Skip to content

Lachs Tatar

16. Dezember 2014

_DSC1176

Für mich ist so ein frisches Lachstatar etwas Wunderbares und passt auch bestens, um an den Festtagen Gäste zu verwöhnen. Möglichst frisch sollte der Lachs natürlich sein, wenn er denn schon roh gegessen wird. Die gute Nachricht für diejenigen, die rohen Fisch nicht mögen: Probiert das ganz einfach mit Rauchlachs aus, das geht nämlich auch.

Zutaten:
für 4 Personen als Vorspeise

250 gr Lachsfilet, in kleine Würfel geschnitten
1 Avocado
1 Frühlingszwiebel
2 EL Sour Cream
1 Limette
Schnittlauch und Sprossen
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen, ev. auch mit ein wenig Sour Cream und etwas abgeriebener Limettenschale, sowie wenig fein gehackte Frühlingszwiebel daruntermischen
2. die Avocado schälen, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden, mit etwas Limettensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen
3. Sour Cream mit Salz und Pfeffer würzen und gehackten Schnittlauch daruntermischen
4. alles auf einem Teller gefällig anrichten und dekorieren und geniessen

Vielleicht mögt ihr etwas Toast dazu?

_DSC1175

From → Rezepte

15 Kommentare
  1. Passt! Hab‘ nämlich grad eine halbe Seite Lachs erstanden!!!
    Wetter wieder OK: blue sky and 31 °C, ho-ho-hoooooo!!!!

  2. Ganz edle Vorspeise für Weihnachten oder so und sieht wunderschön aus bei dir so angerichtet auf dem Glasteller!

  3. Ich liebe, liebe, liebe Lachstatar! Interessanterweise mag ich auch gerne geräucherten Lachs, aber keinen Tatar aus diesem, den mag ich nur frisch. Ist schon komisch mit den Geschmäckern manchmal…
    Schöne Weihnachten, lieber Andy, falls wir uns nicht mehr lesen, und bergeweise Geschenke unterm Baum 🙂

  4. Eine wunderbare Idee! Und auch noch mit nur wenig Zwiebel. 🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  5. Sehr schön angerichtet! Wie es sich gehört für so eine tolle Vorspeise. Der Pinselstrich mit der Sour Creme macht sich überhaupt toll.

  6. @FEL!X: Jaja, bei uns ist es auch zu warm 😉
    @Eva: Oh, dankeschön „rotwerd“ 🙂
    @Astrid: Ich muss Dir Recht geben. Mit frischem Lachs schmeckt es um Welten besser – vielleicht weil es mit geräuchtem irgendwie trocken wirkt? Dir auch schöne Festtage 🙂
    @Eva: Die Zwiebelchen kannst Du auch weglassen und dafür einen Hauch Wasabi einschmuggeln 😉
    @Susi: Ein grosses Danke auch nach Wien!

  7. Die einfachen Dinge sind oft die besten Dinge. Dazu gehört sicher auch Lachs Tatar. Die wenigen Zutaten zeigen den Meister.
    Liebe Grüße vom Bodensee
    Gerd

  8. Hm, ich liebe Tatar. Und Lachs- oder Thunfischtatar ganz besonders!

    Sehr hübsch präsentiert und die Idee, das Fischtatar direkt mit Avocadotatar zu kombinieren, gefällt mir auch sehr gut. Macht farblich was her und geschmacklich passt es auch wunderbar.

    LG
    Jana

  9. Sieht klasse aus, Andy! Und schmeckt auch so, dafür brauche ich gar nicht erst zu probieren 😉

  10. Perfekt! Nach genau so einem Rezept habe ich für die Feiertage noch gesucht!

    Viele liebe Grüße und schöne Weihnachtstage!
    Julia

  11. @Toettchen: Erstklassige Zutaten machen’s dem Koch einfach 😉
    @Jana: Hier ist noch ein Löffelchen für Dich 😉
    @Marco: Danke … und wann kochst Du mal wieder? 😉
    @Julia: Wenn so ein Teller dabei ist, kann man sich auf die Festtage freuen 🙂

  12. Das hast du sehr schön angerichtet. Lachstatar liebe ich auch sehr, ich mische allerdings anstelle von Sour Cream etwas Olivenöl unter das Tatar.

  13. @Sabine: Das ist auch gut, einfach schön feucht muss es sein!

  14. DenTatar mit Rauchlachs gibts immer-unter Anderem… zum Brunch am 1. Weihnachtstag. Fein ! grüsse von Anja

  15. @Anja: Da wünsche ich schon mal schöne Weihnachten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: