Skip to content

Orangen Tarte

14. Februar 2014
Orange statt Zitrone

Orange statt Zitrone

Also an mir geht er vorbei, er wird absolut nicht beachtet! Im Gegenteil, ich verachte ihn sogar ein bisschen. Der Valentin und sein Tag. Über Geschenke zu Weihnachten kann man ja geteilter Meinung sein, ich mag sie – aber dieses Blumen/Herzlein Getue am 14. Februar geht mir total gegen den Strich. Ist doch bloss Geschäftemacherei, oder nicht! Wobei es nicht so ist, dass ich das den Blumengeschäften missgönne, überhaupt nicht. Aber es sollte eigentlich durchs Jahr genügend Gelegenheiten geben, wo man(n oder Frau) seine Liebste mit Blumen oder sonst etwas von Herzen verwöhnt. Hoffe ich wenigstens. Aber egal, macht ihr das, wie ihr wollt, Hauptsache ihr geniesst den Tag und verwöhnt Euch gegenseitig.

Und die Singles unter Euch, nun, wenn’s sonst niemand macht, verwöhnt Ihr Euch halt selbst, das ist gar nicht so schwer 🙂 !

Orangen Pie mit Meringue Haube

Orangen Pie mit Meringue Haube

Zutaten:
für eine 28 cm Form

Teig
250 gr Mehl
75 gr Zucker
2 gute Prisen Salz
150 gr kalte Butter, in Stücken
1 Eigelb
4 EL Wasser

Guss
2 Bio Orangen
(1 x abgeriebene Schale
plus 2 dl Saft)
1 Zitrone, Saft
2 dl Rahm
3 Eier
2 Eigelb
150 gr Zucker
1 geh. TL Maizena

Finish
3 Eiweiss
100 gr Zucker

Zubereitung:

1. Mehl, Zucker und Salz in einer Schssel mischen. Die kalte Butter in Stücken dazugeben und alles mit den Fingern zu eineer bröseligen Masse reiben.
2. Eigelb und Wasser verquirlen, zur Masse geben und rasch zu einem glatten Teig zusammenfügen
3. Teig zwischen 2 Backpapieren rund und deutlich grösser als die Tarteform auswallen, denn der Teig wird sich beim Backen noch zusammenziehen, dicht einstechen und kaltstellen
4. den Backofen auf 100° C vorheizen
5. den Teig mit einem Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten oder Backerbsen beschweren – 10 Minuten backen
6. dann das Backpapier samt den Beschwernissen entfernen und den Teig weitere 10 Minuten backen
7. von 1 Orange die Schale dünn abreiben und den Saft von zwei Orangen auspressen, 2 dl abmessen, die Zitrone auspressen und den Saft zum Orangensaft geben
8. den Rahm steif schlagen
9. Eier und Eigelbe zusammen mit Orangenschale, Saft, Zucker und Maizena in einer Schüssel glatt rühren. Darauf achten, dass kein (bzw, wenig) Schaum entsteht, dann noch den geschlagenen Rahm unterziehen
10. nach der Vorbackzeit die Ofentemperatur auf 150° C zurückschalten und die Creme auf den Boden geben
11. 40 Minuten backen, bis die Creme gestockt ist, dann vollständig erkalten lassen (ev. über Nacht)
12. die Eiweiss mit ein paar Tropfen Zitronensaft schlagen, wenn sie halbsteif sind, nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein feinporiger, glänzender Schnee entsteht – in einen Spritzsack geben und die Tarte dekorativ bedecken
13. unter dem Grill im Ofen 2 – 3 Minuten überbacken

Quelle: kochen von Annemarie Wildeisen

From → Rezepte

13 Kommentare
  1. Du sprichst mir aus dem Herzen, ich mag diesen Tag der Verliebten nicht, ebenso geht es mir am Muttertag: Geschäftemacherei mit dem „vermeintlich“ schlechten Gewissen…

    Aber Deine Orangen Tarte finde ich gut, sie sieht toll aus und sie wird sicherlich lecker sein. Das leicht Bittere der Orangen gepaart mit Meringen und dem Mürbeteig, nicht nur eineGeschmackssensation, sondern auch ein Erlebnis, eine Gabel voll in den Mund zu stecken und zu geniessen.

  2. Welch eine schöne Tarte in der Orangensaison! Die würde mir auch schmecken, Valentin hin oder her…
    Liebe Grüße
    Cheriechen

  3. Ach was, Andy! Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Ist einfach eine schöne Gelegenheit zusätzlich. Sollen sich doch die Blumenläden freuen! Ich hab nix dagegen, vor allem, weil ich heute früh auf meinem Platz ein Geschenk liegen hatte: Joachim Wisslers Sternenküche! Und da hab ich natürlich gejubelt. Und bei mir auf dem Blog ist ein Geschenk für meinen Ritter und mich… So richtig schön knitschig und voll süß…. 🙂
    Ach, ja… Langer Rede kurzer Sinn: Schöne Tarte! Viele Grüße aus dem Kraichgau!

  4. Das ist ja ein Prachtstück!

  5. Meisterhaft gebacken! 🙂
    Und mit dem Valentin geht’s mir ähnlich, fast noch schlimmer als Halloween..
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  6. @Kormoranflug: 🙂
    @nika: Wenn Du bitter magst, habe ich nächste Woche etwas für Dich!
    @Cheriechen: Valentin kann uns gestohlen bleiben, dieser Kuchen aber nicht 😉
    @Yushka: Lass Dich feiern und verwöhnen – Du verdienst es 🙂
    @Toettchen: Dankeschön !
    @Eva: Great minds think alike 😉

  7. Dein erster Absatz könnte von Monsieur geschrieben sein 😉

  8. Oooh…love anything with meringue! And orange is a nice twist to lemon! Good job on the piping too!

  9. @Sabine: Was ihn sympathisch macht 😉
    @Carla: Thanks, from my kitchen to yours 😉

  10. Ich mag Valentinstag. Aber ich brauche dafür nicht den Kitsch aus den Blumenläden. Aber dem/der Liebsten eine kleine Aufmerksamkeit angedeihen zu lassen, finde ich schon sehr nett. Aber ich mag ja auch Muttertag und so… 😉

    So eine ähnliche Tarte habe ich letztes Jahr auch gebacken, aber nicht mit Orange sondern mit Zitrone:
    Nachgebacken: Meringuierte Zitronentarte

  11. @Henne: … und dass Du eigentlich ein Adler und kein Huhn bist, wussten wir doch eh schon 😉

  12. isabel permalink

    Habe ich gestern Abend gebacken, probiert haben wir sie noch nicht. Ich würde den Boden allerdings bei 200°C blind backen, sonst dauert’s etwas länger… 😉
    Liebe Grüsse aus Finnland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: