Skip to content

Pata Negra Kotelett

5. Januar 2015

_DSC1279

So, der Alltag hat uns wieder, heute morgen heisst es zurück ins Büro 😀

Wir hatten wunderschönen Weihnachten mit der Familie, wo ich ausser Fondue Chinoise Sösselchen und ein paar Lachsbrötchen schmieren nur gegessen, getrunken und genossen habe.

Dann ging’s für eine Woche zu Ausspannen ins Tirol, wo wir uns auf dem Mieminger Sonnenplateau im Alpenresort Schwarz verwöhnen liessen. Mehr darüber bald.

Eine ganz wunderbare Idee finde ich den Dauerevent von Sina (Giftige Blonde): Montagsschweinereien – ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt! 😉

Gekocht und gegessen an einem Freitag und geschrieben am Wochenende, damit es bereit ist für Sina’s Montagsschweinereien!

Zutaten:
für 4 Personen

1 Pata Negra Kotelett Stück, ca. 700 gr
Salz und Pfeffer
ein paar Knoblauchzehen, angequetscht
2 – 3 Rosmarinzweige
Butter

Zubereitung:

1. das Fleisch gut salzen und pfeffern und den Backofen auf 100° C vorheizen
2. das Fleisch mit einem Thermometer in den Ofen legen und bis zu einer Kerntemperatur von ca. 60° C niedergaren
3. einen guten EL Butter in einer heissen Pfanne aufschäumen lassen, Knoblauch, Rosmarin und Fleisch zugeben und immer wieder übergiessen (arosieren)

Nein, bzw. ja, das ist niedergegart verkehrt herum – erst niedergaren, dann anbraten! Versucht es, es wird grandios! 🙂

Dazu gab es Süsskartoffelstampf, Erbsli und eine Rotweinsauce.

”Montagsschweinereien”

_DSC1280

From → Rezepte

11 Kommentare
  1. Ein durchaus würdiger Start ins Neue Jahr 🙂 Dir nachträglich auch noch alles Gute, lieber Andy! Ich hoffe, es wird ein leckeres Jahr für uns! Die Variante verkehrtrum niedergaren habe ich selbst noch nie ausprobiert, aber schon öfters darüber gelesen. Wird also unbedingt bald mal probiert werden!

  2. ICH HABE HUNGER. 😉
    Leider ist Herr H. auch wieder im Büro…
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  3. @Marco: Auf dass uns lecker nicht ausgehen möge 😉
    @Eva: Selbst ist der Mann die Frau 😉

  4. Lazycook permalink

    Ich durfte es probieren. Einfach göttlich! Danke lieber Andy für das wunderbare Nachtessen.

  5. Sooo endlich konnte ich jetzt genauer schauen was du für eine Montagsschweinerei geköchelt hast
    Sehr sehr klasse, würde ich sofort essen, ich befürchte aber es ist nix mehr da, wenn du schon an einem Freitag geköchelt hast.
    Vielen Lieben Dank Andi, dass du mitmachst 🙂
    Lg. Sina

  6. Ich werde verrückt!
    Noch so eine tolle „Schweinerei“ …. und DAS um DIE Uhrzeit …

    und schön ist ja auch:
    Zitat…. “ ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt!….“ Muhahahahaaaa….

    Zauberhafte Grüße …. Katja

  7. @Lazycook: Aber immer gerne, meine liebe Lazycook und danke für’s Kompliment 🙂
    @Sina: Andi? Ja wo kommt denn jetzt dieses i her? 😉
    @Katja: Zauberhafte Grüsse zu Jahresbeginn … dann wird alles gut!

  8. turbohausfrau permalink

    Sehr schön ist die Schweinerei geworden! Pata Negra, davon träume ich hier. Ich hab keine Ahnung, ob jemand diese Schweine in Österreich züchtet. Aber irgendwann komme ich vielleicht an so ein edles Stück.

  9. die Kunst des schönen Schweins…. und auch noch als Kotelett, klasse!

  10. @Susi: Nimm doch einfach Mangalitza!
    @Ninive: Danke 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. #Montagsschweinereien, Zusammenfassung | giftigeblonde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: