Skip to content

Tuna mit Mango, Avocado und Rosella Salz

23. Dezember 2013

Ich habe von Dani Elber vom Verein Zukunft für Kinder sehr feines Rosella Salz bekommen und versprochen, dieses auch zu verwenden. Hier nun ein zweiter Einsatz (der erste war aufs Frühstücksei, aber das verblog ich nicht 😉 ):

P1100387

Zutaten:
für 4 Personen

200 gr Tuna (Sashimi Qualität)
1 reife Mango
1 reife Avocado
Salatblätter für die Garnitur
wenig Vinaigrette
schwarzer Tellicherry Pfeffer
1 EL Blutorangenöl
Rosella Salz

Zubereitung:

1. Mango schälen und in schöne Würfel schneiden (alles was sich nicht in Würfel schneiden lässt dürft Ihr … 🙂 )
2. Salatblätter waschen und trockenschleudern
3. Tuna in nicht zu dünne Scheiben schneiden, mit Tellicherry Pfeffer würzen und im Blutorangenöl marinieren (ca. 30 Minuten)
4. Salat mit wenig Vinaigrette benetzen
5. Avocado in Würfel schneiden

Anrichten:
Salatblätter gefällig drapieren, Mango und Avocado Würfel verteilen, Tuna auf die Avocado auflegen und mit Rosella Salz bestreuen. Wer mag, legt noch ein paar Korianderblätter dazu.

Tuna mit  Mango, Avocado und Rosella Salz

Tuna mit Mango, Avocado und Rosella Salz

Eigentlich wollte ich da noch ein paar Würfel selbstgemachtes Yuzu Gelee dazusetzen, aber das blieb aus mir unerklärlichen Gründen 😉 ebenso im Kühlschrank, wie die Radieschen und Soja Sprossen … tztztz … !

From → Rezepte

7 Kommentare
  1. Sieht sehr lecker aus 🙂 Wie hast Du die Mangowürfel hingekriegt? Mit einer reifen Mango will das bei mir nie so richtig klappen 😦

    Aber dafür koche ich mir gleich ein leckeres Frühstücksei 😉

  2. Das sieht wirklich sehr „gefällig drapiert“ aus. 😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  3. Reggie permalink

    Ich kann leicht Mango, Avocado und Sashimi style Tuna vier mal am Tag essen..
    Dieses kombiniert sogar öfters.
    Thanks
    Reggie

  4. Das ist doch mal wieder ein Andy-Teller, der mich sehr anspricht.

  5. @Gregi: Heston kann’s einfach 😉
    @Eva: Drapieren will gelernt sein !
    @Reggie: Merry Christmas to Toronto 🙂
    @Sabine: Uff … endlich mal wieder (aber die nächste Nascherei ist nicht weit … 😉

  6. Radieschen und Sprossen im kühlen Schrank vergessen: bin wirklich beruhigt, dass es anderen auch so geht. Bei mir bleibt meistens das besonders schöne Basilikumzweiglein oder die zurechtgeschnittenen Schnittlauchfäden auf der Strecke…
    FEL!X

  7. Lazycook permalink

    So lecker, danke, dass wir es kosten durften. Wegen der vergessenen Zutaten: lieberlocker als ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: