Skip to content

Erbsen Estragon Suppe mit Jakobsmuscheln

2. März 2016
Erbsen Estragon Suppe mit Jakobsmuschel

Erbsen Estragon Suppe mit Jakobsmuschel

Oh Mann! Eigentlich ist es doch logisch, oder? Man soll den grossen Meistern nicht reinpfuschen in ihr Handwerk.

Aber da eine kleine Änderung, dort eine kleine Anpassung – das schadet bestimmt nicht! Falsch, in diesem Falle total falsch. Denn in Yotam Ottolenghi’s Kochbuch NOPI ist diese Suppe anders. Erstens dickflüssiger als die meine, zweitens ist sie erbsenknallgrün! Dass ich seine Ziegenkäse Croûtons, die beste Ehefrau von allen hat mir gedankt, durch Jakobsmuscheln ersetzt habe, war kein Fehler. Aber Rahm, der sich dann trotz mixen in einem feinen Film an der Oberfläche aufhält, gehört halt nicht hinein.

Mal schauen, ob die gelernte Lektion von Dauer ist😉

Zutaten:
für 4 Personen

4 Jakobsmuscheln
1 EL Olivenöl
25 gr Butter
2 Schalotten, gehackt (90 gr)
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Stange Lauch, geputzt, in 1 cm dicken Scheiben (160 gr)
2 Kartoffeln, geschält in 2 cm Würfel geschnitten (250 gr)
0,7 l Gemüsebrühe
300 gr frische oder tiefgekühlte Erbsen
plus 50 gr Erbsen für die Einlage
1 Bund Estragon, abgezupft
grobes Meersalz
weisser Pfeffer
kein Rahm!

Zubereitung:

1. Olivenöl und Butter erhitzen und die Schalotten und den Knoblauch 4-5 Minuten anschwitzenm, bis sie weich und glasig sind, dabei ab und zu umrühren
2. den Lauch zugeben und weitere 2-3 Minuten anbraten
3. dann die Kartoffeln hinzufügen und nach weiteren 5 Minuten die Gemüsebrühe angiessen
4. bei starker Hitze zum Kochen bringen und anschliessend bei mittlerer Temperatur 12 Minuten garen. Die Kartoffeln sollen weich sein, aber nicht zerfallen
5. die Erbsen und die Hälfte des Estragons dazugeben und 2 Minuten mitkochen
6. vom Herd nehmen, ein TL Salz und etwas weissen Pfeffer einstreuen, dann mit dem Stabmixer pürieren
7. anschliessend portionsweise durch ein feines Sieb streichen. Die Rückstände wegwerfen und die Suppe beiseitestellen
8. die Jakobsmuscheln erst Zimmertemperatur annehmen lassen, mit Salz und Pfeffer und einer Spur Puderzucker würzen
9. in einer Pfanne mit wenig Olivenöl scharf anbraten, etwa 1,5 Minuten pro Seite (je nach Dicke)
10. gleichzeitig die restlichen 50 gr Erbsen in Salzwasser 2 Minuten blanchieren und in die Suppe geben
11. die Suppe heiss in vorgewärmte Teller schöpfen und je 1 Jakobsmuschel in die Mitte setzen
12. hohe Schule wäre es, das ganze mit in Öl fritierten Estragonblättern zu dekorieren🙂

_DSC2596

From → Rezepte

5 Kommentare
  1. Hmmh, das sieht superlecker aus!!! Werde ich für mich schnellstens ausprobieren (meine Frau mag leider keine Muscheln).

  2. Ich habe beim Kochen dieser Suppe noch eine andere Lektion gelernt. Grün wird dank Oxidation zu unappetitlich oliv: nein, diese Suppe lässt sich nicht schon Stunden vorher bereiten und wieder aufwärmen.😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  3. turbohausfrau permalink

    Leider finde ich keinen frischen Estragon im Moment, sonst hätte ich diese Suppe auch nachgekocht. So habe ich das Glück, bei dir lernen zu können.😉

  4. Na so schlimm sieht sie nun wirklich nicht aus!! Sie war bestimmt lecker!

  5. @Andreas: Muschel hat’s im Originalrezept auch keine drin😉
    @Eva: Stimmt! Mist!😉
    @Susi: Die nächste Estragon Saison kommt bestimmt, oder?😉
    @Uda: War sie🙂 (schön, dass Du auch wieder bloggst)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: