Skip to content

Mezzelune mit Crevetten

30. Oktober 2013
Mezzelune ai Gamberoni

Mezzelune ai Gamberoni

Ich habe was gekocht. Das ist eigentlich weder eine Welt-bewegende Neuigkeit, noch sonstwie aufregend. Schliesslich koche ich ja immer wieder mal etwas Feines für Freunde, für Gäste oder für die beste Ehefrau von allen. Das hier habe ich aber nur für mich gemacht und ich sehe schon, wie der Eine oder Andere unter Euch den Kopf schüttelt. Selbstgemachte Pasta für Andy … ganz alleine … arme Sau!😉

Ja klar, ich hätte Dich anrufen können, aber ich wusste ja nicht, dass Du auch alleine zu Hause warst. Aber Du hast natürlich Recht. Anstatt sieben Mezzelune für mich alleine, hätte ich mit sehr wenig Mehraufwand auch 14 machen können – also sorry, echt!

Ausserdem habe ich natürlich nicht Teig für 7 Mezzelune gemacht, sondern den Rest anderweitig verarbeitet, bzw. korrekterweise müsste es heissen, den Rest zu Mezzelune verarbeitet!

Solltest Du darauf auch mal Lust haben – hier ist das Rezept (und meine Telefon Nummer bzw. meine E-Mail Adresse hast Du ja ;-)).

Zutaten:
für 2 Personen

Pastateig (siehe hier)
Füllung
4 plus 2 Crevetten (unbedingt mit Schale)
1/2 Eigelb
40 gr Mascarpone
5 gr Parmesan, gerieben
5 gr Paniermehl
ev. Kräuter (z.B. Estragon oder Petersilie)
Salz und Pfeffer
Sauce
2 Tomaten, grob gehackt
1 dl Weisswein
1/2 Karotte, in Brunoise geschnitten
1/2 Sellerie Stängel, in Brunoise geschnitten
1 kleines Stück Lauch, in Brunoise geschnitten
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1/2 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 Thymianzweige
1 kleines Lorbeerblatt
4 schwarze Pfefferköner
2 dl Hühnerfond
1 EL Kirsch (oder Cognac)
1 dl Rahm
25 gr Butter in Stückchen, kaltgestellt

Zubereitung:

Sauce
1. die Crevetten schälen und wenn möglich gleichzeitig den Darm entfernen. Die Crevetten auf einem Teller, mit Klarsichtfolie bedeckt, in den Kühlschrank stellen
2. die Schalen in heissem Olivenöl braten bis sie etwas Farbe annehmen (3 – 4 Minuten, sie dürfen aber nicht anbrennen), die gehackten Tomaten dazu, 3 Minuten weiterbraten, dann den Weisswein zufügen und um 3/4 reduzieren lassen
3. Karotte, Sellerie, Lauch, Zwiebel, Knoblauch, Thymian, Lorbeer und Pfefferkörner beigeben und mit dem Hühnerfond auffüllen, aufkochen und dann 1 Stunde leise köcheln lassen
4. jetzt den Fond durch ein Sieb giessen und die verbleibenden Feststoffe gut ausdrücken
5. den Kirsch dazugiessen und das ganze auf die Hälfte reduzieren lassen
6. den Rahm dazu und nochmals weiter einköcheln lassen
7. wenn etwa 1 dl Fond verbleiben 25 gr kalte Butter darunterschwingen und warm stellen (nicht mehr kochen)

Mezzelune
1. Eigelb, Mascarpone, Parmesan, Paniermehl und 4 fein gehackte Crevetten mischen und 10 Minuten stehen lassen, damit Paniermehl und Käse quellen können
2. den Pastateig (der mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen durfte) Schritt für Schritt mit der Pastamaschine in Bahnen auswallen (bei mir bis Stufe 5/7)
3. Rondellen ausstechen und kleine Häufchen der Füllung auf die eine Hälfte platzieren
4. den Rand mit etwas Wasser befeuchten und vorsichtig, ohne Luft einzuschliessen, zu einem Halbmond (Mezzelune) umschlagen, gut andrücken

Finish
Die letzten beiden Crevetten in wenig Olivenöl auf den Punkt braten. Die Mezzelune etwa 4 Minuten in Salzwasser sieden und alles in tiefen, vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Schnittlauch dekorieren

From → Rezepte

9 Kommentare
  1. Das nächste Mal sagst Du Bescheid, ok? Aber bitte rechtzeitig, die Anfahrt ist ja etwas weiter für mch🙂

  2. Von wegen ARME SAU! Gar nicht arme Sau! Ich mache Pasta VOR ALLEM für mich ganz alleine und habe weder Skrupel noch Gewissensbisse und schon gar kein ARMESAU-feeling.
    Natürlich habe ich auch immer einen Pasta-Vorrat (meistens Ravioli) im Tiefkühler, der etwa in der selben Weise, wie von dir beschrieben, entsteht. Diesen dürfen schliesslich auch meine Gäste geniessen, während ich den Hauptgang zubereite!
    -> Leckere Füllung! Habe im ersten Moment schon befürchtet, du würdest zu Halloween diese grässlichen Kürbis-Amaretti-Mezzelune anpreisen, hahaha!
    Lieber Gruss,
    FEL!X

  3. Die Füllung klingt in der Tat verführerisch! Schade, dass du soo weit weg wohnst, ich wäre glatt vorbei gekommen.🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  4. @Susanne: Schmunzel – aber sicher!
    @FEL!X: „flüstermodusein“ – ich weiss, aber wir brauchen das ja nicht soo laut zu sagen😉 – „flüstermodusaus“
    @Eva: Nu, dann müssen sie halt auf die Nachkochliste🙂

  5. Deine lonesome Mezzelune sehen super aus und klingen auch so! Ich finde das zudem sehr kultiviert, wenn Menschen auch mal für sich allein etwas besonders Schönes kochen😉.

    • Eben.
      Ich kann Leute, die – sobald sie niemanden bekochen können – zu Butterbrot und Joghurt greifen, überhaupt nicht verstehen. Da käme bei mir aber wirklich Trübsalblasen auf!
      FEL!X

  6. @ all: am besten tun wir uns zusammen und mieten einen Bus, um bei Andy anzurücken😉

  7. @Claudia: Kultiviert🙂, da ist manchmal bloss der Hunger schuld!
    @FEL!X: Soweit, Trübsalblasen, wollen wir es ja gar nicht erst kommen lassen
    @Sabine: Dein Plan scheitert dann spätestens, wenn sich alle um die 6 Stühle am Esstisch balgen😉

  8. lamiatrattoria permalink

    Das sieht aber allerfeinst aus! Lecker:)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: