Skip to content

grüner Spargel mit Haselnuss Vinaigrette

25. Juni 2013

P1090572

Früher fand ich grünen Spargel schrecklich, wenigstens im Vergleich zum Weissen. Ganzjährig zu haben, grün wie Gemüse, grasig im Geschmack – einfach irgendwie langweilig. Dann entdeckte ich neue Kreationen, wie z.B. gebratenen Spargel mit pochiertem Ei oder grünes Spargel Pesto und kürzlich an einem „Kochkünstler“-Abend haben wir uns mit einem Spargel Salat an Haselnuss Vinaigrette verwöhnt, an den das obige Gericht sich anlehnt. Die Kombination Haselnuss, leicht geröstet, mit Nussöl und den gebratenen grünen Spargeln ist ganz wunderbar.

Zutaten:
für 2 Personen als Beilage

12 grüne Spargeln, geputzt und Enden geschnitten
4 Radieschen
1 Handvoll Haselnüsse, geschält und gehackt
1 EL Weissweinessig
1 EL Haselnussöl (oder ein anderes Nussöl)
1 EL Olivenöl
1 Msp Dijonsenf
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. aus Essig, Öl und Gewürzen ein Vinaigrette rühren
2. die gehackten Haselnüsse in einer Pfanne leicht anrösten
3. die Radieschen kleinschneiden
4. den Spargel in wenig Nussbutter (beurre noisette) oder Olivenöl braten bis sie knapp gar sind
5. Radieschen und Haselnüsse zur Vinaigrette geben und über die warmen Spargeln giessen

Dazu gab es bei uns Lammhüftchen gebraten und einen sehr feinen Kartoffelsalat, der von der samstäglichen Terrassen Einweihung noch übrig war (Danke Meta & Sabine :-)).

From → Rezepte

5 Kommentare
  1. Wie gut, dass ich noch Haselnussöl habe. 🙂 Fehlt nur noch der grüne Spargel.
    Liebe Grüße, Eva

  2. Bei mir ist es so, dass ich das ganze Getue um den Spargel, sei er nun grün oder weiß, nicht wirklich nachvollziehen kann. Ich mache ab und zu Spargel, bin aber bisher nie wirklich begeistert davon gewesen. Wolfgang isst gerne Spargel. Daher also bin ich immer auf der Suche nach Rezepten, die auch mich mal vom Hocker reißen könnten… 😉 Deines hier sieht immerhin sehr appetitlich aus!

  3. Ich habe gerade überlegt, durch was ich die Haselnüsse, gegen die ich allergisch bin, ersetze. Dann fiel mir ein, dass ich für diese Entscheidung noch ein bisschen Zeit habe – ich vertage sie auf nächstes Jahr zur Spargel-Saison 😉

  4. Ich finde die Radiesschen in der Vinaigrette ein tolle Idee – ich würde den Teller dann übrigens genau so nehmen wie er ist 😉

  5. @evazins: Und? Schon ausprobiert?
    @Sugarprincess: Ich bin sicher, das würde dem Wolf gefallen!
    @Sabine: Oje 😦 diese Spargeln können Spuren von Haselnüssen enthalten
    @Katha: ok, steht bereit 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: