Skip to content

Kürbiskern-Speck-Cookies

12. Juli 2016

_DSC3046

Petra spricht von Suchtpotenzial … und ich muss ihr Recht geben. Diese Umami Bömbchen, denen ich noch ein paar Krümel getrocknete Tomaten zugefügt habe, schmecken hervorragend. Ein Glas trockenen Weisswein dazu oder eine Fl^te mit schön kaltem Champagner, vielleicht sogar rosé und einem gemütlichen Sommer Abend steht nichts mehr im Wege 😉

Zutaten:
für etwa 40 Cookies
_DSC3040
50 gr Bio Speck, fein gewürfelt
40 gr Kürbiskerne; grob gehackt
50 gr Pinienkerne, geröstet
20 gr getrocknete Tomaten, fein gewürfelt
60 gr Parmesan, fein gerieben
170 gr Mehl
100 gr kalte Butter, gewürfelt
1/4 TL Chiliflocken
Salz und Pfeffer
1 Ei, verquirlt

Zubereitung:

1. Mehl und Butter in eine Schüssel geben und zu einer krümeligen Masse verreiben
2. Chiliflocken, Pfeffer, wenig Salz zugeben und zusammen mit Käse, Ei, Kürbiskernen, gerösteten Pinienkernen und dem Speck rasch zu einem Teig kneten. Eine Rolle à etwa 5 cm Durchmesser formen, in Frischhaltefolie schlagen und im Kühlschrank ein Stunde kaltstellen
3. den Backofen auf 200° C vorheizen
4. den Teig aus der Folie wickeln und mit einem scharfen Messer Rondellen abschneiden (einen knappen 1/2 cm dick)
5. die Scheiben auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech (ev. 2) legen und während 12 Minuten backen

Die habe ich das erste- aber nicht das letzte Mal gebacken😀

_DSC3044

From → Rezepte

16 Kommentare
  1. backenundkochenmitcarla permalink

    Ohne Speck ist es perfekt für mich!🙂
    Wenn du Lust und Zeit hast bei mir vorbei zu schauen würde ich mich riesig freuen!🙂
    Liebe Grüße Carla!🙂

  2. Schließe mich der Vorgängerin an. Ohne Speck bestimmt auch perfekt!

  3. Der Mitbewohner lacht mich immer aus. Er sagt, dass er mich abends beim Zähneputzen bloggen sieht und morgens beim Aufstehen.

    Du bist sogar in den Ferien am Bloggen🙂 Wir sind schlimmer als Kettenraucher!

    Tolles Rezept!

    LG
    Nicole

  4. PS: weisch wie cool wäre Guanciale in den Cookies?

  5. Hm, hört sich interessant an. Und sieht gut aus😀

  6. Eva Meincke permalink

    Yummy! Die werde ich mal ausprobieren, allerdings gehen Kürbiskerne nicht wg. Allergie, aber es könnten evtl. auch Pekannüsse oder einfach mehr Pinienkerne passen, oder?
    LG – Eva

  7. Ich mache immer solche Parmesan Küchlein mit Pistazien und Pinienkernen als amuse gueule zum Apéro, das schmeckt so wie du sagst, hervorragend. Deine Variante ist sehr interressant mit Speck und getrockneten Tomaten, gute Idee.! LG Malou

    • Eva Meincke permalink

      Pistazien anstelle von Kürbiskernen! Das ist die Idee – und Speck passt bestimmt trotzdem😉 Danke sehr, Malou

      • Ja natürlich Speck passt auch zu Pistazien, und die getrockneten Tomaten ebenfalls. Wie schreibe ich immer: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt:) LG Malou

  8. Endlich! Die haben mir schon auf deinem Insta das Wasser um Munde zusammenlaufen lassen! Für mich bitte mit viel Speck. Und die getrockneten Tomaten würde ich eventuell durch Cranberries ersetzen😉 So schon so gut wie nachgebacken hihi

  9. Hach, die sollte ich auch unbedingt mal wieder machen!

  10. Wird sofort in die Warteschlange aufgenommen – und möglichst bald gebacken.

  11. Also ich reihe mich ein in die lange Schlange all derer, die sich zum Nachziehen aufgerufen fühlen 🙂

  12. @Carla: Aber natürlich schau ich bei Dir vorbei – Ehrensache 😉
    @Andreas: Ach, so n’büschen Speck schadet nicht, aber gibt Geschmack 😀
    @Nicole: Ich nicht … aber Du auch 😉
    PS. oh jaaaa !
    @Julia: … und schmeckt!
    @Eva: Mit Pecan Nüssen … mmmhhh !!! 🙂
    @Malou: Eben – mit etwas Fantasie wird’s bestimmt fantastisch !
    @Marco: Ja, sie sind wirklich fotogen … aber nicht nur 😉
    @Petra: Es lohnt sich manchmal, eigenen, ältere Posts wieder hervorzukramen 😉
    @Bea: Wie lange ist denn Deine Schlange?
    @Micha: Du darfst Dich gleich vorne einreihen, für Dich gibt’s Sonderschlangeregeln 😉

  13. Ich vermute ja mal, dass der Speck das i-Tüpfelchen am Geschmack ist. Löst sich der Speck beim Backen weitestgehend auf oder bleibt er stückig? Da mein Herr Schatz leider kein Schweinefleisch mag, werde ich die ganz alleine futtern müssen. Ein schweres Los!

  14. Ila permalink

    Addictive!! Made with pistachios instead of pine nuts. But recipe has too much butter; too much oozed out during baking.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: