Skip to content

Haselnuss-Mohn-Torte

14. November 2015

_DSC2262

Dies ist das Dessert aus dem Menü für die italienischen Grossmütter. Alles Rezepte, die diese bestimmt in und auswendig perfekt beherrschten.

Der Kuchen hat ausgezeichnet geschmeckt, obwohl sich die mit Aprikosen beschriftete Konfitüre als Quitte herausgestellt hatte. Ausserdem hatte ich fälschlicherweise angenommen, die beste Ehefrau von allen möge keinen Mohn. Das stimmt aber nur bedingt, nämlich bei Backwaren, wo der Mohn aufliegt und dann überall hinspringt und kullert (Man(n) lernt auch nach über 20 Ehejahren immer wieder mal was Neues😉 ).

Da hätte ich also doch Mohn kaufen sollen und ihn nicht mit schwarzem Sesam ersetzen müssen … geschmeckt hat’s wie gesagt trotzdem.

Zutaten:
für 4 Personen

120 gr Butter, weich
125 gr Zucker
4 Eigelb
30 gr Mehl
125 gr Haselnüsse, gemahlen
125 gr Ricotta
2 EL Mohnsamen
Aprikosenkonfitüre
50 gr schwarze Schokolade, geraffelt
Crème fraîche oder Schlagrahm

Zubereitung:

1. den Ofen auf 190° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen
2. eine runde 24 cm Springform mit Butter einfetten und kalt stellen
3. das Eiweiss steif schlagen und kalt stellen
4. die weiche Butter und den Zucker in einer Schüssel zu einer schaumigen Masse aufschlagen und die Eigelb unterrühren
5. Mehl, Ricotta, Haselnüsse und Mohnsamen zufügen und mischen
6. das steife Eiweiss vorsichtig unterheben
7. in die Form füllen und etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen – auskühlen lassen
8. kurz vor dem Servieren eine dünne Schicht Aprkosenkonfitüre auf den Kuchen streichen und die Schokolade darüberraffeln oder hobeln

In Stücke schneiden und mit einem grossen Löffel Crème fraîche oder Schlagrahm servieren

_DSC2258

From → Rezepte

6 Kommentare
  1. Notiert. Wird morgen nachgebacken!
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  2. knipserei permalink

    Ebenfalls notiert. Wird bei mir aber länger als bei Eva brauchen – wir backen eher selten.

  3. Basler Dybli permalink

    Scho gspeicheret. Das Rezäpt gfallt mr. Kai Firlefanz an Zuetate wo nochane im Schrangg (zue) lang umegammle. Danggscheen !

  4. @Eva: Das ist aber keine Torte😉
    @Knipserei: Den nächsten Besuch wird’s freuen!
    @Peter: Immer gerne🙂

  5. der wandert unverzüglich auf die Nachback-Liste, Mohn mag ich sehr und Kuchen mit wenig Mehl ebenso!

  6. @Christine: Da habe ich schon von schlechteren Ideen gelesen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: