Skip to content

Würzöl

11. Dezember 2015

_DSC2309

Missboulette, eine Koryphäe, wenn es um koreanische Küche geht, hat mich darauf gebracht. Aber auch sie hat es auf einem anderen Blog gefunden, nämlich bei Lady and Pups

Sie hat mich also angefixt mit diesem Wunderöl, wie sie es nennt … und ich bin ebenfalls begeistert!

Die beste Ehefrau von allen kann diese Begeisterung nicht wirklich teilen, denn mit Chili verbindet sie scharf und scharf wird gemieden, wie der Teufel das Weihwasser!😉

Mal schauen, ob ich sie mit einem Teller Pasta mit dem 2. Aufguss des Öl’s begeistern kann – aber mehr dazu später!

_DSC2307
5 dl neutrales Pflanzenöl (ich: Sonnenblumenöl)
1 Frühlingszwiebel, grob gehackt
2 Scheiben Ingwer
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
2 Sternanis
1 kleine Stange Zimt
3 TL roter Szechuanpfeffer, grob zerdrückt
1 TL Chiliflocken
1/2 TL Koriander, gemörsert
1/4 TL Fenchelsamen

Im Original finden sich auch noch grüne Szechuan Pfefferkörner und Gochugaru, die in meinem Gewürzschrank mit Abwesenheit glänzen🙂

Zubereitung:

1. Korianderkörner und Fenchelsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften – mörsern
2. das Öl im einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Frühlingszwiebel, Ingwer, Knoblauch, Sternanis, Zimt und Szechuanpfeffer beifügen. Es dürfen sich feine Bläschen bilden, Knoblauch und Ingwer dürfen sich mit Zeit goldbraun färben, aber es darf nichts verbrennen
3. Chiliflocken, Koriander und Fenchelsamen beifügen und die Hitze ganz kurz erhöhen, so dass alles etwas brutzelt
4. kurz umrühren und vom Herd ziehen, auskühlen lassen und über Nacht zugedeckt ziehen lassen

für den Premier Jus
5. das Öl durch ein feines Sieb giessen und in Fläschchen abfüllen

für den Zweit Jus
6. die festen Bestandteile aus dem Sieb wieder in die Pfanne geben, nochmals 3 – 5 dl Öl dazugeben und bei mittlerer Hitze erwärmen (nicht brutzeln lassen)
7. von der Hitze ziehen und zugedeckt mind. 12 Stunden ziehen lassen
8. jetzt noch die groben Stücke (Sternanis, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Zimt) herausfischen – der Rest bleibt!

Premier Jus:
Dieses Öl ist essenziell für Klassiker der Szechuanküche wie Dan Dan Nudeln, Mapo-Tofu, scharfe Aubergine, Gong Bao Huhn, Wontons Sichuan-Style etc. Auch toll über Creme Suppen, Pizza etc.

Zweit-Jus:
Dieser zweite “Aufguss” wird empfohlen zu Pasta oder Couscous.

_DSC2302

From → Rezepte

11 Kommentare
  1. Das. Ist. SO. Genial! Ich habe immer (IMMER!) ein Glas auf Vorrat da – es passt nahezu überall und macht vieles SO viel besser. Ich glaube, ich weiß, worum ich mein Abendessen stricken muss🙂.

  2. Oh weh,noch ein Öl, ich hab kein Platz mehr!

  3. @Charlotte: Habe vermutet, dass Du das sagen würdest😉
    @Christine: Ach ein Fläschchen passt immer noch, Du wirst es nicht bereuen🙂

  4. Das Öl habe ich seinerzeit schon bei der „miss“ bestaunt – kommt Zeit, kommt Rat.😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  5. turbohausfrau permalink

    Dieses Öl ist Pflicht, seit ich es bei missboulette gesehen habe. Tofu ganz sanft in dem Öl gebraten schmeckt himmlisch!

  6. @Eva: Ich sage nichts weiter dazu …😉
    @Susi: Wird ausprobiert, ich bin „himmlisch-süchtig“😉

  7. Ich hatte dereinst mal mit frischer Chili ein Würzöl angesetzt, welches seinerseits Schimmel ansetzte. Wenn es so supi schmeckt, wie es den Anschein hat, ist die Variante von miss boulette wahrscheinlich schneller aufgebraucht, als dass Schimmelsporen eine Chance hätten. Danke!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Etwas Sonne im Glas | missboulette
  2. Dan Dan Nudeln | lieberlecker
  3. Auberginen, Kartoffeln und Ofentomaten | lieberlecker
  4. Irish Beef – dry aged Rib Eye | lieberlecker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: