Skip to content

Kalbszunge mit Kapernsauce

3. April 2013

P1080816

Als mein Bruder und ich noch Kinder waren, gut das ist eine kleine Weile her (lach), da war Zunge mit Kapernsauce das Standardmenü beim Besuch meiner Gotte am zweiten Weihnachtstag (beim aktuellen Wetter passts aber nach Ostern immer noch bestens). Ich habe mich immer sehr darauf gefreut …
… hach! Jugenderinnerungen … seufz 😉

„Ich esse nichts, was jemand anderer schon im Mund gehabt hat“ ist die klassische Ausrede der Zungen-Verweigerer. Lasst Euch gesagt sein: Ihr wisst nicht, was ihr verpasst. Denn eigentlich ist es nichts anderes als sehr zartes Muskelfleisch und da sie nach dem Sieden geschält wird, sehe ich da überhaupt nichts „grüsliges“ dabei.

Mein Aufruf: Überwindet Euch, probiert es wenigstens EINMAL! 🙂

Zutaten:
für 4 Personen

1 gepökelte Kalbszunge (ca. 600 gr)
2 l Wasser, gesalzen
50 gr Karotten, in Scheiben
50 gr Sellerie, geschnitten
50 gr Lauch, geschnitten (weisser Teil)
1 Lorbeerblatt
ein paar Pfefferkörner

Sauce
20 gr Butter
20 g Mehl (ca. 2 gestr. EL)
3 dl Milch
2 EL Rahm
2-3 EL Kapern
1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zunge
1. die Zunge mit allen Zutaten ins kalte Wasser geben und aufkochen, ca. 2 Stunden leise köcheln
2. die Zunge herausnehmen, schälen (wenn sie sich leicht schälen lässt, ist sie gar) und in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden – warmhalten

Sauce
1. die Butter in einer Pfanne schmelzen, das Mehl dazugeben und mit einem Schwingbesen rühren
2. die Milch dazugeben und unter Rühren aufkochen, dann etwa 5 Minuten köcheln lassen
3. Rahm und Kapern zugeben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken

Dazu gabs wieder mal leckere Dörrbohnen und Salzkartoffeln – für mich ein Festessen … und da wir bis jetzt keine Gäste gefunden haben, die das mal probieren möchten … 😉 – Freiwillige vor!), bleibt halt ein schönes Stück Zunge übrig 🙂

Was ich damit anstelle erfahrt ihr morgen!

P1080817

From → Rezepte

11 Kommentare
  1. Reggie permalink

    yam, yam, bin grad hungig nach meinem spätem curling game.

  2. Melde mich als Freiwillige! Ich liebe Zunge. Kann ich ein bisschen Härdöpfustock statt Salzkartoffeln dazu haben? Und dann einen See mit viel Sauce drin…

  3. Habe ich eine halbe Kindheit jede Woche einmal gegessen. Das reicht. Als Dessert eine halbierte Grapefruit.

  4. Ich melde mich auch freiwillig; und ich bringe meinen Mann mit. Der hat sich grade neulich Zunge gewünscht – mit einer Kapernsauce darf ich ihm allerdings nicht kommen 😉

  5. @Reggie: habt ihr gewonnen?
    @Henne: Klar kannst Du – lach!
    @Robert: Oje! und ich dachte eigentlich, Du isst alles 🙂 Was hat denn sonst noch Spuren hinterlassen?
    @Magentratzerl: Oh, die Schlange wird länger … 😉

  6. Zungenverweigerer kann ich auch nicht verstehen. Meistens haben sie noch nie eine im Mund gehabt, äh, gegessen. Auf die Kapernsauce kann ich allerdings verzichten, die Königsberger Klopse mit Kapernsauce sollen ein einmaliges Erlebnis bleiben! Meine Mutter machte die Zunge immer mit Kartoffelpüree, ich esse sie auch gerne kalt als Aufschnitt.

  7. Wie lecker das aussieht – an Zunge kann ich nicht ran. Dooferweise nur so rein kopfmäßig. Schade eigentlich ….

    • Liebe Mittagsmutti

      soll ich dir die Zunge so rechteckig zuschneiden wie dein Profilfoto? Dann erkennst du sie nicht sofort: nein Schinken ist das nicht, so zart schmelzend und fein im Aroma, ja etwas nussiges schmecke ich auch … und überhaupt, ein paradiesisches Fleisch ist das, in Verbindung mit Kapernsauce, Karotffelstock und Bohnen! Ja morgen gibt es das und wir fahren in den 7. Himmel!

  8. @Jule: Königsberger Klopse, die muss ich unbedingt auch wieder mal machen
    @Uda: Doof! Also wirklich! und schade auf jeden Fall 😉

  9. Ich nehme jede Zunge! Und gerne mit Kapern 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. Zunge Asian Style | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: