Skip to content

Zitronen Ravioli mit Yuzu Parmesan Schaum

23. April 2013

P1080950

Dass Robert’s Zitronen Ravioli Spitze sind, könnt Ihr Euch ja sicher lebhaft vorstellen, ich hab sie sie auch schon mal gemacht (siehe hier) und entsprechend seinem Tipp, hatte ich ein paar davon eingefroren. Das ist nun wirklich extrem praktisch, wenn man diese kleinen, leckeren Dinger einfach aus der Tiefkühltruhe nehmen kann, sie ins kochende Salzwasser gleiten lässt und sie nach 4 Minuten perfekt gar herausnehmen kann. Speziell als Zwischengang in einem Mehrgänger wie am letzten Samstag für die Wilde Henne und ihr Perlhühnchen. Da ihr das Rezept in den obigen, blauen Links findet, beschränke ich mich hier auf die flüssige Ergänzung, obwohl die Ravioli auch bloss in gebräunter Butter mit etwas Salbei köstlich schmecken.

Yuzu Parmesan Schaum

Zutaten:
5 dl Hühnerfond
0,5 dl Rahm
0,2 dl Yuzu Saft
1/2 TL Yuzu Pfeffer
2 EL Parmesan gerieben
30 gr Butter
Schnittlauch

Zubereitung:
1. auch hier wieder: Hühnerfond erstmal auf die Hälfte einköcheln lassen, das konzentriert den Geschmack auf das Wesentliche🙂
2. Yuzu Saft und Pfeffer unterrühren, Rahm beigeben und einmal aufkochen
3. vom Herd ziehen, den Parmesan beigeben und schmelzen lassen
4. Butter in Stücken beigeben und mit dem Mixstab schaumig aufmixen, sofort zu den Ravioli im heissen Teller geben (und fotografieren)

From → Rezepte

8 Kommentare
  1. Wie kommst Du denn an Yuzu-Saft? Ich meine, auspressen, das ist schon klar😉 Aber wo gibt es denn Yuzu-Früchte? Ich habe von Bordier schon mal dessen geniale Yuzu-Butter gekauft, ein wunderbares Aroma…

  2. @Sabine: frische Früchte zum Auspressen habe ich noch nirgends gefunden. Ich kaufe den Saft im Shop des Restaurants Shinwazen in Zürich

  3. Schönes Schäumchen.
    Ich habe mal gegoogelt, weil ich von diesen Früchtchen noch nie gehört habe, und herausgefunden, dass es sich um einen Hyprid handelt. Fpr Meyer-Zitronen gilt das ja auch (die jage ich auch schon länger ohne Erfolg) und sie sehen auch sehr ähnlich aus. Kann ich mir den Yuzu-Geschmack also analog dazu in etwa zitronig-orangig zugleich vorstellen?

  4. Ohh, heute die Ravioli – perfekte, feine, sanft-zitronige Ravioli. Ich muss nicht extra erwähnen, dass der Schaum ein Traum war, gell. Gut, dass ein Löffel gereicht wurde, damit wir die restliche Sauce löffeln konnten. Sehr aufmerksam!🙂

  5. @Claudia: für Meyer Lemons habe ich auch eine Schwäche, finde sie aber hier nicht und den Geschmack von Yuzu würde ich mit Zitrone-Mandarine beschreiben
    @Henne: bitte, gerne geschehen🙂

  6. Danke für die Info. Dann scheinen Yuzu und Meyer ähnlich zu schmecken. Vielleicht purzelt mir ja die eine oder die andere Frucht ins Einkaufskörbchen, leicht zu bekommen sind sie offenbar beide nicht.

  7. @Claudia: Sachdienliche Hinweise nehme ich oder jede Yuzu-Such-Dienststelle entgegen

Trackbacks & Pingbacks

  1. Yuzu Ravioli | lamiacucina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: