Skip to content

Gegessen bei: AuGust

6. Dezember 2015

AuGUST_01

Die beste Ehefrau von allen ist immer ein bisschen eingeschnappt, wenn sie von einem Restaurant abgewiesen wird. Im Restaurant Boucherie AuGUST in Zürich ist ihr dies gleich zweimal passiert😦 – allerdings auf charmante Art und Weise🙂

Dies aber bloss deshalb, weil man erst ab 6 Personen reservieren kann und das Restaurant im Hotel Widder von Anfang an sehr erfolgreich unterwegs ist. Erstaunlicherweise mit einem Konzept, welches anscheinend so gar nicht in die aktuelle weg-vom-Fleisch-und-hin-zu-vegan Landschaft passen will. Aber ein klares Konzept, gut und mit motiviertem Personal umgesetzt, bringt Erfolg!

Und so gewann das Restaurant AuGUST nicht nur in der Kategorie TREND, anlässlich der von local.ch mitgesponsorten Best of Swiss Gastro Awards, sondern wird auch gleich noch Gesamtsieger über alle Kategorien! Gratulation🙂

Das Restaurant ist bistromässig eingerichtet, mit einer klaren Ausrichtung in Richtung Boucherie (Metzgerei). Die Köche in der offenen Küche tragen Metzger Uniformen. An den Wänden werden alte Metzger Utensilien aus dem ehemaligen Museum der Metzger Zunft ausgestellt. Und von der Decke baumeln Würste und Schinken! Auch positiv aufgefallen, das kompetente und motivierte Personal. Dazu eine Speisekarte, die trotz Fokus auf Fleisch, überraschend variantenreich und gluschtig daherkommt!

AuGUST_02

AuGUST_03

Ein wunderbarer Meeresfrüchtesalat für die beste Ehefrau vonn allen und danach …

AuGUST_05

… Nierchen in Senfsauce mit Kartoffelstock (das Pü war eine Extrawurst😉 die problemlos erfüllt wurde)

AuGUST_04

Für mich hingegen „nur“ le Grand Plat, bestehend aus Fleischkäse, Luganighe, Hackbraten und Geschnetzeltem

AuGUST_06

Ich fand dann noch Platz für einen herrlichen Eiskaffee und …

AuGUST_07

… die beste Ehefrau von allen hat noch 4 cm Cremeschnitte verdrückt.

Womit wir konstatieren können, auch die Qualität des Essens hält mit allem anderem mit!

Chapeau🙂 wir kommen wieder!

From → Rezepte

6 Kommentare
  1. Mit Spätzli und den grünen Bohnen wäre unsreiner ja schon zufrieden. Und den restlichen 8 cm der Cremeschnitte.

  2. Gluschtig! Ich habe erst 3x „glutschig“ ☺gelesen. Aber was bedeutet es?

  3. Hmmmm, sieht das gut aus 😋

  4. turbohausfrau permalink

    Jessas, da würde ich gern essen!
    Was geschah mit der restlichen Cremeschnitte?

  5. @Robert: 8 cm Cremeschnitte? Damit werden ja sogar Spätzli und grüne Bohnen zur Völlerei😉
    @Astrid: hihihi – das fehlt auf meiner Helvetismen-Liste noch – es bedeutet „Lust auf etwas erzeugend“
    @ohneeinander: Zürich ist eine Reise wert – die Boucherie AuGUST mindestens einen Besuch🙂
    @Susi: 3 cm ist die Standardgrösse, 1 cm extra für mich und der Rest, bestimmt noch ein guter Meter, haben andere Gäste bestellt – für Nachschub wird täglich gesorgt😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: