Skip to content

Süsskartoffel-Lauchsuppe

3. Februar 2014
quasi eine "süsse" Vichysoise

quasi eine „süsse“ Vichyssoise

Wie auch die Original Vichyssoise (mit normalen Kartoffeln) kann auch diese Version kalt oder warm gegessen werden, in Anbetracht der Jahreszeit haben wir sie natürlich heiss serviert. Dem Original ebenfalls noch etwas näher wäre sie gekommen, hätte ich noch gehackten Schnittlauch darüber streuen können, aber solcher war nicht vorhanden (vergessen, da keine Einkaufsliste geschrieben 😉 , aber das kennen wir ja von früher).

Geschmeckt hat die Suppe trotzdem ausgezeichnet.

Zutaten:
für 4 Portionen

2 Süsskartoffeln, mittelgross
2 Lauchstangen, weisser Teil
5 dl Hühnerbrühe
1 dl Halbrahm (ich: Creme fraîche)
etwas Butter
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
ein Hauch Cayenne

1. Lauch fein schneiden, Süsskartoffeln schälen und in Stücke schneiden
2. die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen und dann den Lauch unter gelegentlichem Rühren darin anziehen lassen
3. die Süsskartoffeln zufügen, leicht salzen und 5 Minuten dünsten
4. die Hühnerbrühe zugiessen, aufkochen und etwa 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen
5. die Suppe pürieren, Rahm bzw. Creme fraîche dazugiessen und abschmecken

Idee aus einer Annabelle

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. Dafür ist dir das Rahmmuster großartig gelungem. 😉
    Süßkartoffeln und Lauch, eine Kombination, auf die ich nicht ohne Weiteres gekommen wäre. Danke!
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  2. Jä, was soll ich sagen… Süsskartoffel… nicht wirklich meins. Ich täte das Süppchen lieber mit einer normalen Kartoffel machen.

  3. @Eva: 🙂 ein schönes Müsterli, gell!
    @Henne: Gegessen wird, was auf den Tisch kommt … „flüster on“ – und Du würdest das bestimmt mögen, versprochen – „flüster off“

  4. Ich habe schon diverse Süßkartoffelsuppen probiert und alle haben toll geschmeckt. Da habe ich bei deiner Variante mit Lauch nicht die geringsten Bedenken. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: