Skip to content

Penne quadrati mit Bohnen und Speck

12. November 2015

_DSC2252

Speck und Bohnen passen wunderbar zusammen, das wussten schon unsere Mütter. Und einem dampfenden Teller Pasta können ja eh die Wenigsten widerstehen, oder?

Wenn man das also noch kombiniert, potenziert sich der Genuss ganz automatisch. Ergo bitte ich höflich um baldiges Nachkochen – Gäste, Familie, Partner, Kinder und Nachbarn werden es zu schätzen wissen!🙂

Die quadratischen Penne gabs übrigens vor einigen Monaten mal beim Grossverteiler mit dem grossen M😉

Zutaten:
Vorspeise für 4 Personen

300 gr Penne
200 gr lange grüne Bohnen
150 gr Speck, in feinen Streifen
8 – 10 Cherry Tomaten, halbiert
1/2 Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
glatte Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

1. die Bohnen bissfest kochen und in Eiswasser abschrecken
2. die Penne in kochendem Salzwasser al dente kochen
3. in einer Bratpfanne Zwiebel, Knoblauch und Speck zusammen dünsten (ohne Olivenöl, der Speck gibt genügend Fett ab)
4. die Hitze reduzieren, die Bohnen und die halbierten Cherry Tomaten beifügen und, nach Bedarf, noch etwas Wasser aus dem Pasta Topf
5. die Pasta abseihen und mit den gebratenen Zutaten und einem grossen Schuss Olivenöl vermischen – mit Salz und Pfeffer abschmecken
6. mit gehackter Petersilie garnieren, anrichten und sofort servieren – geriebenen Parmesan separat dazu reichen

aus dem Buch „AUFGETISCHT“ von Christoph Bürge (AT Verlag)

_DSC2250

From → Rezepte

7 Kommentare
  1. Werd ich mal mit Dörrbohnen probieren.

  2. Witzig, diese Art Penne habe ich noch nie gesehen! Passen aber rein optisch super zu dem Gericht! Bei mir gibt’s Nudeln und Bohnen oft statt Speck mit Salamistücken.. Dann kann man eine lange Salami in ähnlich große Stücke wie die Bohnen und Nudeln schneiden.. Schmeckt auch sehr gut🙂
    Liebe Grüße!lena

  3. … ich hab auch noch eine Packung „Quadrati“! So schmeckt es sicher sehr gut. Ich werde es „später“ mal mit Dörrbohnen probieren und dann noch Dörrbirnen dazu.

    Liebe Grüße
    Toettchen

  4. Der Nachteil dieser Penne sind die dickeren Ecken – aldente in der Mitte zu hart in der Ecke, aldente an der Ecke- Matsch in der Mitte.

  5. Wieso gibt es in eurer Migros quadratische Nudeln und in meiner nicht? *schmoll*

  6. @Robert: Wird bestimmt auch fein🙂
    @Lena: Viele Wege führen in den kulinarischen Himmel🙂
    @Toettchen: „Später“ sind die Penne vielleicht auch gedörrt …😉
    @Tom: Das könnte ich jetzt so nicht bestätigen!
    @Tanja: Weil ich halt eine Gourmet Migros habe (ist vielleicht auch teurer als „Deine“)😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: