Skip to content

Kuba

3. Januar 2016
Ché - in Kuba allgegenwärtig

Ché – in Kuba allgegenwärtig

Kuba, die Insel des Zuckers und der Revolución.

Da geht nicht die Post, aber dafür die Musik ab. Ay qué Ritmo kann ich da nur sagen. Als der liebe Gott den Rhythmus (griechisch ῥυθμός) verteilt hat, war ich wahrscheinlich grad für kleine Jungs. Auf jeden Fall habe ich mich, wann immer diese Musik lief (Salsa nehme ich mal an), fest an mein Mojito Glas geklammert😀

Hier hört selbst mal rein: Voy para Macari ein Klassiker (Buena Vista Social Club)

Entgegen meinen Befürchtungen hat uns beiden die Reise sehr gut gefallen. Das lag sicher auch zu einem guten Teil daran, dass alles tiptop geklappt hat und wir die beste aller Reiseleiterinnen (muchas gracias Yadira🙂 ) und den besten aller Chauffeure (Osgel) zugeteilt bekamen!

Wir haben Kuba als zwar arm, aber auch als schön und spannend erlebt. Wunderschöne Landschaften, herzliche Leute und gegessen haben wir meist gut. Begeistert haben uns natürlich auch die unzähligen Oldtimers, die in sämtlichen möglichen Zuständen der Pflege zu finden sind. Was übrigens auch für viele koloniale Gebäude gilt. Rum ist allgegenwärtig und wir haben beim Konsum desselbigen auch etwas mitgeholfen😉

Hier ein paar Impressionen:

P1130643

Old Havanna

Old Havanna

Oldtimer Parade

Oldtimer Parade

mein Drink: Mojito

mein Drink: Mojito

Tabak

Tabak

im Tal von Viñales

im Tal von Viñales

P1130892

unterwegs zum Buena Vista Social Club?

unterwegs zum Buena Vista Social Club?

Trinidad

Trinidad

P1130985

P1140031

ein kubanischer Stuhl

ein kubanischer Stuhl

"public" Transportation

„public“ Transportation

Stechschritt am Grab der Revolutionäre

Stechschritt am Grab von José Martí

ein altes Willy Taxi

ein altes Willie Taxi

P1140254

P1140256

Fort Morro

Fort Morro

PS. Noch ein Wort zur Politik, wobei das a) nicht mein Lieblingsthema ist und b) ich mich eh kurz fassen muss, weil mir bei Politik und Politikern zu schnell die Galle … ihr wisst, was ich meine!

Lieber Herr Castro (der eine wie der andere), nehmen Sie es bitte nicht persönlich, aber eine 8 stündige Rede ans Volk! Das geht gar nicht – vor allem, wenn das Volk keine Wahl (fett unterstrichen) hat. Das hätte man ja in Buchform verteilen können, denn immerhin haben Sie es geschafft, dass Kuba eine der weltweit tiefsten Analphabeten Rate hat. Aber nun ist es doch langsam an der Zeit, ebenfalls einzusehen, dass das kommunistische System den Menschen nicht gerade fördert. In einem erfolgreichen „Geschäfts“-Modell würden die Leute die Touristen doch nicht um Kugelschreiber, Seifen und andere Gegenstände des täglichen Gebrauchs bitten. Oder sehe ich das falsch?

Natürlich hat das Embargo und die Sanktionen der Amis extrem negative Auswirkungen. Und natürlich war es nicht die feine englische Art, dass sich die Amis mal ein 125 qkm grosses Stück Kuba (Guantanamo) für knappe USD5’000.- pro Jahr eingehandelt haben – das ursprünglich englische Blut ist halt schon ordentlich verwässert worden.

Aber trotz allem – gebt dem Volk mehr Eigeninitiative. Es darf doch nicht sein, dass jemand der 2 Studien abgeschlossen hat (Ingenieur und Agronom), mit Taxifahren mehr verdient.

From → Reisen

11 Kommentare
  1. Sylvana Schiffmann permalink

    Ay, qué fotografías mas bonitas, my compañero!

  2. turbohausfrau permalink

    Wie ist es euch denn mit dem Essen gegangen?

  3. Walter Röllin permalink

    Lieber Andy

    Herzlichen Dank für die schönen Bilder. Ich habe die Bilder von dir und die Bilder von Bruno’s Reise im Kopf. Spannend was man da von der gleichen Insel sehen kann. Den Kommentar betreffend der politischen Situation sollten die Touristen, meiner Meinung nach, jedoch unterlassen.

    Frohe Grüsse und ein erfolgreiches Jahr wünscht dir Walter

  4. Hast du Zucker gekauft?

  5. @Sylvana: Gracias❤
    @Susi: Wir haben in 2 Paladares in Havanna sehr gut gegessen (Café Laurent und La Guarida, hier wurde "Fresa y Chocolate" gedreht) – die restlichen Essen waren dann eher ok bis gut. Unsere Erwartungen waren nicht hoch, wohl deshalb wurden sie eher übertroffen🙂
    @Walter: Wir haben noch eine paar hundert Bilder mehr😉 Es macht einfach ein bisschen traurig, wenn man sieht, unter welch schwierigen Bedingungen die meisten leben müssen. Und natürlich ist der Eindruck eines Touristen nicht "die Wahrheit", sondern bloss ein persönlicher Eindruck
    @Nicole: Ja, in flüssiger Form😉

  6. Schumacher Hansruedi permalink

    welcome back. coole Bericht
    c you tom
    Hansruedi

  7. Hildegard Gristwood permalink

    Herzlichen Dank Andy fuer die schoenen Fotos und den entsprechenden Kommentar. Schoen, dass Euch die Reise gefallen hat und nun hat ja das Alltagsleben schon wieder begonnen und Kuba ist eine Erinnerung geworden. Mit herzlichen Gruessen Hildegard

  8. Mögen deine Worte an richtiger Stelle gehört werden.😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  9. Feliz año nuevo, lieber Andy! Sehen toll aus die Fotos, wirklich gelungene Impressionen, die du da eingefangen hast! Macht richtig Freude! Die kubanische Küche ist mir ehrlich gesagt gar nicht geläufig – ich hoffe, da kommt vielleicht noch was von dir?😉

  10. Hi Andy.
    Wir fanden es auch super auf Kuba.
    Bis auf das Essen – das war gräuslich – immer die gleiche Pampe, Gewürze und Kräuter ein Fremdwort. Obwohl auf Kuba alles wachsen würde.
    Wobei es damals (2011) erst vereinzelt Paladares gab.
    Doch die Mojitos waren die besten ever! Wurde das Foto im Cafe Paris in Havanna aufgenommen?
    Deine Fotos wecken schöne Erinnerungen in mir.🙂
    Liebe Grüsse
    Fräulein Schnürschuh

Trackbacks & Pingbacks

  1. Yuzu Miso Suppe mit Dorsch royal und Broccoli | lieberlecker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: