Skip to content

(Meyer) Lemon Bars

24. Februar 2016

_DSC2568

Geil! Ooops … hab ich das jetzt wirklich grad gesagt? Entschuldigt bitte, aber da sind mir die sprachlichen Pferde wohl etwas durchgegangen … aber diese kleinen Dinger sind wirklich verdammt gut.

Ist ja auch kein Wunder, ich habe sie schliesslich jahrelang bei der Küchenschabe bewundert und dann auch bei Claudio wiedergefunden. Na, wenn das keine Referenzen sind!🙂

Den Jungs im Büro haben sie geschmeckt … glaub😉

Zutaten:
für eine Form von etwa 18 auf 28 cm

Teig
120 gr Mehl
60 gr Zucker
1/2 TL Fleur de sel
120 gr klein gewürfelte Butter

Füllung
2 grosse Eier
120 gr Zucker
2 EL Mehl
1 Prise Fleur de sel
Abrieb und Saft 1 Meyer-Zitrone

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

1. Butter, Zucker, Salz und Mehl mit den Händen mischen, bis der Teig krümelig ist. In Frischhaltefolie packen und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen
2. Backofen auf 180° C vorheizen
3. eine eckige Backform mit Backtrennpapier auslegen. Teig gleichmässig etwa 1 cm hoch in die Backform drücken
4. ungefähr 20 Minuten backen, bis die Oberfläche hellbraun ist. Zur Seite stellen und etwas auskühlen lassen
5. für die Füllung Eier, Zucker, Mehl und Salz schaumig rühren. Zitronenzesten und langsam auch den Saft zufügen
6. Über die gebackene Kruste geben und 15 bis 18 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen
7. in schmale Schnitten schneiden und mit Puderzucker bestreuen

_DSC2569

From → Rezepte

15 Kommentare
  1. Mal wieder ganz fein ! Und besonders nett die Zutat Zuckerucker in der Füllung😮 !!❤ Grüsse von Anja

  2. Georg permalink

    Glaub? Nein, sicher haben diese kleinen Dinger den Jungs im Büro geschmeckt🙂, sie gingen jedenfalls weg wie frische Semmeln.

  3. Mehr Überzeugungsarbeit braucht es nicht.😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  4. Versuche schon seit längerer Zeit in Österreich Meyer Zitronen aufzutreiben. Laut einem Bio-Markt in Wien gibt´s die nur November – Dezember, wenn Saison für diese Sorte ist. Sind diese in Zürich ganzjährig erhältlich ? (Vielleicht habe ich eine falsche Information bekommen !)

  5. Liest sich leicht und lecker, und ich denke eine normale Zitrone tut`s auch, oder?

  6. Sabine permalink

    Hört sich ziemlich lecker an. Wo gibt es in Zürich die Meyer Zitronen zu kaufen? Globus? Jelmoli?
    Geht es auch mit einer normalen Zitrone oder sind die zu sauer?

  7. @Anja: Ok, Test bestanden😉
    @Georg: Dank für das Kompliment!
    @Eva: Die Referenzen sprechen für sich selbst, gell🙂
    @gourmeetme: Leider sind sie wirklich saisonal. Ich war froh sie überhaupt endlich mal aufzutreiben!
    @Erika: Man kann, aber ich sage, die Suche nach Meyer’s lohnt sich😀
    @Sabine: Ich habe einen direkten Draht zum Engros Früchte-/Gemüse-Handel. Aber wenn, dann sicher bei einem der beiden genannten. Dreimal die Woche nachfragen, dann merken sie, dass „der Konsument/die Konsumentin“ das wirklich wollen😉

    • Sabine permalink

      Ich bin in Zürich fündig geworden. Einfach bei Jelmoli fragen. Herr Keller, der Geschäftsführer kann die Meyer Zitronen bestellen, ausserdem sind sie immer mal wieder im Sortiment. Als ich am Samstag vorstellig wurden, haben bereits 2 weitere Kunden nach der Meyer Zitrone gefragt.

  8. turbohausfrau permalink

    Wieder ein Beweis: Man kann nie genug Meyer haben!🙂

  9. ich hab sie mit „normalen“ Zitronen schon gemacht, es geht auch! Aber feiner schmecken sie sicher mit Meyer… wenn ich sie einmal wo erwische, dann sind dieses bars mein Favorit!
    lg

  10. Ulrike permalink

    So klein und flach, einfach nur verlockend.
    Dass ich in Frankfurt noch mal eine Meyerzitrone erwische, halte ich mittlerweile für fast unmöglich, die Gemüsehändler wissen nicht mal was das ist. Aber vielleicht erreiche ich mit Zitronen und Mandarinen einen ähnlichen Effekt.
    Nur eine Frage noch: Stimmt das mit 120g Butter und 120g Mehl? Ich stelle mir gerade mehr eine Mehlbutter vor als einen krümeligen Teig…

    Viele Grüße
    Ulrike

  11. Lecker, ich liebe lemon bars! Leider bin ich bisher noch nie in den Genuss von Meyer Lemons gekommen.

  12. @Susi: lach – aber Recht hast Du!
    @Friederike: Es geht – klar! Aber da ich schon mal Meyer hatte …😉
    @Ulrike: Jeden Woche fragen gehen, bis sie so genervt sind, dass sie sie irgendwo auftreiben😉 Ja 120/120 ist richtig!
    @Petra: Der Tag wird kommen🙂

  13. Hach, Zitronen, und gar Meyer’sche- ich bin ja noch immer mit den Sizilianerinnen versorgt. Die geben bestimmt auch feine Lemon Bars, hab ich noch nie selber gebacken. Hmmm.

  14. Nadja permalink

    Hoi Andy!

    Ich habe das Rezept heute Nacht nachgebacken. Leider kamen meine Lemon Bars optisch nicht in die Nähe von den von Dir fotografierten. Bei mir haben beide Backdurchgänge eher mehr Zeit in Anspruch genommen. Beim ersten Durchgang wären wohl 30-35 Minuten gut gewesen. Leider habe ich den Boden nach 25 Minuten rausgeholt. Beim zweiten Durchgang hat es 28 Minuten gebraucht, bis die Masse fest war. Es kann an der Form liegen (Revol Porzellan) oder an der Dauerbackfolie, die auf allen Seiten 10 cm nach oben abgestanden ist und so die Luftzirkulation (Gas!) gestört haben könnte.

    Jetzt kriegt meine Schwester diese super feinen aber optisch nicht ganz perfekten Lemon Bars zum Geburtstag. Zusammen mit Eclairs, die auch vor allem geschmacklich überzeugen. Meine Schwester, die übrigens – die Welt ist klein – an Ihrem letzten Arbeitsplatz unter Deiner Frau gearbeitet hat.😉

    Vielen Dank übrigens für Deinen Blog und diese Arbeit. Er ist wirklich eine Bereicherung. Es gibt so vieles daraus, was ich noch nachkochen will. Sehr schön, dass Du dieses immense Wissen teilst. Ich habe hier schon viel lernen können.

    Liebe Grüsse
    Nadja

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: