Skip to content

Gegessen bei: Richard Kägi

13. April 2014

Ein Essen beim Foodscout für die delicatessa Abteilung des Globus! Wer könnte da nein sagen? Wir nicht. Sogar als Hildegard ihren Besuch aus Südafrika für genau diesen Samstag ankündigte, liessen wir uns nicht entmutigen. Ein kurzes Mail an Herrn Kägi, wir kämen zu dritt oder gar nicht und darauf seine Antwort: „Meine Küche ist auch nach der unglücklichen Abstimmung weiterhin offen für Besucher aus dem Ausland“ 😉

Schon ein sympathischer Anfang.

Es wurde noch viel sympathischer. Wir verbrachten nämlich einen in allen Belangen gelungenen Abend. Äusserst nette Gesellschaft am Tisch, exzellentes Essen und wunderbar abgestimmte Weine.

Das Negative: Ich weiss jetzt, was ich noch alles in meiner Küche haben möchte, aber niemals haben werde 😦

Mit diesen Köstlichkeiten wurden wir verwöhnt:

Zum Kennenlernen ein Glas Chapagner, Bernard REmy. Blanc de Noir

Zum Kennenlernen ein Glas Champagner, Bernard Remy. Blanc de Noir

allgemein bewundert, die Berkel Maschine

allgemein bewundert, die Berkel Maschine

… worauf dann der Pata Negra Bellota Riserva aus Salamanca frisch geschnitten wurde

Richi in seiner genialen Küche

Richi in seiner genialen Küche

Bruschette mit Olio Novello, Zucchini, Tomaten und Büffel-Ricotta

Bruschette mit Olio Novello, Zucchini, Tomaten und Büffel-Ricotta

… dazu Bologna bianco 2012, Vallona, Colli Bolognesi

Foie gras Terrine

Foie gras Terrine

… mit Grans-Fassian 2007, Trittenheimer Apotheke, Riesling Auslese, Mosel-Saar-Ruwer

Pulpo mit Brotsalat

Pulpo mit Brotsalat

… begleitet von Constantia white 2012, Constantia Uitsig, Western Cape, Südafrika

Erbsensuppe mit Basilikumöl

Erbsensuppe mit Basilikumöl

Eagles Nest Viognier, 2010, Constantia, Western Cape, Südafrika – Hammer!

Frühlingssalat mit Kräutern, Pecorino und Zitronenöl

Frühlingssalat mit Kräutern, Pecorino und Zitronenöl

… wegen dem Essig ohne Wein!

Linguine mit Barba di Frate

Linguine mit Barba di Frate

Baltieri, Viticcio dei Ronchi (rot), Azienda Agricola Baltieri, Italien

einen offenen Kamin in der Küche will ich ich auch haben!

einen offenen Kamin in der Küche will ich ich auch haben!

Kalbsrack, Kürbis mit Tamari, Ahorn Sirup und Chili

Kalbsrack, Kürbis mit Tamari, Ahorn Sirup und Chili

Château Larmande, St. Emilion Granc Cru 1985, Bordeaux … dem niemand sein Alter anmerkte!
und
Hermitage La Sizeranne 1990, Magnum, Michel Chapoutier, Tain l’Hermitage

Comté 36 Monate und Blauschimmel Büffelmilch von Willy Schmid

Comté 36 Monate und Blauschimmel Büffelmilch von Willy Schmid

Late bottled Vintage Port, 1999, Quinta de Ventozelo

Birnen Tarte Tatin

Birnen Tarte Tatin

Château Lafaurie-Peyraguey 1986, Sauternes 1er Cru

Espresso Robusta aus einer genialen Macchina

Espresso Robusta aus einer genialen Macchina

Richi und Monica, herzlichen Dank! Ihr habt uns toll bewirtet und grossartig verwöhnt. Danke auch für alle Rezepte und die Tipps.

🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

From → Gegessen bei:

17 Kommentare
  1. Da keimt in mir der pure Neid. Wir wollen auch.
    Liebe Grüße von Toettchen

  2. Wie wunderbar! In dieser Küche habe ich zusammen mit Richard auch schon gekocht – ich kenne also diese «Accessoires», die du gerne haben möchtest!!!
    FEL!X

  3. Toll der offene Kamin und Deine Fotos. Ein tolles Mahl!

  4. Och ja, da hätte ich auch sehr, sehr gerne mitgegessen! 🙂

  5. Basler Dybli permalink

    Hoppla – do git’s nyt dra z‘ Meggere ! Das passt in‘ einere Linie.
    Jetzt styrzi mi grad in d‘ Kuchi, so feini Helge gän Hunger …

  6. Aufschnittmaschine und Kamin täte ich auch gern nehmen und das wunderbare Essen sowieso. 🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  7. Hach, diese Berkel-Maschine, mein Traum! Doch leider ist das ein Platzproblem, sie ist ja schon ein ziemliches Möbelstück 😉
    Nach Fotos und Bericht scheint das ein traumhaft schöner Abend gewesen zu sein.

  8. etoile-filante permalink

    Du bringst es immer wieder fertig, dass ich auf meine tastatur sabbere 🙂

    milde, bretonische frühlingsgrüsse, l’é-f

  9. Schön, dass es Euch so gut gefallen hat! Ist wirklich ein Erlebnis 🙂

  10. Ich weiss, das ist jetzt bei all den tollen Bildern ungefähr die nebensächlichste Frage überhaupt, aber es intressiert mich trotzdem: Wonach schmeckt eigentlich Barba di Frate?

  11. @Toettchen: Und was hindert Dich?
    @FEL!X: Beneidenswert, gell!
    @kormoranflug: Das hast Du richtig erkannt 🙂
    @Eva: Also, nächstes Mal rechtzeitig anmelden
    @Peter: Ich nehme an, es hat auch geschmeckt 😉
    @Eva: hach! hätt ich bloss mehr Platz 🙂
    @Sabine: Ich bin sicher, das hätte Dir auch gefallen
    @Küchenreise: Einmalig (oder auch nicht 😉 )
    @Vanessa: Das ist jetzt eine schwierige Frage, irgendwie, grasig, nussig, leicht herb … Ach, einfach mal ausprobieren!

  12. Grosses Kino!! Da hätte ich auch gut hingepasst 😉

  13. Was für ein Menü! Und den offenen Kamin würde ich auch sofort nehmen… *träum*

  14. @Marco: Wir haben Dich vermisst 🙂
    @Katha: Du weisst eben, was gut ist 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. Spaghetti mit Mönchsbart und Jakobsmuscheln | lieberlecker
  2. Gegessen bei: Alberto Bettini | lieberlecker
  3. Penne mit Zucchini al Limone | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: