Skip to content

Nachgekocht: Kaninchenfilets mariniert

27. August 2014

DSC00577

Die von mir hochgeschätzte Küchenschabe hat kürzlich ihren 3. Blog-Geburtstag gefeiert. Und da sie zu denjenigen Blogs gehört, von denen ich alles lese und fast alles gerne essen würde, dachte ich mir, da darf und sollte ich doch auch mal etwas Nachkochen. Und darüber berichten! 🙂

Haserl im Glaserl hatte es mir schon bei der Veröffentlichung angetan. Nur schon der Name … herrlich! 🙂 … und jetzt habe ich endlich auch mal das Rezept ausprobiert – Klasse!

... mit gereiftem Gewürztraminer

… mit gereiftem Gewürztraminer

Zutaten:
für 4 Personen

Fleisch
400 gr ausgelöste Kaninchenfilets, pariert
2,5 dl Olivenöl
2,5 dl Gewürztraminer
1 EL Dijonsenf
4 Spritzer Tabasco
1 Messerspitze Safranfäden
1 kleines Stück Sternanis
2 Zweige Rosmarin
3 TL Honig
Salz
Pfeffer

Pesto:
1 Bund Petersilie, Blättchen abgezupft
50 gr Haselnüsse
50 gr alter Bergkäse (ich: Sbrinz)
(oder Gouda, Gruyère, Parmesan)
1 Knoblauchzehe
1 EL Creme fraîche
Salz

Blattsalate, roter Shiso und Sprossen zum Anrichten

Zubereitung:

1. alle Zutaten für die Marinade aufkochen
2. die Kaninchenfilets in ein Schraubglas, Rexglas oder sonst ein gut schließendes Gefäss geben. Die kochende Marinade über die Filets im Glas giessen und verschliessen. Nach etwa einer halben Stunde das Glas auf den Kopf stellen, damit die Filets rundherum gleichmäßig garen. Nach dem Abkühlen für mindestens einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen
3. für das Pesto alle Zutaten fein pürieren und abschmecken
4. zum Servieren die Filets aus dem Glas nehmen. Gut abtropfen lassen und mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Mit Salat, Sprossen und Petersilienpesto anrichten

DSC00579

Das Fleisch macht den Eindruck, nur aussen ein wenig angegart zu sein, aber es schmeckt wirklich ganz wunderbar und nimmt den Geschmack der Marinade sehr schön an – wir waren begeistert.

From → Rezepte

11 Kommentare
  1. Eines der vielen Rezepte, die bei mir in der Rubrik „Nachkochen mit Huhn“ lagern 😉

  2. … und ab jetzt liegt es auch bei mir im Kasten zum Nachkochen.
    Liebe Grüße vom Bodensee
    Gerd

  3. Ich erinnere mich. 🙂 Wie gar oder roh ist das Fleisch denn noch? Ich kann es auf dem Bild nicht richtig erkennen.
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  4. Ich verstehe deine Begeisterung, lieber Andy! Ich sitze hier gerade ordentlich Mundwasser produzierend vor dem Screen und bin drauf und dran das wohl heute Abend nachzukochen! Am Sonntag bin ich zum Brunch geladen, da könnte ich damit wohl anständig Style-Punkte sammeln 😉 Erinnert mich an „Tonno di Coniglio“, das ich schon soo lange mal ausprobieren möchte!

    Wie lange sich die Filets wohl so eingeweckt halten? Was meinst du?

  5. Sehr raffiniert und lecker! Dieses Gericht gefällt mir sehr. Ich habe Kanninchen gerne…

    Grüsse,

    Rosa

  6. @Arthurs Tochter: Es sollte hochrutschen auf der Liste 😉
    @Toettchen: Du hast auch so einen Kasten?
    @Eva: Es scheint noch ziemlich roh, ist es aber irgendwie doch nicht …
    @Marco: Die sehen so lecker aus, Du wirst auf keinen Fall länger als bis Sonntag warten können;-)
    @Rosa: Kaninchen sind süss … und in diesem Fall lecker 😉

  7. Ich kann das Kompliment nur zurückgeben: auch ich lese bei dir alles, und koch auch nach (nur beim Kommentieren bin ich vielleicht etwas faul ;-), ich mache beispielsweise deinen gedeckten Apfelkuchen immer wieder gerne!

  8. Ja Andy, soeben gemacht und drauf und dran auf den einen Tag Durchziehen-im-Kühlschrank zu pfeifen 😉

  9. @Schabe: 🙂 🙂 🙂
    @Marco: Hier wird nicht gepfiffen, es wird gewartet … es lohnt sich!

  10. Moin, ist das ein Wildkaninchen oder ein Hauskaninchen?
    Danke und Grüße!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Frühstücksei im Weckglas & ein Straussen-Ei für 12 Personen |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: