Skip to content

Rucola Kardamom Cappuccino

5. Mai 2014
Rucola I Kardamom I Kaffee

Rucola I Kardamom I Kaffee

Rucola Kardamom Suppe mit Kaffee Cremolata heisst das Original Rezept von Tanja Grandits.

Da ich wieder einmal ein bisschen nonchalant beim Einkauf war und nicht alles bekommen habe, was es für das Original Rezept gebraucht hätte, müsst ihr mit meiner eigenen Version Vorlieb nehmen. Die hat allerdings grossen Anklang gefunden und ich kann dieses Süppchen wärmstens empfehlen.

Vor vielen Jahren war ich regelmässiger Gast im Hause eines Libanesen und dort wurde der arabische Mokka immer mit zwei Kardamom Kapseln serviert. Für mich gewöhnungsbedürftig, aber dann fein. Dass Tanja Grandits diese scheinbar arabische Note in ein feines Süppchen packen konnte, fand ich faszinierend.

Zutaten:
für 4 Kaffeetassen

1 EL Olivenöl
1 Schalotte, fein gewürfelt
1/2 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
50 gr Sellerie (ich: Stangensellerie), gewürfelt
50 gr Pastinaken (ich: weggelassen), gewürfelt
1 Frühlingszwiebel, gewürfelt
0,2 dl Weisswein
2 Kardamomkapseln (ich: 1 Msp Kardamom Pulver)
5 dl Gemüsebrühe
0,5 dl Rahm
50 gr Rucola
1/2 Tasse Espresso
ein paar Rucolablätter zum Garnieren

Zubereitung:

1. Schalotten, Knoblauch, Sellerie, (Pastinaken) und Frühlingszwiebeln im heissen Olivenöl anschwitzen und dann mit dem Weisswein ablöschen
2. Kardamom zugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen – 20 Minuten köcheln lassen
3. Rahm, Rucola und Espresso beigeben und nochmals aufkochen
4. im Mixer oder mit dem Rürierstab mixen und durch ein Sieb streichen
5. vor dem Servieren nochmals mit dem Pürierstab aufmixen
6. ein paar Rucolablätter in heissem Olivenöl (170° C) frittieren, auf Küchpapier abtropfen lassen und mit etwas Fleur de Sel bestreuen

Bei T.G. gibt’s dazu noch eine Cremolata aus frittierten Rucolablättern, mit Reismehl bestäubten und frittierten Schalotten und gemörserten Kaffeebohnen

From → Rezepte

5 Kommentare
  1. etoile-filante permalink

    Das liest sich so spannend, dass ich das wohl werde ausprobieren müssen!
    Esperimentierfreudige Bretonengrüsse, l’é-f

  2. Eine schöne Vorspeise – und mal eine ganz andere Note im Süppchen! Ich nehme eins sofort und eins zum Mitnehmen 😉

  3. @e-f: Das wirst Du nicht bereuen 🙂
    @Katha: Hier, bitte sehr … Achtung heiss! 😉

Trackbacks & Pingbacks

  1. Schwarze Spaghetti mit Jakobsmuscheln und weisser Tomatensauce | lieberlecker
  2. Weihnachtsmenüs | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: