Skip to content

Saibling auf grünem Couscous

17. April 2014

DSC00225

Ich hatte irgendwo ein Rezept mit grünem Couscous und einem Fisch darauf gesehen, wusste aber nicht mehr, dass es der Kardamom confierte Zander von Tanja Grandits aus ihrem Buch gewürze war.

Da stand ich also an der delicatessa** Fischtheke und musste mich entscheiden. Saibling mag ich extrem gerne, denn das Fleisch gehört zum Besten was Süsswasserfische zu bieten haben. Also, ein leichter Entscheid. Dass ich ihn in wenig Öl confieren wollte, dazu ein leicht Minze-lastiges Couscous, ein bisschen Zitrone und vielleicht noch etwas Tzatziki ähnliches daneben … das war nicht von allem Anfang an geplant, hat sich dann aber irgendwie so ergeben.

Einen schönen Steckbrief über den Saibling findet ihr bei multikulinarisch.es.

Den entsprechenden Event habe ich aber leider verpasst 😦

Dafür habe ich nun erstmals Couscous selbst gemacht … ähm, das ist ja für den grössten Kochlaien zu schaffen. Ich glaube, dass würde sogar Frau Neudecker schaffen – juhuu, winke 😉

Zutaten:
für 2 Personen

2 Saiblings Filets
Olivenöl
1 Biozitrone, Schale abgerieben
1 rote Peperoncino
Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle
150 gr Couscous
3 dl Gemüse- oderr Hühnerfond
0,5 dl Olivenöl
je 1 EL Minze, Petersilie und Koriander, gehackt

Zubereitung:

1. die Fischfilets kurz abspülen und trockentupfen, mit einer Fischgrätenzange allfällige Gräten entfernen
2. den Ofen auf 90° C vorheizen (ein Gefäss, welches den Fisch aufnehmen kann, mit hineinstellen)
3. die Fischfilets salzen und pfeffern, mit Olivenöl bestreichen und dann in das heisse Gefäss legen – 15 Minuten be 90° C konfieren. Der Fisch wird und soll dann zwar warm, aber nur glasig gegart sein
4. die Bouillon (Fond) aufkochen und über den Couscous leeren, 10 Minuten quellen lassen
5. die Kräuter zum Öl geben und mit dem Stabmixer zu einer homogenen Flüssigkeit mixen
6. zum Couscous geben und mit einer Gabel gut mischen und lockern

DSC00226

From → Rezepte

9 Kommentare
  1. Dein Fisch erinnert mich wieder einmal an den Zander auf dem grünen Pistaziencouscous, den ich seit Langem machen will und immer wieder vergesse.

  2. Interessant, vor allem, wenn der Couscous mit grünem Öl aromatisiert wird, schmeckt das sicherlich sehr intensiv. Ich bin nur kein Fan von Korianderblättern, als Samen mag ich ihn gerne und habe daher immer etwas in der Mühle.

  3. Es verschwinden aber nicht die ganzen 5 dl Öl im Couscous, oder? 🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  4. Reni permalink

    Mmmm, ein leckeres Gründonnerstags-Rezept.
    Hört sich gut an.
    Lieben Gruß
    Reni

  5. @Robert: Schön kann ich helfen 🙂
    @Sabine: Ich hab’s ja auch so gemacht, dass die Minze gut rüberkam
    @Eva: 0,5 dl bzw. 0,05 l … alles andere wäre des Guten zuviel
    @Reni: Ob Gründonnerstag oder nicht – es schmeckt! 🙂

  6. Fein, der qietschfröhlich grüne Couscous mit dem Kräuteröl.
    Du sollst aber die Frau Neudecker nicht herausfordern 😉

  7. Na, Hauptsache, ihr habt euren Spaß! 😉

    Couscous ist bei uns Gattensache. Der hatte ja in unserer Frankreichzeit viel in Tunesien zu tun und wollte deshalb unsere Pariser Freunde einmal mit einem echten Couscous verwöhnen. Wir kauften extra einen Couscous-Topf (den wir danach nie wieder benützten), der Gatte stand den ganzen Tag in der Küche und wir hatten noch für zwei Wochen danach Couscous.

    Ok, hätten gehabt. Irgendwann wars dann auch gut. Deshalb war seither mein Verlangen nach Couscous ein wenig … überschaubar.

    Aber der hier klingt wahrlich reizvoll. Und wenn sogar ICH ihn hinkriegen würde …

  8. @Susanne: Ich wusste, Frau N. nimmt’s mit Humor (siehe oben) 🙂
    @Frau Neudecker: Überschaubar … lach … 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. Zander. Kardamom. Pistazien-Couscous. Avocadocreme | lamiacucina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: