Skip to content

Puntarelle Salat

13. April 2016

_DSC2698

Für Claudio ist dies ein Wintersalat. In einem Gemüse Saisonkalender wurde dargestellt, die Catalogna Saison dauere von Mai bis September … ich bin verwirrt!

Gar nicht verwirrt war ich, als ich den Salat probiert habe. Grossartig🙂

Allerdings habe ich die spargelähnlichen inneren Sprossen nur halbiert und nicht wie Claudio instruiert, fein geschnitten und in kaltes Wasser gelegt. Ich glaube das wäre noch besser – next time!

Zutaten:
für 2 Personen

1 Catalogna Herz (diese inneren Spitzen werden Puntarelle genannt)
4 EL erstklassiges Olivenöl
1 EL Weissweinessig
1 Sardelle, zerdrückt
wenig Knoblauch
Salz und schwarzer Pfeffer
(oder eine Salatsauce nach Eurem Belieben)

Zubereitung:

1. die Puntarelle fein schneiden und eine halbe Stunde in eiskaltes Wasser legen (dann kräuseln sie sich) – gut abtropfen, bzw. trocknen
2. aus den restlichen Zutaten eine homogene Salatsauce rühren
3. alles sehr gut mischen – geniessen

_DSC2696

From → Rezepte

8 Kommentare
  1. Ein interessanter Salat! Das Dressing schmecke ich beim Lesen schon auf der Zunge!

  2. Wahrhaft ein Gedicht!!!!

  3. Super, Andy. Definitiv mein liebster Salat! Ich mag ihn manchmal auch grob zerteilt, er ist dann noch knackiger. In Italien gibt es eine frühe und eine späte Aussaat, letztere wird dann im Winter geerntet.

  4. Tolle Fotos, Andy! Aber die Catalogna ist ja auch ein Topmodel😉 Bin bei Claudio auch erst kürzlich darüber gestolpert und habe am nächsten Tag per Zufall in der Migros (!) welchen entdeckt. Hab ihn zubereitet wie du hier und fand ihn absolut grossartig. Aber wer weiss – next time auch wie Claudio😉

  5. ich liebe die Puntarelle, leider gibt es sie hier nicht all zu oft.

  6. Sehr lecker – genau mein Geschmack. Ich mag den Salat wie Du mit Sardellenfilets, mache die Sauce aber mit Zitronensaft statt Essig, schnibble noch ein paar fein geschnittene Scheibchen von einer Viertel Bio-Zitrone dazu und mische eine Handvoll glatte, ungehackte Petersilienblätter unter. Dann noch einige schwarze Oliven wegen der Farbe und so und dann brauche ich nur noch Sonne auf der Terrasse und einen netten Mitesser🙂

  7. Herrlich! Bei uns gibt es heute Abend die Variante mit den Blutorangen.🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  8. @Andreas: Eine belesene Zunge hast Du😉
    @Pecaro-Schneider: Obwohl es sich nicht reimt!
    @Claudio: Die Knackigkeit hat mich umgehauen🙂
    @Marco: Danke, er/sie ist wirklich ein Top Model😉
    @Wili: Deshalb immer schön die Augen offen halten!
    @Henne: Eben, was will man mehr (vielleicht noch ein paar °C?)😀
    @Eva: Oh, mit Blutorange – ich bin sehr gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: