Skip to content

Jakobsmuscheln mit Eierschwämmen

9. Dezember 2016

_dsc3347

Der geneigte Leser weiss natürlich, dass Eierschwämme weder mit Eiern, noch mit Schwämmen irgendetwas zu tun haben. Denn es handelt sich um den guten alten Pfifferling.

„Er ist keinen Pfifferling wert“ hat aber wiederum nichts mit unserem Pfifferling zu tun … oder doch?

Wie auch immer, es ist erstaunlich, wie gut die erdigen Töne der Pilze und des Pilzfonds mit der Süsse der Jakobsmuscheln harmonieren. Exquisit!

Und weil die Jakobsmuscheln aus der (Grill-)Pfanne kommen, dürfen sie natürlich bei Zorra’s CXXVIstem Blog Event, ausgerichtet von Rebekka und ihrem sinnigerweise pfanntastisch genannten Blog mitmachen 🙂

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)

Zutaten:
für 4 Personen

8 Jakobsmuscheln
2 Stangen Sellerie
Salz und Pfeffer
150 gr Eierschwämme, möglichst kleine
wenig Butter
Kräuter (ich: Purple und Green Shiso und Kresse)

Pilz Fond
300 gr Shitake Pilze
300 gr braune Champignons
1 Liter Wasser
Salz

Zubereitung:

1. die Pilze grob schneiden
2. jeweils die Hälfte in sehr wenig Fett anbraten. Dann alle Pilze zusammen mit dem Wasser erhitzen und bei niedriger Hitze solange einkochen lassen, bis noch ca. 2 dl Fond übrig ist
3. die Pilze entfernen, den Fonds durch ein sehr feines Sieb giessen und mit Salz abschmecken
4. die Sellerie-Stangen in möglichst feine Streifen schneiden und ca. 60 Sekunden blanchieren. In Eiswasser bis zur Verwendung kalt stellen
5. die Eierschwämme in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, herausnehmen, abtropfen lassen und gut trocknen
vor dem Servieren
6. die Selleriestreifen in etwas Butter vorsichtig Temperatur nehmen lassen – salzen und pfeffern
8. die Jakobsmuscheln und die Eierschwämme in etwas Olivenöl goldbraun braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Jeweils vier bis fünf Sellerie-Streifen aufrollen und in die Mitte eines tiefen Tellers legen. Die Muscheln darauf geben, die Pilze darum anrichten und das Ganze mit der Kresse garnieren.

Am Tisch den Pilz Fond angiessen.

Nach einer Idee von cooking.eu

_dsc3346

From → Rezepte

6 Kommentare
  1. Sehr schön und appetitlich angerichtet! Gefällt mir!

  2. Sieht super schön aus und schmeckt bestimmt auch so. Was gibt es zum Hauptgang?

  3. Ich liebe Jakobsmuscheln! Die Kombination hätte ich wohl nie ausprobiert. Sieht toll aus!

  4. Mir wären Pfifferlinge sicher nicht zu Jakobsmuscheln eingefallen. Wird probiert!
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  5. Das klingt nach einer tollen Kombination! Danke fürs Mitmachen!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Blog-Event CXXVI – Aus der Pfanne – Zusammenfassung – 1x umrühren bitte aka kochtopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: