Skip to content

Krebs-Avocado-Salat mit Verjus

5. August 2016

_DSC3077

Ich möchte keine Superkräfte wie Superman. Ich brauche auch nicht soviel Geld wie der Herr Zuckerberg. Oder soviele Schiffe wie ein griechischer Reeder.

Oh nein!

Oh no! Not again!

Aber wisst ihr, welche Gabe ich gerne hätte? Ich möchte im Laden stehen, eine Avocado in die Hand nehmen und wissen, die ist jetzt perfekt (womit Micha’s Frage 5 beantwortet wäre) … oder morgen, oder übermorgen. Was passiert mir stattdessen ständig? Genau, ich schneide in eine halbschwarze, faulige, alles andere als perfekte Avocado … und das sind Momente die nerven mich je länger, je mehr! Was kann man dagegen tun? 🙂

Wenn man aber mal das Glück hat, den perfekten Moment mit der perfekten Avocado zu erwischen, dann kann man der Empfehlung vom Trüffelschwein folgen und diesen feinen Salat zubereiten 🙂

Zutaten:
für 4 Personen als Vorspeise

200 gr Krebsschwänze, gekocht
1 rosa Grapefruit
1 Avocado
3 EL Verjus
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
100 gr Salat (ich: Mini Lattich)
1 Handvoll Granatapfelkerne

Zubereitung:

1. die Krebsschwänze kurz mit kaltem Wasser abspülen und mit Haushaltspapier trocken tupfen
2. die Grapefruit sorgfältig filetieren, herauslösen und halbieren. Austretenden Saft auffangen
3. Avocado halbieren und Kern entfernen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in Schnitze schneiden
4. Verjus, Grapefruitsaft und Olivenöl gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken
5. den Salat fein schneiden und mit Krebsschwänzen, Grapefruitfilets, Avocado und Dressing mischen und mit Granatapfelkernen garnieren

_DSC3076

From → Rezepte

10 Kommentare
  1. Du kannst den Reifegrad einer Avocado erkennen, wenn Du den kleinen Stielansatz anhebst. Ist sie darunter leuchtend hellgrün und saftig, ist sie im sie im perfekten Reifezustand.

  2. Ist mir auch schon mehrmals passiert. Besonders ärgerlich war es einst bei einem Foto Shooting: alles ist bereits angerichtet, nur die Avocado fehlt noch. Im letzten Moment aufgeschnitten, damit sie auch wirklich nicht anläuft. Das Fotostudio befindet sich in ländlicher Gegend. Woher nun eine Avocado – besser gleich zwei oder drei – nehmen…
    Die braune Maserung wie auf deinem Bild ist zwar unschön, jedoch unbedenklich.
    Leider ist nicht bekannt, wie sie entsteht, sie ist auch nicht vom Reifegrad abhängig.
    Avocados reifen nämlich nicht am Baum, sondern erst nach der Ernte.
    Zu Hause geschieht dies am besten in Zeitungspapier eingewickelt oder in der Nähe von Äpfeln und Bananen bei Raumtemperatur. Wenn sich die Schale der Sorte «Hass» schwarz-violett verfärbt hat, ist sie reif; grünschalige Sorten verändern ihre Farbe nicht, sie sind reif, wenn ihre Schale auf sanften Druck nachgibt. Avocados sollten nicht im Kühlschrank gelagert werden.
    Mit besten Grüssen aus Fernost,
    FEL!X

  3. Deinen Wunsch kann ich sehr gut verstehen!! Da habe ich auch schon mehr als einmal geflucht:Am besten eine auf Reserve kaufen, was aber nicht immer bedeutet, dass du dann 100% safe bist.Der Salat schmeckt sehr gut mache ich auch gerne, ich nehme nur Mangos anstatt Grapefruit. Die Kombi aus Krustentier, Frucht und Avocado liebe ich.

  4. das geht mir genauso. Wenn ich für Gäste koche, kaufe ich sicherheitshalber immer schon ein bis zwei Stück mehr als ich brauche …

  5. den Salat merk ich mir- für wenn es Granatapfelkerne und Grapefruits gibt. Auf unsrem Markt seh ich die grade nicht…

  6. @Astrid: Wieviele Stielansätze darf ich denn im Laden anheben? 😉
    @FEL!X: Danke für die Tipps 🙂
    @Malou: Mit Mangos schmeckts auch Klasse
    @Küchenschabe: Tröstlich, wenn man(n) nicht alleine leiden muss 😉
    @Christine: Du meinst, ein weiteres Rezept, welches auf der endlosen Nachkochliste landet? 😉

  7. ja genau, und auf dem Saisonkalender. Denn Grapefruits und Granatäpfel kriege ich jetzt und hier wirklich nicht

  8. Das sieht auch wirklich so lecker aus=), Ich habe aber auch immer wieder das Problem mit der Avocado.
    Liebe Grüße Luna

  9. Ich kaufe bei wichtigen Anlässen auch immer mindestens zwei Avocados. Und prüfe mit vorsichtigem Druck oben am Stielansatz. Das klappt immerhin 80%ig.
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  10. @Christine: Dann kannst Du Dich darauf freuen …
    @Luna: Wir scheinen alle ab und zu zu leiden!
    @Eva: 80% Erfolgsquote ist schon mal nicht schlecht – ich arbeite daran 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: