Skip to content

Profiteroles … und etwas zu gewinnen!

24. März 2016
Brandteig Häufchen ungebacken

Brandteig Häufchen ungebacken

Ofenküchlein gebacken

Ofenküchlein gebacken

Profiteroles gehören zu den absoluten Lieblingsdesserts der besten Ehefrau von allen. Und dabei hat sie ganz bestimmte Vorstellungen und Ansprüche. Gefüllt mit Glacé? Geht gar nicht! So wie hier? Nicht erfüllt!😦

Hier die einzig wahre Version, die sie begeistert … und trotzdem habe ich nicht zu 100% erfüllt.

Wer herausfindet, was gemäss dbEva noch fehlt, um perfekt zu sein … der gewinnt mit etwas 🍀 Glück 🐞 etwas. (Nachtrag: Alle Kommentare kommen in den Lostopf!)

Weil heute eben auch noch mein 4. Blog Geburtstag ist. 🎂 Yeahhhh😀

Also, bitte einen Kommentar hinterlassen und dabei erwähnen, was die beste Ehefrau von allen vermisst. Dies bis spätestens Ostersonntag 23.59 h. Zu gewinnen gibt es in etwa das Gleiche wie jedes Jahr (siehe 2013, 2014 und 2015)😀

Und natürlich wird über den Wettbewerb keine Korrespondenz geführt etc. etc. …

Zutaten:
für 4 Personen

Brandteig
100 gr Butter
2,5 dl Wasser
130 gr Mehl
3 Eier
1 TL Zucker
1/2 TL Salz

Vanillecreme einfüllen

Vanillecreme einfüllen

Vanille Creme
130 gr Zucker
6 dl Milch
3 EL Mehl
1 Ei
1 Vanilleschote, ausgekratzt
1 EL Butter

Schokolade Sauce
2 EL Kakaopulver
80 gr Schokoladesauce
6 dl Milch
130 gr Zucker
2 EL Mehl

Zubereitung:

Ofenküchlein
1. Butter und Wasser in einer Pfanne erhitzen
2. Salz und Zucker zufügen, umrühren und wenn es leicht köchelt, das Mehl in einm Sturz dazugeben
3. mit einer Holzkelle schnell und gut rühren, so dass sich keine Klümpchen bilden
4. 15 Minuten auskühlen lassen und dann ein Ei nach dem anderen dazumischen und gut verrühren (geht auch mit dem Handmixer)
5. mit Hilfe von 2 Teelöffeln, kleine, Walnussgrosse Kugeln auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech geben
6. im auf 180° C vorgeheizten Ofen etwa 30 – 35 Minuten backen – herausnehmen und gut auskühlen lassen

Vanillecreme
1. Milch, Zucker, Mehl, Ei und Vanillemark in ein Pfanne geben, gut verrühren und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse dicklich wird
2. zum Schluss noch die Butter unterrühren
3. auskühlen lassen

Schoggisauce
1. Milch, Zucker, Mehl und Kakaopulver in einer Pfanne verrühren und aufkochen, bis die Masse dicklich wird
2. vom Herdziehen und die Schokoladestückchen zufügen
3. rühren, bis sich alles gut aufgelöst und verbunden hat
4. komplett auskühlen lassen

Finish
Die Ofenküchlein mit Vanillecreme füllen (Spritzsack oder etwas ähnlich geeignetes) und mit der Schoggisauce übergiessen.

_DSC2690

From → Rezepte

19 Kommentare
  1. Alles Gute zum 4. Blogger-Geburtstag! Was es zu gewinnen gibt? Profiteroles sind doch immer ein Gewinn, wie schon der Name sagt!🙂
    Liebe Grüße
    Christian

  2. Schuhmacher Tanya permalink

    Herzliche Gratulation!🙂
    Also profiteroles kommt ja aus dem Französichen Raum und bedeutet an und für sich bereits „kleines Geschenk“ – da Du sie mit Vanillecreme und Schoggisauce gemacht hast (Zimtcrème ist auch super lecker) könnte Deiner Eva noch die Schlagrahm fehlen?

  3. maren permalink

    Gratulation zum 4. Geburtstag! Der guten Hausfrau fehlt noch etwas fruchtiges in der Creme – Himbeeren oder Erdbeeren, passend zum Frühlingsanfang! Behaupte ich zumindest einfach mal ; )

    Liebe Grüße und SEHR frohe Ostern für Euch! maren

  4. Carla permalink

    Also, ich bin praktisch mit Profiteroles (bei uns zu Hause beignets genannt) gross geworden. Sie waren/sind das Steckenpferd meiner Mutter und etwas vom wenigsten, das ich süss-kulinarisch vererbt habe. Bei uns waren/sind sie immer bin Schlagrahm gefüllt und mit dunkler (die auf deinen Fotos sieht recht blass aus) Schoggi übergossen.
    Nach jahrelangem Insistieren seitens meines Vaters hat meine Mutter jüngst nachgegeben und die umgekehrte Variante probiert: Schoggi drin und Rahm draussen. Wie erwartet, es wird wohl bei diesem einten Mal bleiben… (Es war gut gemeint, aber, weil drin mehr Schoggi passt als draussen…)
    Und hast du schon die salzige Version probiert? Mit weniger/kaum Zucker, dafür ein bisschen Salz im Teig und gefüllt mit Artischocken und Schinken und übergossen mit Beschamelsauce? Super lecker!
    Ach, ja, und wegen des Wettbewerbs, da Schlagrahm und Beeren schon vorgeschlagen wurden, sage ich ein Schuss Alkohol in der Füllung, so Zabaione-mässig.
    Verzeihe den ausufernden Kommentar.
    Gruss
    Carla

  5. Regina permalink

    Alles Gute zum 4. Geburtstag und bitte immer weiter so. Ich warte auf jeden neuen Post.
    Also was dbEva noch fehlt, weiß wahrscheinlich nur dbAdam, bei mir wären es Sauerkirschen und etwas dunklere Schokoladensauce.

  6. In Frankreich gibt es die Profiteroles mit Vanilleeis gefüllt und mit heisser dunkler Schokolade übergossen.Das ist meine Lieblingsversion. Ich würde sagen das Vanilleeis fehlt. LG Malou

  7. Na, das lasse ich mir doch nicht nehmen und gratuliere dem Mösiö Lieberlecker herzlichst zum bereits 4. Bloggeburtstag! Ganz ehrlich: ich finde es grossartig, dass ich deinen Blog entdeckt habe und ich lese wahnsinnig gerne hier mit! Was die Profiteroles-Vorzüge der besten Ehefrau von allen betrifft, da bin ich irgendwie ein wenig überfragt… Ich mag sie am liebsten mit Vanillesahne gefüllt und mit Salzkaramellsauce übergossen. Vielleicht sieht das die beste Ehefrau ähnlich…

    Und ansonsten: halb so wild… die Einladung zum Znacht hast du mir ja eh schon versprochen ;)))

  8. Wow, gratuliere zum 4. Bloggeburi! Meiner Meinung nach ist das Rezept hier das absolut beste für profiteroles! Ich würde sie sofort geniessen … Ah, und übrigens, wenn ich gewinne, werde ich meinen Gewinn wieder meiner Schwester überlassen. Liebe Grüsse aus den USA!! Und nochmals herzliche Gratulation! Weiter so.

  9. Georg permalink

    Also zuerst natürlich alles Gute zum 4. Blog-Geburtstag. Mach weiter so, es ist immer wieder spannend, die Neuigkeiten aus dem Hause Lieberlecker zu lesen🙂. Für mich würde der Puderzucker fehlen, allerdings hat mich die Schoggisauce etwas irritiert. Mach weiter so und F R O H E🙂 Ostern.

  10. Daniela Cesari permalink

    Ganz klar, ihr fehlt die Rahmfüllung!
    Frohe Ostertage

  11. Lieber Andy, ich gratuliere dir ganz herzlich zum 4. Blog-Geburtstag und halte mich als „Nicht-Süss-Schnute“ dezent zurück mit einem Kommentar zu Profiteroles😉

  12. Maychi permalink

    Allerherzlichste Gratulation zum 4. Jahrestag! Ich habe noch nie Profiteroles gegessen geschweige gemacht – das muss ich über Ostern gleich unbedingt probieren!!! Ich habe daher keine Ahnung, was in Deinem Rezept fehlt … Ich rate mal: Eierlikör fehlt in der Vanille-Creme – schliesslich haben wir Ostern :D:D:D
    Schöne und sonnige Ostertage Euch allen!

  13. Käthy Raetz permalink

    Eine Frage: Wieviel Zeit im voraus kann ich die Profiteroles backen? Danke.

  14. turbohausfrau permalink

    Also wirklich wissen tu ich nicht, was deiner besten Ehefrau fehlt, mir persönlich geht der Staubzucker ab. Oder wie schon erwähnt, der Eierlikör in der Vanillecreme?

    Egal, ich würde sie auch so nehmen. Schöne Ostern wünsch ich!

  15. Wooow, die sehen toll aus. ich mag ja sooo gerne Eclairs, die sind ja auch aus Brandteig? Achja herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Ich denke es fehlt Sahne? Oder Eis?

  16. Ich tippe ja auch mal auf Eierlikör, – außer Konkurrenz (die Überzeugungsarbeit, du weißt ja) – und finde deine Profiteroles auch ohne absolut köstlich!

  17. Um was zu gewinnen, bin ich natürlich wieder mal total zu spät. Aber egal. Ich steh ja total auf Windbeutel-/Eclair-Geschichten und so. Ich tingle über die CH-/F-Grenze und steuer als erstes eine Bäckerei an. Und dann brauch ich sofort ein schön gekühltes Eclair mit Mocca-Füllung,
    Ich tippe also darauf, dass dbEva das Dessert eigentlich in länglicher Form gewünscht hat – gefüllt mit Mocca-Crème…😉

  18. @Alle: Ein ❤ liches Dankeschön an alle die mitgemacht haben. Ich hoffe, Ihr bleibt auch im Jahr 5 treue Leser🙂
    Die Gewinner findet Ihr übrigens HIER

Trackbacks & Pingbacks

  1. 4. Bloggeburtstag – die Wettbewerbsgewinner! | lieberlecker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: