Skip to content

Zucchini Toast

29. April 2014

DSC00309

Es ist Dienstag nach Ostern und ich weiss der Kühlschrank ist leer – also ist Food Shopping angesagt. Eigentlich eine meiner Lieblingsbeschäftigungen :-).

Aber gedankenverloren fahre ich an allen Shopping Möglichkeiten vorbei und lande zu Hause in der Garage ohne Nichts. Ausser Hunger.

Nun gut, irgendetwas findet sich ja immer, oder nicht?

Unser Kühlschrank war aber doch erschreckend leer, bis auf die folgenden

Zutaten:
für 1 Person

1 Zucchini
1 Sardelle
1 Scheibe Ruchbrot (am Ostermontag aufgetaut)
3 Scheiben Frühstücksspeck
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Piment d’Espelette

Zubereitung:

1. Zwiebeln und Knoblauch hacken, Zucchini würfeln und Speck in Streifen schneiden
2. Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knablauch darin anschwitzen ohne dass sie Farbe nehmen, den Speck zufügen und sanft braten
3. kleingehackte Sardelle zufügen, eine Minute unter Rühren braten und dann die Zucchini Würfel zugeben, würzen und zugedeckt unter gelegentlichem Rühren knackig garen – abschmecken
4. das Gemüse warmstellen und die Brotscheibe in der heissen Pfanne in Olivenöl goldbraun toasten
5. die Zucchini auf den Toast geben und servieren

DSC00311

From → Rezepte

16 Kommentare
  1. Eine klasse Idee, sieht lecker aus…
    Ist schon interessant was man aus Resten noch machen kann 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  2. Reni permalink

    Reste aufbrauchen find ich super! Es kam ja was echt leckeres dabei heraus 😉
    LG
    Reni

  3. Hast du nicht noch ein Fitzelchen Parmiggiano gefunden? Das hätte sich auch noch gut gemacht 😉

  4. Ich muss die Zucchini ja immer gut im Essen verstecken damit Bessere Hälfte nicht murrt – aber ich würde so einen Toast nehmen…!

  5. In solchen Momenten sind meine Kinder immer wahnsinnig erstaunt. Wenn ich es nämlich schaffe, aus Nichts etwas zu machen. Die gucken mit langen Gesichtern in den Kühlschrank und jammern, dass nix zu essen da sei. Und ich mach aus einer halben roten Zwiebel, einer Knofizehe, einer schrumpligen Paprika und ein paar Speckwürfeln doch noch was. Das sieht dann auch in etwa so aus wie Dein Zucchini-Toast. Oder ich mach aus dem Brot Croûtons und kipp alles zusammen über einen Salat. Kommt auch immer gut.

  6. Danke für diese Idee! So etwas kann ich immer brauchen, denn diese Situation kenne ich nur zu gut: nach Hause kommen, Hunger haben und im Kühlschrank liegt genau eine Zucchini! Sardellen hingegen sind immer da, Brot im Tiefkühler auch, Zwiebel und Knoblauch auch, Gewürze auch.

  7. @All: Das Echo zeigt mir, diesen Beitrag nicht zu machen, wäre falsch gewesen
    @Sabine: Danke – in der Not … 😉
    @Reni: Ist eindeutig besser als wegwerfen!
    @Sabine: Mmmhhh … etwas Parmigiano darübergehobelt, das wäre wirklich fein gewesen!
    @Katha: Da bleibt mehr für Dich!
    @Henne: Wir sind eben Helden der Küche 😉
    @Susi:… und dann fehlt nur noch ein Fitzelchen Parmesan

  8. Was gäbe ich darum, wenn mein Kühlschrank mal so leer wäre. 😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  9. Deinen Ideenreichtum lobe ich mir!
    Nur das gerne Einkaufen teile ich so gar nicht mit dir: ich hasse einkaufen = alles fasst man 2-4mal an. 😉

  10. Ah, mit Sardellen. Klingt lecker und ich steh ja auf Röstbrot.

  11. Ideen muss man haben. Das hier ist nun wirklich eine gute Idee. Das würde ich auch gerne probieren.
    LG Grüße vom Bodensee Toettchen

  12. sieht und klingt sehr lecker. aber ich musste erstmal googeln was ruchbrot ist – wieder was dazu gelernt 😉

  13. Hm, sieht lecker aus! Was ist denn Ruchbrot?

  14. @Eva: Ich stell mir das als ein hartes Stück Arbeit vor 😉
    @Eva: Tztztz … da gibt’s nur eine Lösung: Einkaufszettel!
    @Schnick Schnack: Oh jaaa !
    @Toettchen: Ojeh … die Resten sind leider aufgebraucht
    @Leukathea: Dank Google und Wikipedia wissen wir bald alles
    @Jule: siehe Tipp bei Leukathea 😉

  15. Solche „Resteeseen“ sind oft die köstlichsten. Ich mache dann oft Tarte oder Frittata – oder manchmal auch Pasta. Schön, wenn man immer noch irgendwo eine Zucchini findet 🙂

  16. Mmmhm – it’s raining Zucchiniwürfelchen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: