Skip to content

Kaki Coupe

19. Oktober 2013

P1100121

Ich muss es gleich zugeben. Zu diesem Rezept gibt es keine Kindheitserinnerungen! Sie war auch nicht Teil eines Menüs! Nicht mal die beste Ehefrau von allen hat sie gekostet!

Nein, diese Creme habe ich nur für mich und das Elisabeth Fülscher Projekt Mitkochen gemacht.

Aber ich glaube, man muss Kaki sehr mögen, damit man die Creme auch wirklich gerne hat. Für mich persönlich hat Kaki einfach etwas wenig Eigengeschmack. Mit etwas Liqueur (oder Likör, ich habe Calvados verwendet) wird’s dann aber schon lecker :-).

Zutaten:
für 4 PortionenP1100120

4 Kakis (ca. 800 gr)
4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 – 2 dl Rahm, steif geschlagen
oder
2 Eiweiss, steif geschlagen
Liqueur nach Belieben (ich: Calvados)
Zucker braucht es keinen, wenn die Früchte wirklich sehr reif sind

Zubereitung:

1. die Kaki waschen oder vorsichtig abreiben
2. das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalen nehmen und passieren ODER die Früchte (ohne Stielansatz) ganz mit dem Mixstab pürieren (empfehlenswert wenn die Früchte so reif sind, dass die Schale bereits platzt) und durch ein Sieb passieren
3. Zitronensaft und etwas Liqueur dazugeben
4. in Coupe Gläser füllen und mit geschlagenem Rahm verzieren ODER wie ich, 2 steif geschlagene Eiweiss darunterziehen und mit wenig reiner Kaki Creme und Pistazien garnieren

From → Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: