Skip to content

Perlhuhn mit Champagnersauce

16. Dezember 2016

_dsc3369

Cooketteria hat bei der Vorstellung des Champagner Menü’s geschrieben, ich sei ihr Held. Weil ich in einem Menü Stachy’s, Kardy und Mango’s verwendet habe. Also auf die Stachy’s bin ich besonders stolz, denn die waren regional (aus dem Kanton Zürich!), die Kardy sind immerhin eine Spezialität aus dem Kanton Genf … während ich bei -hüstel- Mango, ein doch leicht ökologisch-nachhaltig schlechtes Gewissen verspüre.

Aber dann überwiegt die Genusssucht und ich geniesse. Denn ich halte meine kleinen „Sünden“ für verzeihbar und hoffe auf Euer Verständnis 🙂

Zutaten:
für 4 Personen

4 Suprême vom Perlhuhn
(Brust mit einem Teil des Flügels)
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
1 Knoblauchzehe, angequetscht
2 EL Butter

Champagnersauce
3 dl Perlhuhn Fond (oder Geflügelfond)
2 dl Rahm
1 halbes Glas Champagner
30 gr Butter, kalt, in Stücken

Zubereitung:

Sauce
1. Fond und Rahm zusammen in einem Suacenpfännchen sprudelnd auf die Hälfte einkochen lassen
2. den Champagner dazugiessen, nochmals um ein Drittel einkochen
3. die kalte Butter unterschwingen, warm halten, aber nicht mehr kochen lassen

Perlhuhn
1. die Suprêmes salzen und pfeffern und in mittelheissem Olivenöl allseitig etwas bräunen lassen
2. dann die Hitze etwas erhöhen, die Butter, Knoblauch und Kräuter dazugeben und die Perhuhnstücke laufend mit mit der flüssigen Butter arosieren
3. wenn das Fleisch auf Druck nur noch wenig nachgibt, aus der Pfanne heben und 5 Minuten an der Wärme ruhen lassen – erst dann aufschneiden

Die Stachys waren so schön geputzt, die habe nur kurz in kochendem Wasser blanchiert und in etwas Butter mit Salz und Pfeffer angezogen und den Kürbis eingeölt und gewürzt im Ofen gebraten

_dsc3372

Advertisements

From → Rezepte

3 Kommentare
  1. Das sieht ja lecker aus=)
    Liebe Grüße Luna

  2. Meine Absolution hast du… beinahe…, nur dass du mein Lieblingsgetränk ins Essen schüttest, kann ich dir schlecht verzeihen 😉 Tut es nicht auch ein guter Schaumwein?

  3. Meine auch, also Absolution oder hast du bei jeder Tasse Kaffee ein schlechtes Gewissen? 😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: