Skip to content

Kalbschnitzel gefüllt und gerollt

27. Dezember 2012

Schön, dass Du mich wieder liest. Die Welt ist am 21.12.12 also trotz Maya Kalender nicht untergegangen und ich darf weiterkochen, dass freut sowohl die beste Ehefrau von allen, wie auch ganz besonders mich selbst (und hoffentlich auch unsere Gäste).

P1080479

An meinem Namenstag hatte ich mich ja selbst mit gefüllten Pappardelle verwöhnt. Diese Kartoffelstock-Steinpilz Füllung hatte mir so gut gefallen, dass ich sie noch anderweitig verwenden wollte und so kam ich auf die Idee, 2 Kalbsschnitzel damit zu füllen. Und ich darf sagen: Experiment gelungen, Patienten wollen mehr :-).

Dem Metzger meines Vertrauens zeigte ich mit beiden Händen an, wie ich mir meine Schnitzel etwa vorstellen würde, ob er denn etwas in dieser Grössenordnung habe. Ein kurzes Schmunzeln, ein viel zu kleines Stück Kalbfleisch gepackt, den ersten Schnitt nicht ganz durchgezogen, dafür den zweiten. Das Prozedere wiederholt … aber ich wollte doch gar keine Cordon bleu machen! Dann hat er die beiden Schnitzel auf einer Folie ausgebreitet, eine Folie drüber und mit dem Fleischklopfer bearbeitet und zu guter Letzt hatte er zwei riesige dünne Schnitzel, genau so wie ich es mir vorgestellt hatte.

Zutaten:
für 2 Personen

2 dünn geklopfte Kalbsschnitzel
2 mittelgrosse Kartoffeln
100 gr Steinpilze, gewürfelt
1 kleine Schalotte
wenig Knoblauch
Petersilie, gehackt
1 halbes Salbeiblatt, gehackt
Olivenöl
Salz und Pfeffer
ein Schuss Sherry (trocken)

Zubereitung:

1. die Kartoffeln schälen, würfeln, weichkochen und ausdämpfen lassen
2. wenig Milch, etwas gemahlene Muskatnuss und Butter dazu, mit einer Gabel gut zerdrücken und mischen
3. die Steinpilzwürfel anbraten, wenig gehackten Knoblauch und Schalotten zugeben und am Schluss die Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen
4. mit dem Kartoffelstock vermischen
5. die Schnitzel würzen und die Steinpilz-Kartoffelmasse daruf verteilen, zu einer Rolle formen (ev. mit einem Zahnstocher fixieren, war bei mir nicht nötig)
6. in einer mittelheissen Pfanne in etwas Butter und Olivenöl braten und immer wieder schön weiterwenden, bis alle Seiten gleichmässig angebraten sind
7. den Bratensatz mit einem Schuss Sherry auflösen, aufkochen und absieben. Je ein bis zwei Esslöffel davon auf die Teller geben, die Schnitzel in der Mitte durchschneiden und servieren

Advertisements

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. Frau A. vom Bodensee permalink

    Tönt gut dein Rezept und sollte auch mir gelingen. Was bin ich froh,dass meinetwegen die Welt nicht untergegangen ist. Ich könnte nicht damit weiterleben.😄
    Einen Guten Rutsch
    Maya

Trackbacks & Pingbacks

  1. Dino jagt ein Schnitzel | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: