Skip to content

Rindscurry mit Reis und Gemüse

5. Februar 2014
Rindscurry mit Reis und Gemüse

Rindscurry mit Reis und Gemüse

Der Januar mit seinem Loch ist ja beliebt für allerlei Diäten. So fand auch Sabine kürzlich, jetzt sei die Zeit da für leichte Kost mit viel Gemüse. Ja, ok, kann ich nachvollziehen.

Ich stelle auch im Fitnessklub jedes Jahr das gleiche Phänomen fest. Der Laden brummt und ist beinahe am Überlaufen … aber spätestens nach drei Wochen Januar haben die ersten ihre neuen Vorsätze schon wieder vergessen, oder die Januar Diät hat so gut angeschlagen, dass die Toronto Hospital Diet Soup auf die nächste Woche nach Festtagen geplant wird.

Aber ein bisschen Reis, ein bisschen asiatisches Gemüse und ein Express Curry dazu, das leiste ich mir 🙂 und bin froh, ist der Januar ohne grosse Löcher vorbeigegangen.

Zutaten:
für mich alleine

Curry
100 gr Rindfleisch, geschnetzelt
1 EL Curry Mischung
1 EL Erdnussöl
2 EL Sherry, trocken
1 dl Hühnerbrühe
1 dl Kokosmilch

Gemüse
2 Handvoll gemischtes Gemüse, das Euch an Asien erinnert (ich: Minimais, Peperoni gelb/orange/rot, Sojasprossen, Chinakohl, ein paar Pilze … ok, ich oute mich! Ich habe eine Fertigmischung genommen und sie mit dem Mais aufgegeppt! 🙂 )

Zubereitung:

1. das Fleisch würzen und in heissem Öl anbraten – herausnehmen und warmstellen
2. das Gemüse im restlichen Öl rührbraten, es soll noch leicht knackig bleiben, die Sojasprossen erst ganz zum Schluss beifügen – ebenfalls warmstellen
3. sollte noch Öl in der Pfanne verbleiben, dieses wegleeren und den Sherry zugiessen und den Satz auflösen, einkochen lassen
4. Hühnerfond und Kokosmilch zugeben und mind. auf die Hälfte einkochen lassen, mit Curry würzen
5. etwas Parfümreis kochen
6. Fleisch zur Currysauce geben, anrichten, geniessen

From → Rezepte

10 Kommentare
  1. Das ist eine schöne Art und Weise, das Januar-Loch zu umgehen!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

  2. Januarloch? Ich sollte auch mal Fasten! Vor allem, wenn es so gut aussieht wie Dein Curry.

  3. Fast das gleich gab’s gestern Abend bei uns. 😉
    Und Diäten finde ich völlig überbewertet!
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  4. Ich schließe mich Eva an, was die Diäten angeht. Bei deiner allerdings würde ich mitmachen 🙂

  5. Liiiieber Herr Andy Lieberlecker
    Tja, was soll ich dazu sagen/schreiben…
    Am besten eher nichts. Denn in den Ursprungsländern der Currys bereitet man selbige eben gaaaanz anders zu. Lieber noch etwas expressiger…

    Aber einen gaaaanz heissen Tipp hätte ich dennoch, nämlich zu den Diäten:
    Ich liebe ja die Kiwi-Diät. – Wie?, du kennst die Kiwi-Diät nicht? Gaaaanz einfach: man darf alles essen, ausser Kiwis!
    FEL!X
    Jaaaa: manchmal bin ich auch ganz gerne ein Scherzkeks.

  6. @Cheriechen: Zum Glück ist es schon wieder vorbei
    @Toettchen: Eben, lieber Curry, als fasten 🙂
    @Eva: Richtig, lieber den Sport ein bisschen hochfahren!
    @Susanne: Bleiben wir doch lieber bei Felix‘ Kiwi Diät 😉
    @FEL!X: Hahaha – nicht schlecht, die Diät gefällt mir 🙂

  7. Lieber Andy, der Januar ist vorbei und ich schon wieder längst umgeschwenkt 😉
    Aber für diese Köstlichkeit mache ich sofort wieder eine Kehrtwendung und stürze mich auf diesen feinen Teller.

  8. Jetzt habe ich den Duft von Curry in der Nase, deinen Teller würde ich mit Freuden leer essen (und nicht an Diät denken ;-))

  9. Bea Wyler permalink

    Oder man könnte dieses köstliche Dreigespann auf einem richtig grossen Teller anrichten, dann wirkt die Portion kleiner und erfüllt die Diätvorschrift ‚weniger essen‘ aufs beste. Zum Dessert müsste es ja nicht Kiwi sein…

  10. @Sabine: Schön konntest Du dem Januarloch entgehen 😉
    @Petra: Wer will schon an Diät denken!
    @Bea Wyler: Genau, denn „der Umschwung beginnt im Kopf“ … oder so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: