Skip to content

schwarzes Couscous mit Erbsen und Scampi – die Vorspeise zum Flotten Dreier

11. Juli 2015

_DSC1841

Blog-Event CX - Flotter Dreier (Einsendeschluss 15. Juli 2015)

Flotter Dreier nennt Dorothée (bushcook’s kitchen) ihren Event bei Zorra, was uns aber nicht abgehalten hat, einen lustigen Vierer zu bilden 🙂

Während ein Flotter Dreier noch als Männertraum durchgeht, würde mich der Vierer höchstwahrscheinlich überfordern … 😉 … ausser ich bleibe alleine in meiner Küche und der der Vierer findet nur virtuell und auf Menübasis statt … lach.

Franziska (nurmalkosten) aus Wien hat gesucht und Nele (Pralinenwahnsinn in Braunschweig und mich in Zürich gefunden. Eine gelungene Drei-Länder-Kombination, fand ich … aber dann kam plötzlich noch Anna (Selleriesalat) aus Berlin dazu … und ich plustere mich nun halt als Hahn im Korb noch etwas mehr auf 😉

Unser Menü trägt den Titel „leicht und frisch mit Fisch“.

Die beste Ehefrau von allen und ich waren kürzlich in Mailand, wo mir ein schwarzes Couscous serviert wurde und ich fand das total faszinierend. Ich dachte mir, so schwer kann das Nachmachen ja wohl nicht sein. Couscous (oder Tabouleh als Salat) mache ich öfters, denn es ist ja wirklich kinderleicht und schnell gemacht. Sepia Tinte hatte ich auch noch zu Hause, aber die anzuwenden war allerdings eine Premiere.

Hier also meine kleine Vorspeise zum „verlängerten“ Flotten Dreier Menü:

Zutaten:
für 4 Personen als Vorspeise

150 gr Couscous
1 gute Handvoll Erbsen
kochendes Salzwasser
Sepia Tinte
Olivenöl
Pfeffer
Tabasco
Zitronensaft
4 Scampis, geschält
Erdnüsse, gehackt
Kräuteröl

Zubereitung:

1. Wasser zum Kochen bringen, salzen und drei Päckchen Sepia Tinte darin auflösen
2. Couscous mit dem heissen Salzwasser übergiessen und zugedeckt gute 10 Minuten quellen lassen
3. 2 EL Olivenöl darübergiessen und mit einer Gabel lockern, mit Tabasco, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken
4. die Erbsen in wenig Salzwasser 2 Minuten sprudelnd kochen und dann abschütten
5. die Scampi salzen und pfeffern und kurz in Zitronensaft marinieren
6. in heissem Öl allseitig braten, bis sie knapp durch sind (2 – 3 Minuten max.)
7. die Erbsen unter das Couscous geben und in einem Ring auf dem Teller leicht andrücken, den Ring vorsichtig wegheben
8. die Scampis auflegen
9. mit gehackten Erdnüssen umlegen und mit ein paar Spritzern Kräuteröl umgiessen

_DSC1844

… und weil das Menü kochen soviel Spass macht, komme ich morgen gleich nochmals 🙂 (mit neuen Partnern) – sorry Mädels, aber so ein Hahn ist ein gefragter Mann – LOL.

From → Rezepte

9 Kommentare
  1. Hahn oder Hähnchen? 😉
    Schönes Gericht, bin gespannt, was Du morgen servierst. 🙂

    Schokoladige Grüße,
    Nele

  2. Du glücklicher Hahn.
    Gruß aus dem Emmental
    Gerd

  3. Sieht ganz super aus. Sepiatinte, da muss ich erst meine Sepia melken.

  4. Na, da weiß ich doch endlich, wofür ich die Sepia-Tinte gekauft habe 🙂

  5. Lieber Andy,
    da bin ich aber froh, dass Du das Abenteuer mit drei Damen so gut überstanden hast. Dein schwarzer Couscous gefällt mir sehr gut, da die Originalfarbe bei manchen Gerichten etwas farblos wirkt und in Kombination mit dem Scampi passt das sicher auch geschmacklich sehr schön. Vielen Dank, dass Du mitgemacht hast.

  6. @Nele: Du freches Hühnchen – Hahn natürlich (siehe Gerd) 😀
    @Gerd: Das siehst Du richtig 🙂
    @Tom: hihihi … Sepia melken 😉
    @Susanne: Ich hatte sie auch ohne Plan gekauft!
    @Dorothée: Es war ein grosses Vergnügen – danke für die Idee 🙂 !

  7. Sehr cool – abgesehen davon, dass es sich auch sehr lecker liest finde ich den schwarzen Couscous extrem stylisch. Das wird umgehend nachgemacht, jawohl!

  8. Du Hahn im Korb! Toller Couscous hast du da gemacht. Die Idee mit der Tinte finde ich genial!

Trackbacks & Pingbacks

  1. gerösteter Couscous Salat | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: