Skip to content

Zucchini Zitronen Salat mit Mozzarella, Mandeln und Kardamom

10. September 2014
Zucchini Zitronen Salat mit Mozzarella, Mandeln und Kardamom

Zucchini Zitronen Salat mit Mozzarella, Mandeln und Kardamom

Ihr habt wahrscheinlich schon bemerkt, dass mir Tanja Grandits Buch gewürze (50 gewürze und 150 rezepte) ausnehmend gut gefällt. Und ich weiss, ich bin damit nicht alleine. Ausserdem hatte ich ja auch das grosse Vergnügen, der besten Ehefrau von allen sei Dank, bei ihr gegessen zu haben (siehe hier). Ihr Umgang mit Gewürzen ist ausserordentlich und auch dieser Salat ist zwar nicht ratz-fatz gemacht, aber der kleine Aufwand lohnt sich allemal.

Zutaten:
als Vorspeise für 4 Personen

Salat
2 kleine grüne Zucchini
2 kleine gelbe Zucchini
1 Kugel Mozzarella di Bufala
50 gr Mandelblättchen, geröstet, zum Garnieren

Vinegraitte
1 Limette, abgeriebene Schale
3 EL Limettensaft
6 EL Olivenöl
1/2 TL Dijonsenf
1 Prise Kardamom
Fleur de Sel

Zitronenzesten
3 Zitronen, unbehandelt
0,5 dl weissen Portwein
70 gr Zucker
1 Msp Kurkuma

Zitronenfilets
15 gr Zucker
0,75 dl Zitronensaft
0,5 dl weissen Portwein
5 Kardamomkapseln
1 Msp Kurkuma
100 gr Zitronenfilets

Zubereitung:

1. für die Zitronenzesten die Schalen der Zitronen fein abschälen und in dünne Streifen schneiden (ich: Zestenschäler 🙂 )
2. den Portwein mit Zucker und Kurkuma aufkochen, den Saft einer Zitrone zufügen und sirupartig einkochen
3. die Zesten blanchieren und kalt abschrecken, den Sirup darübergiessen. Mindestens 12 Stunden ziehen lassen
4. für die Zitronenfilets den Zucker leicht (hellbraun) karamelisieren, mit Zitronensaft und Portwein ablöschen und einkochen lassen. Kardamom und Kurkuma zufügen, ziehen lassen, durch ein Sieb abgiessen und über die Zitronenfilets geben
5. die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne braun anrösten
6. die Zucchini mit dem Gemüsehobel (den muss man ja sowieso haben 😉 ) der Länge nach dünn aufschneiden
7. für die Vinegraitte alle Zutaten miteinander vermischen
8. die Zucchinistreifen aufrollen, den Mozzarella zupfen, beides auf den Tellern anrichten und mit der Vinegraitte marinieren. Die Zitronenfilets und -zesten dazugeben und mit den Mandelblättchen bestreuen

hier noch ohne Mandeln

hier noch ohne Mandeln

From → Rezepte

8 Kommentare
  1. Da läuft mir doch das Wasser im Munde zusammen.
    Einen schönen Tag wünscht Toettchen

  2. Das liest sich zwar kompliziert aber lecker an. Vieleicht versuche ich mich am Wochenende dran. Danke für das Rezept! Ulrike

  3. @Toettchen: Ist mir immer ein Vergügen 😉
    @Ulrike: Das ist eine sehr gute Idee 🙂

  4. Hach, da haben wir den Salat ja 😉 Auf dieses Rezept war ich am meisten neugierig. Es schaut köööstlich aus. Vielen Dank dafür!

  5. Ja, mit der Liebe zu dem Buch bist du nicht alleine 😉 Leider koche ich viel zu selten daraus… dein hier vorgestelltes Rezept kannte ich noch nicht mal… Wie gut, dass im Garten immer noch fleissig Zucchetti wachsen, das wird doch am Weekend gleich mal ausprobiert 🙂

  6. Sieht das köstlich aus!!

  7. Das sieht wirklich sehr hübsch aus – ich vermute nur, dass ich Bessere Hälfte nicht für so viel Zucchini pur begeistern kann… 😉

  8. Selbst ich bekennender Salatbanause bin versucht, dies nachzumachen. Klingt ungewöhnlich und verführerisch gut. Kommt auf die Zucchini-Rezepteliste. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: