Skip to content

Gegessen bei: Alberto Bettini

25. Januar 2015

006

2007, im Magazin #41 hat Max Küng wunderschön über seinen Besuch im für ihn besten Restaurant Italiens, der Trattoria amerigo1934 geschrieben. Dort kocht Alberto Bettini. Vom 9. – 18.1.2015 allerdings nicht!

Richard Kägi, der Foodscout (von der globus ***delicatessa) hat nun das Kunststück fertiggebracht, Alberto nochmals (nach 2014) zu einem kurzen Gastspiel nach Zürich zu locken.
Ort des Geschehens: Restaurant Kiosk!

Das Menü:
Pancotto al tartufo scorzone

Crema di zucca all’aceto balsamico tradizionale di Modena

Passatelli al tartufo bianco

Risotto carnaroli al nero di trombetta e mandorle

Uovo, sedano rapa e tartufo nero pregiato

Capocollo di Mora romagnola con tortino di porro, uvetta e pinoli

Spuma di ricotta con la saba

und passend dazu:

die Weine:
Prosecco Conegliano 2013
Furlan, Valdobbiadene

Friulano 2013
Talis, Friaul

Sauvignon Blanc 2012
Talis, Friaul

Pinot Bianco 2013
Cantina Valle Isarco, Alto Adige

Soffocone 2010
Bibi Graetz, Toskana

Ripasso 2010
Le Calendre, Valpolicella

Riesling 2011
Weingut Trossen, Mosel

… und nochmals schmachtend – die Bilder:

Brot mit Béchamel, Käse und Trüffel

Brot mit Béchamel, Käse und Trüffel

Kürbissuppe mit Aceto Balsamico

Kürbissuppe mit Aceto Balsamico

Passatelli mit weissen Trüffeln

Passatelli mit weissen Trüffeln

drei verschiedene Trüffelsorten

drei verschiedene Trüffelsorten

Carnaroli Risotto mit Totentrompeten (Pilze) und Mandeln

Carnaroli Risotto mit Totentrompeten (Pilze) und Mandeln

pochiertes Ei, Selleriepüree und schwarze Trüffel - hervorragend !

pochiertes Ei, Selleriepüree und schwarze Trüffel – hervorragend !

Schwarzfuss-Schweinenacken sous-vide, Leber und Lauchtörtchen

Schwarzfuss-Schweinenacken sous-vide, Leber und Lauchtörtchen

Ricotta Mousse mit eingekochtem Wein

Ricotta Mousse mit eingekochtem Wein

Das Restaurant Kiosk ist klein und romantisch, genau richtig für ein Tête à tête mit der besten Ehefrau von allen. Wir haben das ganze Essen sehr genossen. Nebst dem Kompliment an den Koch, der völlig ohne Chichi anrichtet und sich nur auf die Wirkung der besten Produkte konzentriert, gibt es noch weiteres Lob. Erstens für den Sommelier, der die Weine zu den einzelnen Speisen ausgesucht hat. Ganz grosse Klasse! 🙂

Und zweitens für den sehr netten und sympathischen Service. Diesen Kiosk werden wir im Auge behalten 😉

From → Gegessen bei:

3 Kommentare
  1. Etwas Trüffel-lästig. Schönes Retrodesign.

  2. @Tom: Lästig oder lastig 😉 für uns hat’s gepasst

  3. Zoe permalink

    Mmh das sieht aber richtig lecker aus, da würd‘ ich mich auch gleich an den Tisch setzen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: