wir setzen mal Schafe darauf, damit die Spitzen gefressen werden 😉

    • Ähm, also das überlasse ich Dir. Ich würde das jetzt eher gewaltfrei, also verbal machen. Aber was Dir lieber ist, gell 😉

  7. früher war das einfacher, da hatte man die Wahl zwischen beigen und weissen Plättli.

  8. Also mir gefällt eure Variante besser! Das ist natürlicher und chli wilder…. Würde das den küchenbauer aber nicht wissen lassen, dann lässt sich da sicher was machen ;-))
    Grüessli
    Irene

  9. @Robert, da schauen wir doch lieber vorwärts (ins Grüne) 😉
    @Irene, uns mittlerweile auch (und ja, da liess sich was machen 🙂 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: