Skip to content

Lindt Schoggimousse mit Tonkabohne

17. November 2014

_DSC1072

Schokolade, Uhren, Banken – die urtypischen Produkte, mit denen die Schweiz seit Jahrzehnten in Verbindung gebracht wird. Während die letzteren von ihrem Glanz und Renommée „etwas“ verloren haben, strahlen die ersten beiden immer noch und tragen zum positiven Image der Schweiz bei.

Kooperationsanfragen habe ich im ersten Jahr meines Blogs praktisch keine erhalten – verständlich. In den letzten 12 Monaten haben sie sich in meiner Mailbox etwas häufiger gezeigt, aber ich habe immer dankend (und geschmeichelt) abgelehnt. Bis Lindt kam. Wow! Lindt fragt mich an, ob ich die neue Crémant Tafel ausprobieren wolle … jajaja! Würde ich auch darüber berichten? Mit grossem Vergnügen!

Aber ich wollte auch, dass meine Leser profitieren können und bat um Geschenk Pakete mit Lindt Schokolade, die ich verlosen möchte. Genehmigt – super 🙂 ! Danke!

Klick !

Klick !

Drei von Euch dürfen sich also, mit etwas Glück notabene, auf nebenstehendes Paket freuen:

Dazu einfach einen Kommentar hinterlassen oder eine E-Mail schreiben (beides vor 24.00 h am 20.11.14), dann werde ich mit Hilfe der besten Ehefrau von allen die 3 Pakete verlosen (am Montag 24.11. erfahrt ihr, wer gewonnen hat). Lindt wird dann die Pakete direkt an die drei Gewinner senden. Und dass über dieses kleine Gewinnspiel keine Korrespondenz geführt wird, versteht sich wohl von selbst 😉 .

Schoggimousse oder Mousse au Chocolat – Zauberworte und Kindheitserinnerungen in einem! Ich liebe eine gute Schoggimousse, aber Rezepte gibt es Tausende. Welches ist nun das Wahre? Es ist halt einfach Geschmackssache. Die einen lieben schwarze Schokolade, bei anderen kann es nicht genug Milch drin haben. Der typisch schweizerische Kompromiss (ohne Volksabstimmung) liegt wie immer irgendwo in der Mitte.

Die neue Crémant Tafel von Lindt erfüllt diese Anforderung bestens, weil es sich zwar um eine dunkle Couverture handelt, aber mit einem Kakao Anteil von lediglich 49%. Damit eignet sie sich für allerlei, insbesondere auch zum Backen. Das habe ich auch schon ausprobiert und werde in einer Woche darüber berichten und gleichzeitig die Gewinner bekanntgeben.

die neue Crémant Tafel von Lindt

die neue Crémant Tafel von Lindt

Zutaten:

200 gr dunkle Couverture (ich: die neue Crémant Tafel von Lindt)
2 Eigelb
50 gr Zucker
0,5 dl Cointreau
2 Eiweiss, steif geschlagen
4 dl Rahm
1 Tonkabohne, in Stücke gebrochen

Zubereitung:

1. die Tonkabohnen Stücke am Vorabend in 2 dl Vollrahm geben, kurz aufkochen und kaltstellen
2. Eigelb und Zucker schaumig schlagen und dann den Cointreau unterrühren
3. die Schokolade sehr vorsichtig über einem Wasserbad schmelzen, auskühlen lassen und dann unter die Eiermasse heben
4. kalt stellen, bis die Creme fest zu werden beginnt
5. jetzt den eiskalten Tonkabohnen Rahm steif schlagen (nicht allzu steif, bloss etwa 80%)
6. das Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz sehr steif schlagen
7. die Hälfte des Rahms, zusammen mit dem Eiweiss vorsichtig unter die Schokolademasse heben
und anschliessend erst den restlichen Rahm
8. mindestens 6 Stunden kühlstellen

Das Kühlstellen kann entweder in einer Schüssel (da kann man Nocken abstechen) oder gleich in Schüsselchen oder Gläsern erfolgen

mmmhhh... !

mmmhhh… !

From → Rezepte

51 Kommentare
  1. Claude Andreoni permalink

    Lieber Andy
    Gute Idee mit der Verlosung! Bin gespannt wer gewinnt. Ich liebe Schokolade, meine allerliebste Ehefrau auch und wir haben drei Kinder……..
    Bis bald
    Claude

  2. A. Miethner permalink

    Guten Morgen,
    Das ist ein guter Start in die Woche mit dem Schokomousserezept.
    Eine Frage dazu: bei den Zutaten stehen 4dl Rahm, im Rezept werden aber nur 2 dl verwendet, oder?

    Eine gute Woche

    A. Miethner

    • Esther permalink

      Das wärs jetzt. Ich lese dieses Rezept gerade während meines Thailand-Urlaubs. Nicht, dass ich hier etwas vermissen würde, aber der Duft nach Schokolade geht einem wohl nirgendwo aus dem Kopf.

  3. Schokoladenmousse ist ein wundervoller Gaumenschmeichler, vor allem mit mit Schoki von LIndt. Ich bin ja kein großer Schokoladenliebhaber, aber die gehört zu den wenigen, die ich von Zeit zu Zeit genieße.
    Liebe Grüße vom Bodensee
    Toettchen

  4. Georg permalink

    Mein absolutes Lieblingsdessert, welches ich auch selber zum Besten gebe. Ich nehme etwas mehr Zucker und dafür keinen Cointreau, aber Dein Mousse ist sicherlich auch total LECKER :-).

  5. HRS permalink

    mmmm…. fast zu schade, diese kleine Schüssel einfach so stehenzulassen. Das bringt ja wirklich gar nichts, dieses wenige Schoggimousse nochmals in den Kühlschrank zu stellen!!

  6. Mousse au chocolat! Auch mein Favorit, allerdings lieber mit Paté à bombe (da wird das Eigelb mit 119°C Zuckersirup aufgeschlagen) und ohne Eischnee. Und es stimmt, es ist faszinierend, wie viele Varianten es gibt. 🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva
    P.S.: Die Creme beginnt nicht zu gelieren, sondern einfach fest zu werden… 😉

  7. @Claude: Du liest mich aber früh 😉
    @A. Miethner: Den restlichen Rahm brauche ich als Deko – mit jedem Löffel Mousse ein bisschen Rahm – mmmhhh …
    @Toettchen: Dann drücke ich Dir (Euch) die Daumen!
    @Georg: Aber sowas von total 😉
    @HRS: Keine Sorge, davon wurde nichts in den Kühlschrank zurückgestellt 😉
    @Eva: Du hast Recht! Ich hab’s geändert! Danke!

  8. etoile-filante permalink

    Zum glück sind Lindt produkte auch im ausland erhältlich! (Oreo übrigens seit kurzem auch 🙂 ) Brauchst du meine adresse jetzt schon oder hast du sie gespeichert? *frechlach*

    vorfreudige bretonische bisous, l’é-f

  9. Hildegard Gristwood permalink

    Lieber Andy,

    habe auf den „Klick“ gedrueckt, aber konnte keinen Kommentar hinterlassen. Moechte doch bei der Verlosung dabei sein und mein Kommentar: „So was Feines aus der Schweiz“. Wenn ich bei den Gluecklichen landen sollte, werde ich diesen Lindt mousse bestimmt ausprobieren.

    Mit herzlichen Gruessen and Euch beide.

    Hildegard

  10. Ich liebe Mousse au Chocolat, aber wir haben familieninterne Dissonanzen…ich mag sie am liebsten mit bitterer Schokolade, meinem Mann ist das zu schokoladig. Da wäre das neue Lindt-Produkt ja womöglich eine Lösung für uns 🙂

  11. Mousse au Chocolat, das absolute Familien-Lieblingsdessert seit immer!
    Barbara

  12. Marie-Thérèse Reber permalink

    Diese Schoggimousse probiere ich gleich aus, habe grade Tonkabohnen gekauft für Panna Cotta
    Danke für alle tollen Rezpte und humorigen Komentare, das macht Spass. Herzliche Grüsse
    Marie-Thé

  13. Katrin permalink

    Die Mousse hört sich ja sehr lecker an, falls ich eines der tollen Pakete gewinnen sollte, wird sie auf jeden Fall ausprobiert.
    LG Katrin

  14. @é-f: 😉 Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen
    @Hildegard: … and best of luck to Jo’burg 🙂
    @Susanne: Das ist DIE Lösung!
    @Barbara: Ihr wisst, was gut ist – seit immer!
    @Marie Thé: Du bist schon vorgerüstet 😉 Merssi vilmal!
    @Katrin: Ach was – sowieso ausprobieren … oder?

  15. Was machst du denn mit der Tonkabohne nach Verwendung? Angeblich kann man die abwaschen und wieder verwenden. Da ich sie aber reibe und nicht in Stücken verwende, habe ich das noch nie ausprobiert.

    Schönes Schoki-Mousse! Wirst sehen, wie dir ab jetzt die Firmen die Bude einrennen, wenn du so tolle Sachen damit machst. 🙂

  16. Basler Dybli permalink

    Schoggi-Mousse mit Cointreau ! Sache git‘ s …
    Oh la la – das liest sich nit schlächt. Das wird‘ i bestimmt bald emol usprobiere und mit mim bishärige Rezäpt vergliiche.

  17. Hübsche Aufmachung hat sie, die neue Crémant! Rezepte für Schoggi-Mousse gibt’s wahrlich hunderte, aber deine Variante mit Cointreau und Tonka gefällt mir gut. Vielleicht finde ich über die Weihnachtstage mal Zeit zur Nachahmung 🙂

  18. Ohh… Die Feinschmecker-Familie liebt Schokolade über alles. Wir sind natürlich große Lindt-Fans 😉 .
    Viele Grüße,
    Heidi

  19. Sandra permalink

    Hmmm 🙂
    Sieht sehr lecker aus, und über den Gewinn würde ich mich auch freuen…

  20. Claudia permalink

    Schoggimousse oder Schoggikuchen mit dieser „weder-noch“ Schoggi wecken bei mir Erinnerungen an meine ersten eigenen Koch- und Backversuche. Und alles mit Schokolade wird von der ganzen Familie immer noch heissgeliebt😋
    Herzliche Grüsse Claudia

  21. @Susi: Hab ich zwar gehört, aber nie probiert. Wir haben eine dicke Türe, die rennt so leicht niemand ein … 😉
    @Peter: Soll ich mal Deines ausprobieren?
    @Marco: Oh, erst zu Weihnachten? Ach ja, das ist ja schon übermorgen!
    @Feinschmeckerin: Lindt-Fans sind eh sympathisch 🙂
    @Sandra: Dann wünsche ich viel Glück!
    @Claudia: Kindheitserinnerungen mit Schoggi sind gute Erinnerungen 🙂

    • Basler Dybli permalink

      Worum au nit ! Mini zwai Mousse sin aber mit dunggler (zartbitter) und wisser Tobler.one gmacht – ohni Alohol, aber mit èglai Fruchtsoose derzue. D‘ Rezäpt sin in dinere „Määlbox“.

  22. Dein Rezept sieht ja traumhaft aus! Jetzt habe ich Appetit darauf, zum Glück habe ich Schokolade da, damit kann ich das hoffentlich kompensieren. 😉

    Mousse au chocolat ist auch eines meiner Lieblingsdesserts und ein Leben ohne Schokolade ist nicht lebenswert.

  23. Welch ein leckeres Rezept! Schokolade, Cointreaux, Tonkabohne: Lauter Lieblinge!! Das werde ich ausprobieren…
    Vielen Dank
    Cheriechen

  24. irmileinKonni Sommer permalink

    Hmmm, auch mitten in der Nacht freue ich mich über das tolle Rezept!
    Und natürlich auch über ein Päckchen von Lindt!
    Vielen Dank und viele Grüße
    Konni

  25. Andrea permalink

    Bei so was feinem,kann man ja nicht nein sagen. Danke für eine neue Version des von der ganzen Familie geliebten Genusses

  26. @Barbara: Appetit auf Schokolade? Das ist pure Lust! 😉
    @Cheriechen: Hoffentlich potenzieren sich die Lieblinge!
    @Konni: Morgens um Eins an Schokolade gedacht? tztztz … 😉
    @Andrea: Ich will auch nicht zu den Nein Sagern gehören …

  27. Oh wie schön ist denn das? Mousse mach ich viel zu selten- aber Schoki bin ich Großverbraucherin, gerade erst einen Schoko-Bananenkuchen mit Schoko-Espresso-Glasur fabriziert. Wie gut dass ich mir die Zeit genommen (gestohlen) hab hier reinzugucken….

  28. Valeria permalink

    Da klickt man so im Internet herum und landet bei so einem tollen Mousse au chocolat und einem tollen Gewinn.
    Jetzt habe ich einen Schoggi-Jeeper, da würde das Paket gerade recht kommen 🙂

  29. Regina Steiner permalink

    Ich verspreche hoch und heilig: wenn ich gewinne, produziere ich mousse au chocolat für die ganze Familie und für mich am meisten:)
    Und wie bitte kriege ich meinen Mann dazu, mir nach einem 10 Stunden Tag so ein tolles Menue zuzubereiten? Das muss ich auch noch unbedingt wissen.

  30. Dampfnudel permalink

    Bei Lindt würde ich auch nicht nein sagen. Herzlicher Gruß aus Bayern.

  31. hanni permalink

    Mein „Mousse au chocolat“ ist inzwischen schon stadtweit bekannt, mit Tonkabohne habe ich es es allerdings noch nie probiert… Das Lindt- Paket kommt gerade richtig für einen neuen Versuch! 🙂

  32. @Ninive: Das Schokopaket kannst Du aber nicht stehlen, nur gewinnen!
    @Valeria: Schoggi-Jeeper? Das musste isch go.ogeln 🙂
    @Regina: LOL 🙂 (da müsstest Du die beste Ehefrau von allen sein, aber der Titel ist schon besetzt)
    @Nudel: Ich eben auch nicht 😉
    @hanni: Welche Stadt? Ich käme dann zum Versuchen vorbei 😉

  33. Moni permalink

    Hallo Andy – mmmhhh also bei Schoggimousse kann ich nicht widerstehen – auch nicht, wenn ich eigentlich an einer vorweihnachtlichen Diät wäre 😦
    … ich also schwupps nach dem Fitness-Training die Zutaten besorgen – dachte ich – ging dann leider nicht ganz so schnell: Rahm & Eier beim Bioladen, Tonkabohnen hatte er nicht – dafür hab ich diese bei Globus entdeckt- der hat aber keine Lindtschoggi, bei Sprüngli bin ich auch abgewiesen worden (ist irgendwie an mir vorbeigegangen, dass Lindt & Sprüngli nicht mehr dasselbe ist ?!?) dann Flugs weiter über die Strasse zum Vollenweider – Fehlanzeige! Also zurück nach Küsnacht, bin bei Morero abgeblitzt und Coop hat zwar viele verschiedene Lindtsorten, aber nicht die von dir angepriesene 😦
    puhhh jetzt habe ich bestimmt schon genügend Kalorien verbraucht, um eine ganze Schüssel Schoggimousse selber zu verdrücken 🙂 also ob das Rezept auch mit der 70 % Lindtschoggi so fein schmeckt wie mit der Neuen Sorte, kann ich erst beurteilen, wenn du mir entweder die Geschenkpackung schickst, oder eine Tafel als Trostpreis versprichst oder mir die Bezugsadresse verrätst 🙂
    big Schmatz für die viele feine Rezept

  34. Toll – mit Tonkabohne verfeinert!
    Ich bin begeistert! 🙂
    Liebe Grüße
    Maria!

  35. @Moni: Was für eine Odyssee 😉 Lindt ist die Schoggi-Fabrik – Sprüngli das Detailgeschäft (Paradeplatz etc.)
    @Mariechen: Ob die Begeisterung für einen Gewinn reicht? 😉

  36. Ulrike Streubel permalink

    Da springe ich doch gleich mit in den Lostopf!
    das paßt gut, denn ich habe kürzlich einen Beitrag über Rodolphe Lindt, den Gründer von Lindt, gesehen, der später seine Fabrik an Sprüngli verkauft hat. Er hat das Conchieren erfunden. Und dieser Prozeß des Conchierens läßt die Schokolade zartschmelzend werden. Das können wir noch heute genießen.
    Liebe Grüße
    Ulrike

  37. isabel permalink

    Das möchte ich jetzt auch!! Aber mit einem Neugeborenen fehlt mir schlicht die Zeit :-/

  38. @Ulrike: Gut Informierte sind willkommen im Topf 🙂
    @Isabel: Lust auf Schokolade reicht aus 😉

  39. Zeynep permalink

    Feines Rezept! Mann und Sohn verachten alle Desserts ohne Schokolade, es scheint einen Kakaoanteil im Blut zu geben. Die würden sich natürlich freuen wie Bolle.. Herzlichen Gruß!

  40. Bärbel Kleiner, Firststraße 8, 72379 Hechingen permalink

    mmmmhhhhh wie lecker Schoggimouse mit Tonkabohne, ich liebe Tonkabohne und werde diese in die Masse reiben dies gibt bestimmt eine sehr interessante Note, ich freue mich schon auf die Zubereitung am Sonntag, danke für diese Inspiration

  41. alinee permalink

    Crémant – Kindheitserinnerigä und eifach diä besti Schoggi!

  42. Eliane permalink

    Danke für das tolle Rezept! Und wenn es dazu noch Lindt-Schokolade gäbe- unglaublich gerne… 😉

  43. @Zeynep: *ggg* Kakaoanteil im Blut, das gefällt mir !
    @Bärbel: Oh, so optimistisch, das die Adresse gleich schon mitgeliefert wird 😉
    @alinee: Darüber wird sich Lindt bestimmt freuen!
    @Eliane: Noch ein bisschen Geduld – bald wird gelost 🙂

  44. Sylvana Schiffmann permalink

    Hurtig reihe ich mich ein in die Schlange zu einem der drei Lindt-Päckli.

    Sylvana

  45. So ein kleines feines Schokoladendessert macht das Leben doch wirklich lebenswert 🙂 Eine luftig-leichte Schokomousse habe ich kürzlich ausprobiert, die war so schnell verschwunden, dass ich sie nicht mal fotografiert habe. Muss ich unbedingt wiederholen!

  46. @Sylvana: Gewonnen hast Du nicht, aber dafür darfst Du wieder mal zum Essen kommen 🙂
    @Petra: … und dann vorher fotografieren! 😉

Trackbacks & Pingbacks

  1. Schoggimousse mit Bitterorange | lieberlecker
  2. Cru Sauvage Schoggi Mousse | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: