Skip to content

Haselnuss Eis mit Brioche Fotzelschnitten (armer Ritter)

21. November 2012

Jaja, ich weiss, der Sommer ist vorbei! Aber jetzt mal ehrlich, Eis geht eigentlich immer. Ich habe eine Weile gebraucht, um darauf zu kommen, aber in der Zwischenzeit gibt es fast ständig irgendein selbstgemachtes Eis in unserem Tiefkühler. Es ist ja auch ziemlich einfach. Aber weil jetzt halt wirklich nicht mehr Sommer ist, kann ich meinen Gästen eben schlecht einfach einen eiskalten Becher Eis vorsetzen (obwohl, unsere Wohnung ist gut geheizt, mit Bodenheizung und so), also dachte ich, so ein paar noch warme Fotzelschnittchen zusammen mit ein paar gebratenen Apfelspalten … mmmhhh … köstlich!

Nachtrag: Oh, Mist, da ist mir das ganze Rezept verlorengegangen – da muss ich heute Abend nochmals daran arbeiten -sorry!

Zutaten:
Haselnuss Eis

2,5 dl Rahm
2,5 dl Milch
3 Eigelb (Eiweiss am liebsten so verwenden)
80 gr Haselnüsse, geschält, leicht angeröstet, gemahlen
100 gr Zucker

Fotzelschnittchen
4 Brioche Brötchen, in je 6 Stücke geschnitten
2 Eier
2 dl Rahm
1 EL Zucker

Apfelspalten
1 Apfel
1 EL Zucker
wenig Butter

Zubereitung
Haselnuss Eis
1. Rahm und Milch aufkochen, die gemahlenen Haselnüsse zugeben und ein Viertelstunde neben dem Herd zugedeckt stehen lassen
2. in der Zwischenzeit die Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat
3. die Rahm-Milch-Haselnuss Mischung zu den Eiern giessen und gut umrühren
4. durch ein Sieb zurück in die Pfanne geben und vorsichtig „zur Rose“ abkochen
5. auskühlen lassen, dann kaltstellen und erst anschliessend in der Eismaschine gefrieren … und jetzt probieren, denn jetzt schmeckt das Eis absolut perfekt …
aber HALT! Jetzt ist auch etwas Disziplin gefragt, denn es soll ja noch etwas für die Gäste übrig bleiben, oder? 😉

Fotzelschnittchen
1. Rahm, Eier und Zucker mit dem Mixstab verquirlen
2. Brioche Stücke in eine flache Schüssel legen und mit der Mischung übergiessen – anfänglich glaubt man, es habe zuviel Flüssigkeit, aber die Brötchen sind erstaunlich saugfähig
3. die Stücke in wenig Butter in einer beschichteten Pfanne golden braten
4. auf Teller anrichten und mit etwas Puderzucker überstäuben

Apfelspalten
1. den Apfel schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden
2. Zucker in wenig Butter karamellisieren und die Apfelstücke dazugeben
3. die karamellisierten Apfelspalten zu den Fotzelschnittchen legen

… dann noch eine Kugel Eis dazu – fertig! Also Deko habe ich noch 20 ganze Haselnüsse (aus dem Piemont) angeröstet und in Puderzucker karamellisiert – Eline hat das mit scharfem Blick sofort gesehen 🙂

From → Rezepte

8 Kommentare
  1. Bei uns nennt man die Variante Brot (bei Dir natürlich edel Brioche) mit Apfel und Ei «Vogelheu». Aber egal, wie es genannt wird, hier wurde auf jeden Fall ein einfaches Abendessen in den Stand eines Deluxe-Desserts hochgehoben 🙂

  2. Eis und heiß, why not?! Ist auch im kühlen Sommer sehr fein. In der Kombi ein super Dessert! Amerikanisiert würde ich French-Toast machen mit den apples ans Icecream, das Haselnusseis Rezept warte ich noch ab…. Liebe Grüße Ingrid

  3. Eis geht immer, finde ich. ImHerbst und Winter halt die cremigen, rahmig-schokoladig-nussigen Sorten, im Sommer eher Sorbets.
    Dein Dessert sieht fantastisch aus. Sind das karamellisierte Haselnüsse?
    Deine Fotzelschnitten heissen bei uns Pofesen.

  4. Ich nehme dann eine große Portion, danke!

  5. Edel! Auch für mich einmal so hübsch angerichtet! Eis geht immer, findet auch mein Liebster…. Die Kinder natürlich auch.
    Grüessli
    Irene

  6. @Ingrid, absulutely, for sure, go for it … and Happy Thanksgiving
    @Eline, Pofesen – lach – ihr habt schon immer wieder lustige Worte 🙂
    @Petra, ooops, too late 😉
    @Irene, danke, Recht haben sie

  7. Wow sieht ja wirklich total Lecker aus 😉 Und kommt mir sehr gelegen, unser Weihnachtsdessert ist damit gefunden würde ich sagen 😀

    Habe dich übrigens über die Blogvorstellung von Penne im Topf gefunden . ( habe selber in Runde 3 teilgenommen) . UNd ich muss sagen , dein Blog gefällt mir wirklich sehr gut :3

    Ganz liebe Grüße Chrissi von http://chrissitallys.blogspot.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: