Skip to content

Phở Bò – DIE Suppe

10. Dezember 2014

_DSC1222

Wir haben 2001 eine dreiwöchige Reise durch Indochina (Laos/Kambodscha/Vietnam) gemacht. Von Nord nach Süd, einmal ganz durch. Und wer schon mal da war, eine wirklich sehr lohnenswerte Destination, der weiss, es bleibt nicht bei einer Suppe.

Eine Schüssel dieser dampfenden Suppe kann man dort zu jeder Tages und Nachtzeit geniessen … ja inklusive Frühstück. Während die beste Ehefrau von allen auch im Ausland gerne traditionell frühstückt, lasse ich mich nur zu gerne auf solche kleinen kulinarischen Abenteuer ein.

Das grösste Abenteuer war aber ein Lunch irgendwo im bergigen Niemandsland zwischen Hanoi und Saigon. Der alte Chef des Restaurants sprach französisch mit uns und pries als Vorspeise etwas an, was wir als „Les Arts de Montagne“  (die Künste der Berge? hä?) verstanden. Noch bevor sie serviert wurden, fiel bei mir der Zwanziger, und ich wusste, womit zu rechnen war: Lizard, also Eidechse – frittiert, wie Fischknusperli 🙂

Aber zurück zur Phở Bò. Heisse Rinderbrühe (aus Rinderknochen gekocht, entfettet und geklärt), Rindshuftstreifen, Sojabohnensprossen (Mungbohnenkeime), Fischsauce, etwas Limettensaft, wenig Chili und Koriander. Ich sage euch:

Genuss pur 🙂

Zutaten:
für 2 Personen

Bouillon
500 gr Rinderknochen
500 gr Siedfleisch
2 l Wasser
Suppengemüse (Karotten, Lauch, Sellerie)
4 – 5 EL vietnamesische Fischsauce (Nuoc Mam)
1 EL Palmzucker (ersatzweise normalen)
1 Sternanis
2 Gewürznelken
1 TL Salz

Einlage
150 gr Rindshuft, in dünne Scheiben geschnitten
Reisnudeln, dicke oder dünne (ich: Udon)
200 gr Sojabohnensprossen (Mungbohnenkeimlinge)
½ Bund Koriander, Blättchen fein gehackt
1 Chilischote, in feine Ringe geschnitten (ich: eingeschmuggelt)
1 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten
1 unbehandelte Limette, in dünne Scheiben geschnitten

Zubereitung:

Bouillon
1. am Vortag die Rinderknochen unter fließendem Wasser gründlich abspülen und 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren, um Verunreinigungen zu entfernen, kalt abspülen
2. in einem großen Topf Wasser mit den Knochen, dem Siedfleisch und dem Gemüse zum Kochen bringen, die Hitze zurückstellen, so dass das Wasser nur leicht siedet
3. Ingwer, Fischsauce und Zucker hinzufügen
4. nach 1½ Stunden Sternanis und Gewürznelken in die Brühe geben und ½ Stunde mitköcheln lassen
5. Bouillon absieben, auskühlen lassen und dann über Nacht kaltstellen. Am nächsten Tag den Fettdeckel von der Bouillon abheben (das Siedfleisch kalt für einen Siedfleischsalat verwenden, oder am gleichen Abend warm essen)

Klar könnte man auch einen Würfel Rindsbrühe aufkochen, aber seid euch bewusst, das sind dann einfach zwei verschiedene Welten!

Suppe
1. Bouillon aufkochen
2. Nudeln je nach Art entweder erst einweichen oder direkt in der Bouillon knapp weichkochen
3. Sojabohnensprossen 1 Minute mitkochen
4. die geschnittenen Rindshuftscheibn einlegen, die Pfanne vom Herd und das Fleisch 1 Minute garziehen lassen
5. in Schalen schöpfen und mit Koriander, Chili und Limettenscheiben garnieren

_DSC1224

From → Rezepte

13 Kommentare
  1. Sehr schön! Habe ich auch zum frühstück in vietnam gegessen. Ein richtiger seelenwärmer!

  2. Für mich einmal mit gaaaaanz viel Koriander.

    Bei Toettchen gehen wir manchmal am Samstag Mittag zu einem kleinen vietnamesischen Imbiss und genehmigen uns eine grosse Schale Suppe. Der Besitzer zieht den Koriander in Blumentöpfen vor der Imbissbude. Wenn er mich sieht, holt er subito einen grossen Büschel von dem Kraut – er weiss, dass ich das Zeugs heiss und innig liebe.

  3. Da ist mir die Wilde Henne zuvorgekommen. Genau das wollte ich auch schreiben. Die Suppe ist wunderbar.

  4. Und was ist mit Thai-Basilikum??? Ich dachte, das gehöre zwingend zur Pho Bo. 😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  5. Genau das wäre es, was ich jetzt gern hätte, nachdem ich noch immer durchgefroren bin von der grauslichen Kälte draußen. Und generell hätte ich jetzt gern deine dreiwöchige Reise mit dazu!

  6. Ich mache es wie die Turbohausfrau….ich nehme die Suppe und die Reise und bitte auch einmal Eidechse zum Probieren 🙂

  7. Ja klar! – was soll ich weiter sagen als: auch die Verköstigung in Thailand ist ohne Nudelsuppen undenkbar!
    Und: wie freue ich mich, dass ich hier an der Suppenquelle bin, mit leckerer Brühe, die durch permanentes Vor-sich-hin-blubbern entsteht…
    Mit besten Grüssen aus Fernost,
    FEL!X

  8. @Fischkutter: Seelenwärmer kann man auch hier gebrauchen!
    @Henne: Da kriegst Du gleich den ganzen Anteil von dbEva, die mag das nicht
    @Toettchen: Sie ist halt noch jung, die Henne 😉
    @Eva: Zwingend? Wie könnte Thai Basilikum für Vietnamesen zwingend sein 😉
    @Susi: AUch bei uns ist’s ungemütlich draussen – brrr!
    @Susanne: Den Mutigen gehört … die Eidechse 😀
    @FEL!X: Jaja, wenn wir die Nudelsuppen nicht hätten – wir müssten sie erfinden!

  9. Das ist eine feine sache ! habs mal nach rezept gemacht und die brühe auf ein rechaud auf den tisch gestellt und verschiedene kleingeschnittene zutaten in schälchen drumrum.jeder konnte sich seine suppe selbst zusammenstellen. war auch nett. viele grüsse von Anja

  10. Steht seit Jahren auf der Nachkochliste! In Luke Nguyens Buch ViEATnam gibt’s ein sehr ähnliches Rezept dazu… Neues Jahr, neues Suppenglück 😉

  11. Wie war denn die Eidechse? Pho geht definitiv immer 😉 Selber gemacht habe ich sie allerdings noch nie – das muss sich defintiv ändern. Danke fürs Rezept!

  12. @Anja: Finde ich nicht nett! Finde ich Super! 😉
    @Marco: Wieso? Du hast doch die nächsten 3 Wochen nicht schon total verplant, oder?
    @Tring: Geschmacklich nicht aufregend, zum Glück gab es eine feine Sauce Remoulade dazu 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. Phở Mayonnaise | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: