Skip to content

Nachos – ein Sündenbekenntnis

27. Januar 2017

_dsc3585

Ich habe gesündigt – man möge mir bitte verzeihen! Es war ein grosser Fehler! Ich weiss es! Aber kaum ist die Katze aus dem Haus, bzw. die beste Ehefrau von allen einmal nicht da … gehen die Gelüste mit mir durch 😉

Das wird nicht wieder vorkommen.

Schliesslich will ich ja in Kürze meinen „Waschbrettbauch“ an einem maledivischen Strand räkeln (siehe auch hier.

Aber so ein Teller Nachos ist halt schon etwas Feines. Obwohl ich vermutlich selber nicht so genau wissen will, wieviele Kalorien und wieviel Zusatzstoffe mit E-Nummer-Irgendwas ich zu mir genommen habe.

Ich werde dafür Busse tun … der peinigende Crosstrainer wartet schon 😀

_dsc3583Zutaten:
für 1 Person (ohne Selbstbeherrschung)

1 Sack Nachos
geriebener Käse
2 Avocados
1 Tüte Guacamole Mix
1 Becher Sour Cream
1 Glas mexikanische Salsa (mittelscharf)
1 Glas Jalapeños

Zubereitung:

1. Nachos in eine feuerfeste Form schichten und mit Käse bestreuen
2. im Ofen unter dem Grill erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist
3. Guacamole zubereiten
4. Nachos herausnehmen und mit Salsa, Jalapeños und Sourcream garnieren
5. auf jeden Nacho Chip noch etwas Guacamole geben und sich der Völlerei hingeben
6. sich nach dem Überessen nicht über Bauchschmerzen beklagen 😉

Dazu gehört natürlich ein ordentliches American Football Spiel oder in Ermangelung eins solchen, eine coole Serie. Was guckt ihr Serienjunkies grad so?

_dsc3581

From → Rezepte

9 Kommentare
  1. und das von einem Mitglied der Rettungstruppe!

  2. Ganz klassisch: Twin Peaks. 🙂

  3. Thea permalink

    Ein-, zweimal im Jahr lasse ich auch alle Hemmungen fallen.
    Bei mir war es vor einiger Zeit eine Riesenportion hessischer Spundekäs (Rezept von Arthurs Tochter) mit einer Riesenpackung Salzbrezelchen von Roland. Danach habe ich meine TV-Haltung im Sessel leicht verändert, und das Magengrummeln war weg.
    Zur Zeit schaue ich donnerstags „Blutsbande“ auf ARTE.

  4. einfach yummy und lecker vielen lieben Dank Tom

  5. @Christine: Muss ich jetzt austreten?
    @Tanja: Twin Peaks … hach, das waren noch Zeiten 😉
    @Thea: Spundekäs? Das muss ich bei Astrid mal noch nachschlagen 😀
    @Tom: Mit Vergnügen 🙂

  6. turbohausfrau permalink

    Führe mich nicht in Versuchung!

  7. Bea permalink

    Schon einmal Linthmais-Chips (Migros Zürich) versucht? Grossartig! Gruss Bea

  8. Andy, Andy… 😉 Was wäre das Leben ohne Versuchungen? Aber was genau befindet sich im Guacamole-Gewürz, was man nicht auch spielend selber machen kann?
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  9. @Susi: Versuchung? Das Thema hier ist Selbstbeherrschung 😉
    @Bea: Werde ich versuchen!
    @Eva: Ausser all den E-Irgenwas Zutaten (die wir ja sowieso nicht wollen)? Nichts! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: