Skip to content

Rindsfilet Pot-au-feu … oder, der Ärger von Onkel Max!

5. Februar 2013

P1080512

Onkel Max fand es gar nicht lustig (Max was not amused)! Als gelernter Metzger fand er es frevelgleich, ein erstklassiges Rindfilet sanft in feiner Rindsbrühe zu pochieren, anstatt zu braten oder zu grillieren. Erst dachte ich er spiele entrüstet und als Schauspieler habe er Talent 🙂 und es hat einen Moment gedauert, bis ich merkte, der meint es Ernst. Und zwar so blutig, dass er noch Jahre später nur den Kopf schütteln konnte ob soviel kulinarischer Unvernunft.

Das ist viele Jahre her und Max ist auch schon viele Jahre als Schutzengel unterwegs, aber immer wenn ich ein paar Rindsfilets sanft in die heisse Brühe gleiten lasse, denke ich an ihn und frage mich, ob er mir jetzt gerade über die Schulter schaut und missbilligend den Kopf schüttelt.

Unseren Gästen, der besten Ehefrau von allen und mir schmeckt diese Art „Gesottenes“ aber derart gut, dass es ab und zu auf den winterlichen Tisch kommen muss.

Zutaten:
für 4 Personen

4 Rindsfilets
4 Markbeinscheiben
festkochende Kartoffeln
Karotten
grüne Bohnen
Sellerie
Lauch
1 l Gemüsebrühe (oder Rindsbouillon)
Meerrettich

Zubereitung:

1. Gemüse rüsten und in kleine, aber nicht zu kleine Stücke schneiden
2. die Gemüse in wenig Bouillon knapp gar kochen und in Eiswasser den Kochprozess stoppen
3. den Rest der Bouillon aufkochen und die mit Salz und Pfeffer gewürzten Rindsfilets in die kochende Brühe geben, vom Herd ziehen und je nach Dicke ca. 12 Minuten ziehen lassen
4. zwischenzeitlich auch die Markbeinscheiben in etwas Bouillon garen
5. Meerrettich frisch reiben
6. die Gemüse in etwas Brühe heiss werden lassen
7. anrichten

From → Rezepte

9 Kommentare
  1. Ich glaube Dir, dass das schmeckt, aber ehrlich gesagt, ich bin gleicher Meinung wie Onkel Max. Ich mag Siedfleisch sehr, aber das Rindsfilet würde mich gesotten wirklich reuen.

  2. Naja…aber wenn das den richtigen Garpunkt hat (nicht meine Stärke 🙂 ) schmeckt bestimmt genial, auch wenn der Metzger andere Vorstellungen hat.

  3. ist das dann überhaupt noch rosa innen, oder ist es ganz durch? – eine wichtige Frage für die Küchenschabe, die ihr Steak am liebsten rare isst :-))

  4. Reggie permalink

    Ich würde dies in jeder Saison essen, nicht nur im Winter, und hoffen das Onkel Max mir nicht über die Schulter schaut.

  5. @Henne, weil Du’s noch nicht probiert hast?
    @Magentratzerl und Küchenschabe, wenn man die Pfanne nach dem Aufkochen und Filet Zugabe von der heissen Platte zieht (bzw. auf kleinste Hitze runterschaltet), meine ich, ist ein 180 gr Filet in rund 10-12 Minuten perfekt rosa. Durchgegart soll es nicht sein
    @Reggie, Du hast Recht, es schmeckt immer

  6. Da kann man mal sehen, wer beim Kochen so alles ungesehen Pate steht… 😉 Bei mir steht oft Oma Annemarie daneben und ist amused!

  7. Wenn Onkel Max von oben auf diesen Teller schaut, wird er Dir verzeihen und nur noch nach Messer und Gabel rufen 😉

  8. Also ich finde das einfach herrlich!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Kalbsfilet pochiert | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: