Skip to content

Apfelkuchen

27. Dezember 2013
Apfelkuchen

Apfelkuchen

Ferien sind schön. Einzelne Arbeitstage frei haben auch. Aber manchmal lohnt es sich, an Tagen wie dem 27.12.13 ins Büro zu gehen :-). Dann nämlich, wenn der Apfelkuchen für 4 Personen zu viel war und eine riesige Hälfte den Weg ins Büro findet. Pech haben die, die frei haben – ich sage: Sälber gschuld! 😉

Allen die heute arbeiten müssen: Nehmt’s locker! Allen die frei genommen haben: Geniesst es!

P1100404Zutaten:
für eine 24 cm Springform

5 Äpfel (ich: Boskop)
1 EL Zimt, gemahlen
5 EL Zucker
330 gr Mehl
1 EL Backpulver
1 TL Salz
180 gr Butter
380 gr Zucker
0,5 dl Orangensaft
das Innere einer Vanilleschote
4 Eier
4 EL Mandelblättchen

Zubereitung:

1. den Ofen auf 180° C vorheizen
2. die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden – mit 5 EL Zucker und dem Zimt mischen
3. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen
4. Orangen Saft, Zucker und Vanille verrühren
5. Mehlmischung mit den feuchten Zutaten sowie der weichen Butter mischen und dann ein Ei nach dem anderen zugeben
6. die Hälfte der Mischung in die gut eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form giessen und mit der Hälfte der Äpfel belegen
7. die andere Hälfte darüber streichen und mit den restlichen Äpfeln belegen und zum Schluss die Mandelscheibchen darüber streuen
8. ca. 90 Minuten backen (ich: 100 Miunten), falls die Oberfläche zu schnell dunkel wird mit Folie abdecken

P1100407P1100408

Sehr, sehr fein, weil luftig und trotzdem wunderbar feucht.

From → Rezepte

10 Kommentare
  1. Georg permalink

    Obwohl ich den Blog erst im Büro gelesen habe (was eigentlich immer der Fall ist, da ich auch jeweils relativ früh hier bin… ;-)), bereue ich für einmal nicht, an diesem Brückentag trotzdem ins Büro gekommen zu sein :-), und dies, obwohl meine Familie in den Bergen ist und es heute nach einem Prachtstag aussieht…
    Und auch heute gilt wieder einmal mehr: Les absents ont toujours tort ;-). Der Apfelkuchen ist wirklich Weltklasse und ich bin froh, dass zu Hause bei Andy nicht alles weggegessen wurde, wobei ich dies bei der Grösse, die den Weg hierher gefunden hat, verstehen kann… Und da wir heute personalmässig wirklich sehr reduziert unterwegs sind, bleibt uns ein grosses Stück zum verzehrt werden.
    Lieber Andy. Ich wünsche Dir auch auf diesem Weg einen guten Rutsch ins Neue Jahr, alles Gute sowie gute Gesundheit und viele, viele Rezepte, die verblogt werden und immer gelesen werden wollen. Georg

  2. Oh Mann, Georg, Dein Kommentar ist ja länger als mein Beitrag … tztztz 😉

  3. Zwischen den Tagen hat man wenigstens Ruhe zum Arbeiten – und wenn dann noch so ein Leckerli unterstützt. 😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  4. Ich gehöre auch zu den mit Arbeit Geschlagenen und hätte heute meine Seele verkauft für ein Stück von diesem Kuchen … allem Weihnachtsspeck zum Trotz …

  5. Zizibe permalink

    Kommt da wirklich so viel Zucker in den Teig?

  6. Der sieht toll aus! Hier sitzen ja immer viel und öfter mehr am Tisch und so passt auch die grössere Menge 😉
    Liebs Grüessli und schon mal einen guten Rutsch in ein buntes, genussvolles Jahr 2014
    Irene aus der Widmatt

  7. Der sieht so verlockend aus, dass ich das doch auch mal ausprobieren sollte – respektive meinen Sohn an die Aufgabe schicke. Gute Tage ins Neue Jahr
    wünscht Toettchen

  8. Oh, der sieht aber gut aus und ist sicherlich nicht nur bürotauglich, sondern auch salonfähig ;-). Einen guten Rutsch für Dich!

  9. Wow,
    das ist ein Kuchen wie er mir gefällt. Werde sofort mal die beste Ehefrau von allen darauf ansetzen. – Sie ist in unserem Haushalt die Bäckerin.
    Mit leckerem Gruß, Peter

  10. @Eva: Etwas Süsses braucht der Mann 🙂
    @Vanessa: Du Ärmste, aber jetzt kennst Du ja das Rezept 😉
    @Zizibe: ähmmm … sorry, ja (aber Du darfst das Rezept gerne ändern)
    @Irene: Danke gleichfalls!
    @Toettchen: Die guten Wünsche kommen umgehend zurück!
    @Claudia: Schmunzel – schön gesagt 🙂
    @Peter: Schön, wenn man delegieren kann 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: