Skip to content

Steinpilz Toast

2. November 2015

_DSC2202

Natürlich, es gibt originellere Pilze als den Steinpilz. Z.B. die Krause Glucke (Verarbeitungsideen hier und hier) stellvertretend für viele andere. Aber für mich bleibt der Steinpilz der König der Pilze.

Früher, ich war noch klein, gingen wir oft Pilzesammeln und konnten uns auf das Pilzwissen meines Vaters verlassen. Und danach auf die Kochkünste meiner Mutter. An beides erinnere ich mich gerne.

Das Pilzesammeln im Wald überlassen wir jetzt anderen, dafür bedienen wir uns ab und zu an den Marktständen. Manchmal sogar wenn sie aus ferneren Gefilden importiert wurden, denn es ist mir klar, soviele Steinpilze wie hierzulande gegessen werden, soviel mögen unsere Wälder wahrscheinlich nicht hergeben. Aber wenigstens sind Pilze jetzt saisonal. Nicht wie die unsäglichen Erdbeeren, die jetzt noch angeboten werden.

Und das Kochen habe ich übernommen 🙂

Zutaten:
für 4 Personen als kleine Vorspeise

300 gr Steinpilze
4 dünne Scheiben Ruchbrot
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1/2 Schalotte, gehackt
Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. die Steinpilze nicht zu fein schneiden
2. von Brotscheiben den Rand wegschneiden und ev. rund ausstechen
3. etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne heiss werden lassen und zwei halbe Knoblauchzehen darin etwas anziehen lassen
4. das Brot in der Pfanne rösten, beidseitig und dann zur Seite stellen
5. das restliche Öl dazugeben und die Steinpilze heiss braten, wenn sie etwas Farbe genommen haben, würzen und die gehackte Schalotte dazugeben
6. immer wieder mal rühren und ganz zum Schluss die Petersilie untermischen
7. auf dem (hoffentlich noch warmen) Toast servieren

From → Rezepte

6 Kommentare
  1. Simpel, aber eben doch mega fein!

  2. Auch für mich etwas vom Feinsten! Und ebenfalls mit Erinnerungen verbunden: Grosseltern, Holz schlagen im Wald, Leiterwagen, nebenher Pilze sammeln! Meistens gab es diese (gemischten) Pilze wie oben gebraten mit Brot – einfach köstlich!
    Mit besten Grüssen aus Fernost,
    FEL!X

  3. Ich schliesse mich Felix an! So simpel, so einfach, so schnell gemacht. Und soo guet 🙂 Ich glaube ich habe spontan mein Znacht für heute beschlossen!

  4. Für mich ist definitiv auch der Steinpilz König! 🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  5. @Nicole: Simpel und einfach muss nicht schlechter sein 🙂
    @FEL!X: Erinnerungen auffrischen ist (hoffentlich) eine gute Sache 🙂
    @Marco: Heisst das, Asien ist Dich endlich los geworden … 😉
    @Eva: Lang lebe der König 😀

  6. Edith permalink

    dieser steinpilztoast wurde mir einst in rom serviert – ein träumchen! wer durch die wälder streift und selbst pilze sucht, sollte es mal mit dachpilzen versuchen. die können sich auch in die königliche familie einreihen – köstlich mit einem hauch von fernost!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ã„ndern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: