Skip to content

Wachtel mit Miso, Walnuss und Granatapfel

15. Juli 2016

006

Als Koch ist manchmal Flexibilität gefragt. Wenn Du zum Beispiel die Walnusskerne im Ofen geröstet hast. Und dann entscheidest: Zu wenig knusprig! Du stellst also noch eine Pfanne auf den Herd, eine beschichtete. Heizst auf mittlerer Stufe und gibst die mittlerweile gehackten Kerne dazu.

Dann hast Du Dich natürlich um andere Dinge zu kümmern … und denkst erst wieder an die ver…..en Walnüsse, wenn aus der Pfanne ein verdächtiger Geruch zusammen mit einem dunklen Räuchlein aufsteigt! 😦 Mist, angebrannt! Was nun?

Ok, ich hab da zufällig grad noch eine Handvoll Cashews übrig, also gehackt und verwendet und wisst ihr was? Genau, hätte ich nix gesagt – Keiner hätte was gemerkt.

Übrigens, die Wachteln habe ich bei Fiechter’s komplett entbeint* gekauft! 😀

Und ja, wir sind zurück von unserer, zwar wettermässig mässigen, aber sonst herrlichen Kreuzfahrt in die Baltik. Weswegen die Liste der besuchten Länder wieder um einige gewachsen ist! Die magische Zahl 100 rückt in erreichbare Nähe 🙂

Zutaten:
für 4 Personen

Miso-Paste
150 gr helles Miso, raumtemperiert
40 gr Butter, raumtemperiert
0,5 dl Mirin
30 gr braunen Zucker
2 TL Sherry Essig
1 EL Wasser

Wachteln
8 Wachteln, das Rückgrat herausgeschnitten
und die Brustknochen entfernt (1,1 kg)*
grobes Meersalz und schwarzer Pfeffer

Granatapfel-Walnuss-Salsa
150 gr Granatapfel Kerne (= 1 mittlerer Granatapfel)
70 gr Walnusskerne, geröstet und grob gehackt (ich: durch geröstete Cashews ersetzt – notgedrungen!)
35 gr eingelegte Walnüsse, abgespült, gehäutet und fein gehackt (ich: weggelassen)
2 TL Granatapfelsirup
2 EL Sherryessig
1 EL Olivenöl
1/4 TL Salz
3 EL Wasser
20 gr Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

Miso-Paste
1. den Backofen auf 160° C vorheizen
2. das Miso mit einem Gummispatel auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech gleichmässig dünn verstreichen. Das Blech in den Ofen schieben und die Paste 20 – 25 Minuten rösten, bis sie sich in dunklen Karamell verwandelt hat. Die Ränder sollten regelrecht verkohlt aussehen, die Mitte dunkelbraun sein
3. aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen beiseitestellen
4. das Miso vom Backpapier lösen, in Stücke brechen und in den Mixer geben
5. Mirin, Zucker, Essig, Butter und Wasser hinzufügen und alles 5 Minuten pürieren, bis eine glatte, luftige Masse entsteht

Salsa
1. für die Salsa die Zutaten mit Ausnahme der Petersilie in einer mittelgrossen Schüssel mit Salz und Wasser vermengen, gründlich umrühren – Petersilie erst kurz vor dem Servieren untermischen

Wachteln
1. den Backofengrill auf die höchste Stufe vorheizen
2. eine grosse Pfanne bei hoher Temperatur erhitzen und das Sonnenblumenöl hineingeben
3. die Wachteln mit Salz und einer kräftigen Prise Pfeffer würzen, portionsweise mit der Haut nach unten in das heisse Öl legen und 5 Minuten braten, bis sie von beiden Seiten gebräunt sind (dabei einmal wenden)
4. auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die Haut gleichmässig mit je 1 EL der Miso-Glasur bestreichen
5. unter dem Grill 1 – 2 Minuten gratinieren, bis die Glasur gebräunt ist und Blasen wirft

Mit der Salsa anrichten und sofort servieren! Ich habs mit Süsskartoffelstampf kombiniert – passt!

Aus Ottolenghi’s NOPI Kochbuch

007

From → Rezepte

6 Kommentare
  1. Die Misopaste ist spannend , werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Das Gericht sieht klasse aus!! Das NOPI Kochbuch liegt schon in meinem Einkaufswagen bei Amazon😉 Hab gestern abend noch seine Kochsendung bei RTL Living gesehen, wo er in Jerusalem war, ein super sympathischer Typ, und seine Rezepte sind herrlich ! LG Malou

  2. Hmmm, das sieht wunderbar aus. Habe noch nie Wachteln gegessen, aber wenn ich mal welche finde😉 werde ich an dein Rezept denken.
    Liebe Grüße

  3. @Malou: Auf das Buch kannst Du Dich wirklich freuen – Ich ❤ es!
    @Julia: Wer sucht, der findet 😉

  4. Ach so kleine Vögelchen….

  5. @Tom: Je klein, desto lecker … 😉

Trackbacks & Pingbacks

  1. Karamell Miso Eis | lieberlecker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: