Skip to content

Jakobsmuschel, Kohlrabi und Krustentierfond

4. März 2015
Geschmack erstklassig - Aussehen mangelhaft

Geschmack erstklassig – Aussehen mangelhaft

Nach einer Idee von 180°, die das aber schöner angerichtet haben.

Die Gäste waren zwar des Lobes voll, Jakobsmuscheln auf den Punkt gegart, Kohlrabi gar, aber noch knackig und die Sauce aus Krustentierfond ein Traum für sich.

ABER, ich bin ganz unzufrieden mit meiner Präsentation und schäme mich dafür ein bisschen. Es kommt mir ein bisschen lieblos vor, keine Deko, einfach nix.

So geht das nicht, habe ich mir gesagt und ganz unten noch ein Bild angefügt, wie es auch sein könnte, wenn man a) sich Zeit nimmt b) sich vorher überlegt, wie man anrichten will und c) eine saubere Mise en Place macht

_DSC1443Zutaten:
für 4 Personen

Jakobsmuschel
4 Jakobsmuscheln
Salz, Pfeffer
etwas Puderzucker

offene Ravioli
2 Jakobsmuscheln
8 sehr dünne Scheiben Kohlrabi, rund ausgestochen
Yuzusaft
Salz, Pfeffer

Sauce
2 dl Krustentierfond (siehe hier)
1 dl Rahm
Piment d’Espelette

Zubereitung:

1. den Fond zusammen mit dem Rahm auf etwa 1,5 dl einkochen und dann mit etwas Maizena binden, pikant abschmecken
2. für die offenen Ravioli die Kohlrabischeiben mit etwas Salz bestreuen und 15 Minuten ziehen lassen, abspühlen und trocken tupfen
3. 2 Jakobsmuscheln in kleine Würfel schneiden, salzen und pfeffern, mit ein paar Tropfen Zitronensaft zwischen 2 Kohlrabischeiben legen und 5 Minuten dämpfen
4. die restlichen 4 Jakobsmuscheln halbieren, würzen und auf den Punkt braten
5. mit viel Liebe anrichten >3

geht doch, wenn Mann will

geht doch, wenn Mann will

From → Rezepte

10 Kommentare
  1. Sieht sehr schön aus 🙂

  2. Also ich hätte auch vom ersten Teller genascht, aber der Zweite sieht schon sehr appetitlich hergerichtet aus! 🙂

  3. @Nicole: Vor allem hat’s geschmeckt 🙂
    @Katha: Aufgegessen wurden beide Varianten 🙂

  4. ich hätte von beiden Tellern/Platten essen mögen.

  5. Mir ist der erste Teller wesentlich lieber, Andy…ich mag gegrillte Scallops nämlich gerne heiß 😉 ‚Foodporn‘ wird nach meiner Meinung hoffnungslos überbewertet – ich hab das schon lange wieder aufgegeben.

  6. Der erste Teller wunderschön (nur das Glas stört)
    der zweite Teller kopforganisiert ohne feuer (da helfen auch die hilflosen Chili nicht)

  7. brittakama permalink

    Ich würde auch beide Teller nehmen 🙂 denn das hört sich ausgesprochen gut an!! Beim ersten Bild stört eigentlich nur der Glasteller, ich glaube, darauf kommen die schönsten Sachen nicht so wirklich zur Geltung 😉

  8. turbohausfrau permalink

    Ach ich frag mich immer schon, wie man durchgehend braune Sachen dennoch schön fotografieren kann. Das ist dir doch eh gut gelungen und ich würde sofort beide Teller leer essen.

  9. Hohes Niveau mal wieder, der Herr lieberlecker 😉 Jakobsmuscheln müsste ich auch längst mal wieder zubereiten, ich mag die so gerne! Und das Rezept für den Krustentierfond ist gespeichert. Am Weekend wird nämlich mit Taschenkrebs gekocht, da bleiben sicherlich ein paar Krusten übrig 😉

  10. @Robert: Warum auch nicht, gell 🙂
    @Tommy: Porno auf dem Teller? War da nicht was mit Kim Basinger … 😉
    @Tom: Du hast gleich zweimal recht!
    @Britta: Ein Elend, mit diesen Tellern … und sie gehen nicht kaputt 😉
    @ Susi: 🙂 Yeah … Susi for President !
    @Marco: Taschenkrebs? Mmmhhh 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: