Skip to content

Kalbshohrücken

4. Februar 2015

_DSC1381

Charakteristisch für das Hohrückenstück, Rib Eye auf Englisch (D Hochrippe, A Rostbraten), ist das Stück Fett, was sich ein bisschen unmotiviert da in die Mitte verirrt hat. Wer das nicht mag, kann darum herum essen, kein Problem. Ich mag die Zubereitung am Stück und seit ich die Art des umgekehrten Niedergarens für mich entdeckt habe, gehört das zu unseren Favoriten.

Wer es schafft, die Kerntemperatur nicht zu vergessen, wird mit einem herrlich saftigen und schmackhaften Stück Fleisch belohnt. Ich finde, da braucht es nicht einmal eine Sauce dazu.

Zutaten:
für 4 Personen

700 gr Kalbshohrücken am Stück
Salz und Pfeffer
etwas Senf
Rosmarin und Thymian

Zubereitung:

1. das Fleisch gut salzen und pfeffern und mit etwas Senf einreiben
2. zusammen mit ein paar Zweigen Rosmarin und Thymian in den auf 90° C vorgeheizten Ofen legen
3. mit einem Fleischthermometer überwachen und wenn die Kerntemperatur 58° C erreicht …
4. … in einer heissen Bratpfanne in heisser Butter, zusammen mit frischem Rosmarin und Thymian und einer angequetschten Knoblauchzehe allseitig braten und dabei ständig mit dem Fett übergiessen (arosieren)
5. in Tranchen schneiden und auf heissen Tellern servieren

Ein grob geschnittenes Ratatouille, aufgepeppt mit knusprig gebratenen Focaccia Würfeln gabs als Beilage.

_DSC1382

From → Rezepte

12 Kommentare
  1. Bei einem saftigen Stück darf man schon mal auf die Sauce verzichten. Obwohl mir das sehr schwer fällt.

  2. Zuerst habe ich schon Kalbsohr gelesen. Ja etwas Sauce extra hätte ich auch gerne.

  3. Ich hoffe, mir läuft auch mal so ein prächtiges Stück über den Weg!
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  4. Ich kann mir vorstellen dies auch ohne Sauce zu genießen- dem Bild nach. Wobei, mit…. es müßte natürlich eine würdige Sauce sein.

  5. Wenn du mir zu einem solch offensichtlich perfekt gebratenen Fleisch auch noch diese Ratatouille servierst, brauche ich sicherlich keine Sauce.

  6. Basler Dybli permalink

    E Läggerbisse ! I bi in jedem Fall derbyy – ob mit oder ohni Soosse.

  7. @Robert: Wenn man die Vorlieben seiner Gäste kennt, kann man sich einrichten 🙂
    @Tom: Kalbsohren hab ich noch nie gemacht 😉
    @Eva: Wenn ihr eine Torte mitbringt … lässt sich das einrichten – lach !
    @Ninive: Wenn schon, dann richtig!
    @Sabine: Ah, eine wahre Kennerin 🙂
    @Peter: … zu denen Du natürlich auch gehörst 🙂

  8. baba permalink

    Wunderbar, aber…. nur 700 gr. Fleisch für 4 Personen?

  9. @baba: Schmunzel … noch eine Fleischtigerin 🙂 (es gab eben mehr als einen Gang!)

  10. Marianna wilde permalink

    Toll sieht das aus Andy nur wie lange dauert es dann in etwa bis so ein tolles Stück Hohrücken 58 Grad im Innenleben erreicht?

    Marianna

  11. @Marianna: 😦 Ich habe die Zeit nicht gemessen, Schande über mich. Geschätzt würde ich meinen, etwa 1 1/2 Stunden hat das schon gedauert. Nächstes Mal läuft die Stoppuhr 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: