Skip to content

getränkter Zitronencake

18. Mai 2016

_DSC2879

Ist das nicht DER Klassiker in der Schweiz?

Frau Bossi lässt ❤ lich grüssen 😉

Dass im Originalrezept Butter oder Margarine stand, stört mich heute ungemein, aber ich erinnere mich, meine Mutter kochte sehr oft mit Margarine. Ich hingegen bin ein bekennender Butter Fan (oder habe ich mich jetzt gerade geoutet?). Butter und Olivenöl habe ich immer, bzw. IMMER im Haus!

Wenn ich zwischen einem natürlichen Produkt (Butter) und einem industriell hergestellten (Margarine) wählen kann, muss ich nicht zweimal überlegen. Wie macht ihr das?

Das war übrigens wieder mal ein Mitbringsel ins Büro, weil ich mich für ein paar Tage nach Südfrankreich geschlichen hatte 🙂

Zutaten:
für ein Kastenform

Cake-Teig
250 gr weiche Butter
250 gr Zucker
4 Eier
2 Zitronen, abgeriebene Schale
250 gr Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Guss
mindestens 1 dl Zitronensaft
100 gr Puderzucker

Zubereitung:

1. die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren
2. ein Ei nach dem anderen dazugeben und kräftig unterrühren
3. die abgeriebene Schale von 2 Zitronen zugeben
4. Mehl, Salz und Backpulver mischen und unter den Teig rühren
5. Ofen auf 180° C vorheizen
6. in einer mit Backtrennpapier ausgelegten Kastenform 60 bis 65 Minuten backen
7. für den Guss Puderzucker und Zitronensaft gut verrühren
8. den Kuchen in der Form etwas auskühlen lassen, dann mit einem Holzstäbchen (im Originalrezept hiess es noch: Mit einer Stricknadel! 😉 ) mehrmals einstechen und mit dem Guss tränken (und keine Angst, der Kuchen kann auch mehr als 1 dl Guss aufnehmen!)

Ein herrlich feuchter Kuchen!

_DSC2875

... mmmhhh ... !

… mmmhhh … !

From → Rezepte

12 Kommentare
  1. Basler Dybli permalink

    Genau eso – und NUR mit Angge.

  2. Georg permalink

    Und er (der Cake) war wieder einmal so was von Weltklasse🙂. Nur das mit dem Fingerschaber wurde im Büro nicht erwähnt… Nochmals herzlichen Dank und Du darfst Dich jederzeit für ein paar Tage wegschleichen.

  3. brittakama permalink

    Ist das typisch schweizerisch? Ich kenne getränkten Zitronenkuchen auch schon ewig und ja, es sind eindeutig die besten ihrer Art❤

  4. Bea permalink

    Die Lebensmittelindustrie war in den 60er Jahren relativ geschickt in der Propagierung von Margarine als einem besserem, vor allem aber einem modernerem Produkt als Butter: Sie habe weniger Cholesterin (was stimmt, sie hat nämlich keines) und auch weniger Kalorien (was nicht stimmt). Vor allem aber war der fehlende Buttergeschmack nie ein Thema….
    En schöne Chueche!
    Gruss Bea

  5. @Peter: Bei uns heisst Butter Anke 🙂
    @Georg: Wenn das Backen bei uns nur ansteckend wäre 😉
    @Britta: Ganze Generationen haben mit den Kochbüchern von Betty Bossi kochen gelernt. Schade bloss, das B.B. nicht existiert, sondern eine geniale Erfindung war. Mehr zum Wer und Warum hier
    @Bea: Sie waren geschickt, aber wir haben’s gemerkt 😉

    • brittakama permalink

      Ah okay, Betty Bossi kenne ich🙂 bei nur „bossi“ ist es mir nicht gleich bewusst geworden😀

  6. Hm, es scheint, als müsse dein Cake mal gegen mein Lieblings-Zitronenkuchen-Rezept antreten.😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  7. Diesen Cake backe ich auch mehrmals pro Jahr. Und zwar mit – sorry – Margarine. Ich glaube nicht, dass mit so viel Zitronensaft das Butteraroma noch wirklich herauszuschmecken wäre. Ansonsten bin ich da insofern etwas selektiv, als dass ich schaue, wie der Butter bzw. die Margarine verarbeitet werden müssen. Mit Margarine ist der Teig halt einfach schneller im Ofen, weil sie immer weich ist.

  8. @Erika: Outest Du Dich auch? 😉
    @Eva: Ich kann’s kaum abwarten 😉
    @Bea: Aber Butter (oder Anke) ist Natur pur … sagt das Buttermeitli Sarina Arnold 😉

  9. Ich schmecke grad wie saftig das ist!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

  10. Klar, hier kommt nur „gute Butter“ ins Haus! Und bitte für mich ein dickes Stück vom Kuchen, ich bin ein absoluter Zitrus-Fan🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: