Skip to content

Schweinshaxe mit kross gebratenen Nudeln

4. April 2016

_DSC2510

Diese Schweinshaxe wartet schon eine ganze Weile auf ihren Einsatz. Dass dieser jetzt grad hier und heute ist, hat sie mehr oder weniger dem Zufall zu verdanken.

Sina’s Montagsschweinereien gibt es zwar nicht mehr, aber diese feine Schweinshaxe nicht nur gut gepasst, sondern her-vor-ra-gend! Echt!

Auch überraschend gut haben mir die kross gebratenen Nudeln geschmeckt, davon war ich früher eher nicht so angetan. Ob es vielleicht daran lag, dass die Nudeln selbstgemacht waren? Ich werde es nochmals ausprobieren müssen. Aber ratet mal, wem diese Nudeln noch besser geschmeckt haben als das Fleisch?😉

Zutaten:
für 2 Personen

1 Schweinshaxe ganz
5 dl Kalbsfond
3,5 dl Rotwein
50 gr Rüebli
50 gr Sellerie
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
Thymian
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. die Schweinshaxe (wie immer bei Fleisch, nie direkt aus dem Kühlschrank, immer erst Raumtemperatur annehmen lassen) gut salzen und pfeffern
2. in etwas Öl (ich: Rapsöl) oder Bratbutter in einem Bräter von allen Seiten anbraten
3. herausnehmen, das Fett ausgiessen oder -tupfen, ein Stück Butter im Bräter aufschäumen lassen und dann die kleingeschnittenen Rüebli, Sellerie, Schalotte und Knoblauch zufügen – 5 Minuten unter Rühren schmoren lassen
4. etwas Wein angiessen, den Bratsatz auflösen und den Wein fast vollständig einkochen lassen
5. jetzt den Kalbsfond und den restlichen Wein dazugiessen, einmal aufkochen, die Haxe rein, Deckel drauf und für 2 – 2.5 h in den auf 150° C vorheizten Ofen schieben
6. wenn die Haxe weich und butterzart ist, herausheben und warmhalten
7. die verbliebene Flüssigkeit durch ein Sieb giessen und kräftig einkochen
8. am Vortag gekochte, am besten wären hausgemachte, Nudeln in einer beschichteten Pfanne mit Butter kross braten

meine Portion

meine Portion

From → Rezepte

12 Kommentare
  1. also ich muß mich doch dringend auf die Suche nach gutem Schwein machen….

  2. Ich liebe in Butter gebratene Bandnudeln! Da brauche ich auch nichts dazu, die nehme ich ganz ohne Schwein🙂

  3. Hmmh… Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen!!! Wird gemacht!

  4. Das sieht schon wirklich lecker aus…. jetzt hab ich Hunger -.-
    Liebe Grüße Luna

  5. Hoi Andy

    Wie schwer war deine Haxe? Ich habe eine, die ist 1.5kg und da es reichlich fett rundherum hat, frag ich mich, ob man dass auch knusprig machen könnte…

    Lg
    Nicole

  6. @Christine: Mit etwas Schwein, findest Du ein gutes Schwein😉
    @Astrid: Ok, tauschen wir😉
    @Andreas: Lieber Speichelfluss als Tränen …
    @Luna: Hunger? Da hast Du den besten Koch der Welt dabei …
    @Nicole: Oh Schreck! Mein Häxchen war etwa ein Drittel davon😦 … aber lecker🙂

  7. mmmhhhhh diese Schweinerei muss ich auch wieder einmal ausprobieren😉

  8. @MO: Kleine Schweinereien zwischendurch heben die Stimmung😉

  9. Kross gebratene Nudeln… mmmh, da werden gleich Kindheitserinnerungen wach😉 Und die Haxe sieht wirklich toll aus. Da erinnere ich mich gleich an meine letzte Reise nach Prag. Ich weiss nicht woher die Schweine da stammen, aber die Haxen dort sind so gross wie Köpfe und daran essen sich locker 3 Personen satt haha🙂

  10. Aber dann war das ja noch ein Ferkel?

  11. @Marco: Da dürfen die wohl noch etwas mehr Fleisch ansetzen!
    @Nicole: Ja, ein „Hannes“ war’s wohl nicht😉

  12. So was Feines. Warum ich noch niemals Nudeln gebraten habe??? 🤔🙈
    Liebste Grüße, Sina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: