Skip to content

Spargel-Morchel-Ragout

22. April 2013

P1080948

Vor dem Besuch der Wilden Henne, zusammen mit dem Perlhühnchen, vom letzten Samstag, hatte ich mich natürlich per E-Mail nach eventuellen Allergien, Abneigungen und sonst Wichtigem für die Menü Planung erkundigt. Im Grossen Ganzen Entwarnung. Alles was ich vorgesehen hatte, tauchte nirgends auf einer no-go Liste auf. Gut!

Und obwohl es am Samstag Morgen rund ums Haus weiss war wie im Januar, habe ich daran festgehalten, dass jetzt Frühling und damit Spargel und Morchel Zeit sei.

Zutaten:
für 4 Personen

Hennen Fond homemade

Hennen Fond homemade


250 gr frische Morcheln
800 gr Spargeln, grün und weiss gemischt
5 dl Hennen Fond (Hühnerfond geht auch ;-))
1 kleine Schalotte, gehackt
wenig Knoblauch, gehackt
1 dl Rahm
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
frischer Kerbel, gehackt

Zubereitung:

1. Hennen Fond gemütlich auf 1,5 dl einköcheln lassen (Konzentration ist gut!), den Rahm zugeben und nochmals etwas einreduzieren
2. die grünen und weissen Spargeln rüsten und in Stücke schneiden
3. die Morcheln gut waschen und trocken tupfen, ev. in kleiner Stücke schneiden
4. 1 l Wasser zum Kochen bringen, salzen, wenig Zucker und ein Stück Butter zugeben. Falls beide Spargelsorten etwa gleich dick sind, erst die weissen und etwa 3 Minuten später die grünen zugeben – kochen bis sie noch ein wenig Biss haben
5. die Morcheln in etwas Butter braten (3-4 Minuten), Schalotte und Knoblauch zugeben und nach weiteren 2 Minuten die Sauce dazuleeren, köcheln lassen bis die Pilze gar sind
6. die Spargeln gut abschütten und zu den Morcheln geben, gut mischen
7. den Kerbel unterheben und sofort servieren

From → Rezepte

10 Kommentare
  1. Dass sich die Wilde Henne überhaupt getraut hat zu Dir zu kommen … mutig, mutig, wo doch sonst bei Dir aus Hennen Fond gekocht wird.

    • Die einreduzierte Verwandtschaft hatte wunderbar gemundet – ich sage doch, der Mann ist Saucen-Meister!

  2. So also, beim nächsten Gewinnspiel mache ich mit und nehme die weite Anreise in Kauf 😉

  3. Eline permalink

    Phantastisch, sieht sehr gut aus!

  4. @Sabine: tja, den Mutigen gehört … das gute Essen 🙂
    @Henne: schmunzel …
    @Magentratzerl: die nächste Verlosung kommt bestimmt!
    @Eline: das Lob aus Linz wird auch immer gerne entgegengenommen 🙂 Danke!

  5. Ui sieht das lecker aus! Da knurrt spontan der Magen. Die Henne ist wirklich zu beneiden… zumindest die die bekocht wurde – nicht die aus dem Fond 😉

    Lg,
    Katha

  6. Boah! Wieso hab ich nicht gewonnen? Naja… Mit Grummeln sei es der Henne gegönnt… Sieht sehr, sehr hübsch, frühlingshaft und verlockend aus! 🙂

  7. @Katha: er knurrt? ich höre nichts! 😉
    @Sugarprincess: da wird nicht gegrummelt, von Herzen gönnen passt besser zu Dir 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. Rinderfilet mit Spargel und Morcheln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: