Skip to content

Gegessen bei: Didi Bruna

1. Juni 2014

Didi’s Frieden heisst das Restaurant eigentlich. Aber wir Zürcher wissen, wo wir hingehen, wenn wir ankünden:
Wir gehen heute zu Didi’s!
Denn das ist schon fast eine Zürcher Institution. Hervorragend unterstützt von Markus Furtner, spielt das Team schon seit vielen Jahren in der Zürcher Gastroszene ganz oben mit. Aber immer mit Lokalkolorit und regionalen Spezialitäten. Das ist auch den Machern des Kochbuchs H. Schwarzenbach Das Zürcher Kochbuch nicht entgangen, welches bei Bushcooks Kitchen von Dorothée gerade kürzlich wunderbar vorgestellt wurde.

Amüüs :-)

Amüüs 🙂

kalte Gurkensuppe mit Peperonata und

kalte Gurkensuppe mit Peperonata

Mousse vom Bisisthaler Bio Geissenfrischkäse auf Auberginen-Brotsalat mit Slasa Verde

Mousse vom Bisisthaler Bio Geissenfrischkäse auf Auberginen-Brotsalat mit Salsa Verde

Tatar vom Aargauer Fideliorind mit grünem Spargelsalat und Brioche

Tatar vom Aargauer Fideliorind mit grünem Spargelsalat und Brioche

Wienerschnitzel vom Zürcher Bio Kalb mit lauwarmem Kartoffelsalat, Artischocken und Tomaten

Wienerschnitzel vom Zürcher Bio Kalb mit lauwarmem Kartoffelsalat, Artischocken und Tomaten

Karre vom Irischen Weidelamm mit Tempranillojus, Favabohnen Carciofini und Rosmarin an Olivenoel-Kartoffelstock

Karre vom Irischen Weidelamm mit Tempranillojus, Favabohnen Carciofini und Rosmarin an Olivenoel-Kartoffelstock

Maracaibo Schokoladentorte

Maracaibo Schokoladentorte

Kaiserschmarrn mit Aprikosenkompott und Sauerrahmeis

Kaiserschmarrn mit Aprikosenkompott und Sauerrahmeis

Weil der Kartoffelsalat nicht wie angekündigt lauwarm, sondern kalt serviert wurde, gab’s dafür einen speziell präparierten Dessert Teller. Sehr schön und aufwändig gemacht! Kriegt nicht jeder – im Fall!

Wir haben sehr fein gegessen, solides Handwerk mit sehr guten Produkten, ohne Schischi!

From → Rezepte

8 Kommentare
  1. Einfach nur traumhaft 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  2. Ich schließe mich an: traumhaft!
    Liebe Grüße
    Gerd

  3. turbohausfrau permalink

    So ein Schnitzel lässt das Herz einer Wienerin höher schlagen. Genau so soll das aussehen. Und der Rest schaut jetzt auch nicht so übel aus und die Kombinationen klingen überzeugend..

  4. Im ganzen gesehen wunderbar, ich hätte aber wie oft auch hier die Panade vom Schnitzel gekratzt. Schöne Menufolge.

  5. Sieht super aus – und der Dessertteller ist ja wirklich süß gemacht!

  6. @Sabine: Das fanden wir auch
    @Toettchen: Vor allem für Schwarzenbach Fans
    @Susi: Zürich ist immer eine Reise wert 😉
    @Erich: Wie jetzt? Wiener Schnitzel ohne Wiener?
    @Katha: Vom Chef persönlich – ein Mann mit vielen Talenten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: