Skip to content

Ein Hoch auf die Himbeere

29. August 2013
Die Himbeere

Die Himbeere

Die Himbeere! Ich glaube, das ist meine Lieblingsfrucht 🙂

Aber könnte bitte mal jemand Himbeeren züchten, die keine dieser ekelhaften, sich in sämtlichen Zahnspalten festsetzenden Kerne haben? Das wär doch mal was, denn dann wäre sie ganz sicher meine Lieblingsfrucht.

Die Botanik Interessierten unter Euch wissen natürlich, dass es sich dabei nicht um eine Beere, sondern um eine Sammelsteinfrucht handelt! Und dass sie 54 (!) Arten von Schmetterlingsraupen beherbergen kann! Aber wusstet Ihr, dass 100 gr Himbeeren 34 Kalorien enthalten, aber nur 0,3 gr Fett? Und dass man mit 100 gr Himbeeren 1/3 seines täglichen Vitamin C Bedarfs deckt? Danke Wikipedia, dank Dir werd ich immer schlauer.

Himbeer-Variation: Rahmeis, Schaum, Coulis und Sorbet

Himbeer-Variation: Rahmeis, Schaum, Coulis und Sorbet

Zutaten:

Sorbet
250 gr Himbeeren
1 dl Wasser
100 gr Zucker
1 Stück Zitronenschale
1 TL Zitronensaft (ich: Yuzu)

Rahmeis
250 gr frische Himbeeren (oder zuckerfrei eingefrorene)
125 gr Zucker
1 TL Zitronensaft
2 dl Rahm
1 dl Milch

Zubereitung:

Sorbet
1. aus Wasser, Zucker und Zitronenschale einen Zuckersirup (Läuterzucker) herstellen, d.h. alle Zutaten aufkochen und kochen lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat – auskühlen lassen
2. Himbeeren mit dem Zuckersirup (Menge je nach Süsse der Beeren anpassen) und dem Zitronensaft pürieren
3. durch ein Sieb streichen (wenn man die Kerne draussen lassen will, wie ich)
4. in der Eismaschine gefrieren lassen und anschliessend mind. 2 Stunden in den Tiefkühler stellen

Rahmeis
1. Beeren mit Zucker und Zitronensaft pürieren
2. Milch und Rahm dazugiessen und gründlich vermengen
3. durch ein Sieb passieren, damit die Kerne draussen bleiben (oder diesen Schritt auslassen)
4. in der Eismaschine gefrieren und anschliessen im Tiefkühler mind. 2 Stunden fest werden lassen

Das Rahmeis vor dem Servieren etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen (das Sorbet aber bloss 10 Minuten), damit es angnehm zu portionieren ist!

macht sich auch im Birchermüesli gut

macht sich auch im Birchermüesli gut

From → Rezepte

13 Kommentare
  1. In ein Hoch auf Himbeeren stimme ich ohnehin gern mit ein, und bei Deinen Variationen hier um so lieber. Großes Himbeer-Kino!

  2. Für mich bitte eine Portion Sorbet – geht das?

  3. dass Himbeeren von dir sehr verehrt sind, sieht man schon an deinem Header. 🙂

    Für mich bitte von allem ein bisschen zum Kosten.

  4. May she live long and prosper. 😉
    Ich liebe sie auch, stoße aber immer auf erbitterten Widerstand von Herrn H., wenn ich etwas mit ihr zubereiten möchte. Er stört sich an den Kernen und am „aufdringlichen“ Geschmack.
    Das Rahmeis muss ich dann wohl allein genießen. 🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  5. ich versteh dich, ich mag die Kerne auch gar nicht (bei Ribiseln stören sie mich hingegen nicht). Einmal im Jahr mach ich Himbeergelee, da verwende ich aber den Passieraufsatz der Küchenmaschine, da würde mir das durch-ein-Sieb-streichen zu lange dauern.

  6. @Claudia: Ein Danke nach Berlin!
    @Susanne: Geht klar – im Tausch gegen Deine Gurke :-)!
    @Eva O.: Jetzt wo Du es sagst fällt es mir auch auf.
    @Eva Z.: Ist er wirklich so unnachgiebig, der Herr H.?
    @Küchenschabe: Das durch-ein-Sieb-streichen ist wirklich mühsam und geht eindeutig zu lang! 😦

    • Bea Wyler permalink

      Anstelle eines Siebes verwende ich ein Passevite mit einer 1mm-Scheibe, geht entschieden leichter. Geht mit kurz aufgekochten Beeren (auch Johannisbeeren) sehr gut. Was herauskommt ist ein schön ‚fleischiger‘, dicker Saft.

  7. Meine absolute Lieblingsbeere ist die Himbeere. Die allerschönste Erinnerung in meinem Leben ist die, als Kind in der Früh barfuss durch das taufeuchte Gras zu gehen und die von der Morgensonne angestrahlten Himbeeren direkt vom Strauch zu naschen. Da fall ich heute noch vor Entzücken in Ohnmacht 😉

    Ein Org… ist ein Dreck dagegen 😉

  8. Die Himbeere ist auch meine Lieblingsfrucht. Vor allem frisch gepflückt vom Liebsten. Da steht zurzeit jeden Morgen so ein Schälchen auf meinem Tisch..

  9. Das wäre jetzt das perfekte Dessert… na vielleicht nächstes Jahr – wir haben gerade ein paar Himbeerpflanzen gepflanzt… 😉

  10. @Henne: … schmunzel … 😉
    @Sabine: Du Glückspilz 🙂
    @Katha: Sagst Du mir, wenn sie reif sind? 😉

Trackbacks & Pingbacks

  1. Himbeer Sorbet, Himbeer Cheesecake und Pistaziensablé | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: